Früh-In-Die-Kita-Bring-Muttis: Was essen vorher?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von liese1301 30.09.08 - 08:34 Uhr

Guten Morgen an alle,

meine kleine Tochter hat ab dem 15.10. Eingewöhnung in der Kita und langsam macht man sich dann doch schon Gedanken um das eine oder andere kleine Detail...

Bisher bekommt Joelle immer um 08.00 Uhr ihre Flasche - schläft aber auch bis ca. 07.45 Uhr...

Wenn sie dann in die Kita geht, dann wird sie ja schon gegen 07.00 Uhr hingebracht und um 08.00 Uhr gibt es da ja dann Gemeinschafts-Frühstück!

Natürlich möchte ich, daß sie dann auch was ißt mit den anderen Kiddys, aber früh braucht sie auch was Kleines zum Essen...

Was gebt ihr den Kindern vor der Kita noch? Sollte auch fix gehen, da wir auch nicht um 05.00 Uhr aufstehen wollen, nur um noch IN RUHE zu frühstücken!!

Danke und liebe Grüße
Louise + Joelle (*14.11.07)

Beitrag von quickys1 30.09.08 - 08:42 Uhr

Hallo Louise,

bei uns gibt es vor der Kita höchstens mal einen Joghurt oder einen Milchshake. Alles andere würde zu lange dauern, da meine Kinder ziemliche Trödelkinder sind.

Außerdem würden sie sonst in der Kita nichts mehr essen.

Lieben Gruß

Nicole

Beitrag von sumamaso 30.09.08 - 08:46 Uhr

Guten Morgen,

meine Tochter ißt früh´s entweder einen Joghurt oder eine Milchschnitte. Sie ist dann ab 6.30 Uhr in der Kita.

Um 8.00 Uhr gibt es dort dann Frühstück.

LG Susi

Beitrag von guldamar 30.09.08 - 08:47 Uhr

Hallo,

mein Kleiner bekommt vor der Krippe seine Milchflasche (halb sieben). Ab sieben ist er in der Krippe und kann dort frühstücken.

LG
Gul Damar

Beitrag von kleinerennmaus13 30.09.08 - 08:54 Uhr

Guten Morgen!

Unsere Emily bekommt morgens zwischen 5 und 6 Uhr (je nachdem wann sie wach wird) eine Milch mit Honig, danach wird noch bis 7 Uhr im Elternbett geschlummert und dann geht's zu um 8 Uhr ab in die Krippe, dort gibt es 8.30 Uhr dann das "richtige" Frühstück.

Liebe Grüße,
Sandra mit Emily Sophie (*30.08.2006) und #ei inside (ET 10.02.2009)

Beitrag von smeedy 30.09.08 - 08:54 Uhr

Also Julia bekommt frühs nach dem aufstehen (ca. 7 Uhr) eine Tasse Kakao. 8 Uhr gibt es dann Frühstück in der KITA.

Als ich arbeiten war, also vor der jetzigen Elternzeit, musste sie immer schon halb 7 in die KITA. Da hat sie auch zu Hause einen Kakao getrunken und dann manchmal in der KITA halb 7 schon ne Milchschnitte oder ein Kinderpingui gegessen, aber äußerst selten.

smmedy

Beitrag von norddeich 30.09.08 - 09:00 Uhr

Hallo Louise

meine Maus geht morgens um halb 8 in den kiga und sie ißt erst im kiga. Sonst müßte ich sie ja noch früher wecken und das möchte ich.

Außerdem möchte sie viel lieber im kiga mit den anderen Kindern essen.

lg melanie und felicia 19.3.2006

Beitrag von nuckelspucker 30.09.08 - 09:01 Uhr

hey,

bei uns ist es ebenso. es gibt ein gemeinsames frühstück im KIGA, aber ich gebe niclas zuhause immer noch ne kleinigkeit, bevor wir losfahren.

bei uns im angebot sind:

joghurt, müsli, obst, marmeladenbrot...

mehr fällt mir grad nicht ein.

lg claudia

Beitrag von clarissa39 30.09.08 - 09:04 Uhr

Hallo,

meine Kleine schläft bis ca 06:30 Uhr. Dann bekommt sie ihre Milchflasche 3er Nahrung und ab 08:00 Uhr ist sie in der Krippe. Dort gibt es dann um 08:30 Uhr Frühstück.

lg
clarissa + Sophie (*26.05.2007)

Beitrag von ilka24 30.09.08 - 09:14 Uhr

Hallo,

bei uns geht es ganz flott morgens.

Bis vor 3 Monaten habe ich Zoe noch morgens um 7.00 Uhr geweckt und sie hat eine Milchflasche (200 ml) getrunken.

7.10 war anziehen + losfahren 7.30 Uhr Krippenankunft und 8.00 Uhr Frühstück in der Krippe.

Meist hat sie nur sehr wenig in der Krippe zum Frühstück gegessen. Mir war schon klar, dass das an der Milch liegt, ohne Flasche hat sie morgens aber immer sehr geweint und der Start in den Tag war für uns beide schlecht. Außerdem bekommen die Kinder in der Krippe nur zu den Mahlzeiten etwas zu trinken, das finde ich zu wenig.

Mit ihren 200 ml am morgen hatte sie so schon einen gewissenen Flüssigkeitsvorrat.

Seit 3 Monaten wacht unsere Maus früher auf, so dass sie an unserem Frühstück teilnimmt. Da gibts dann um 6.45 Uhr eine Scheibetoast mit Nutella. Sie frühstückt seither mehr in der Krippe.

Zoe ist übrigens fast 2,5 J. und besucht die Krippe seit sie 1,5 J. ist.

LG

Ilka

Beitrag von schlumpfine2304 30.09.08 - 09:42 Uhr

hallo.

unser sebastian isst normalerweise nix vor der kita.
(aufstehen zwischen 7 und halb 8, fertig machen, um 8 in der kita, halb 9 gibts da frühstück)

ausnahme ist, wenn er sagt, das er ne stulle möchte, dann gibts die "auf die hand" im auto.

oder ... er ist soooo früh wach, das wir noch frühstücken können, dann tun wir das (ist aber erst ein- oder zweimal vorgekommen in dem jahr, welches er schon in der kita ist)

lg a.

Beitrag von elvira79 30.09.08 - 09:52 Uhr

Guten Morgen,

ich les hier die ganze Zeit "Milchschnitte"+"Kinder-Pingui"+"Nutellatoast"... so ein (Verzeihung) Blödsinn zum Frühstück ist gar nicht nach meiner Vorstellung.

Ich habe das gleiche Problem wie du und habe daher bereits angefangen, mit meinem Sohn zu "Minifrühstücken". Er bekommt entweder ein kleines Müsli (Hirse, Premilch, Obst), eine Stulle (ohne alles) oder nur Obst. Da er noch gestillt wird nachts, bekommt er weder Voll- noch Folgemilch (Pre sind nur noch Reste), das wird aber irgendwann kommen, wenn er abgestillt ist.

Ich muss um 5 Uhr hoch, meinen Sohn wecke ich erst später (trotzdem zu früh für ihn). Um 6 Uhr verlassen wir bereits das Haus - allesamt. Ich bereite daher das Frühstück am Abend vorher vor (mich stört ein etwas brauner Apfel nicht), dann hat man auch 5 Minuten, um sich mit dem Kind hinzusetzen. Ich brauche das nämlich auch, habe dann 1 h Autofahrt vor mir, da muss ich vorher doch mal was im Bauch haben.

Beim gemeinsamen Frühstück bei der Tamu um 8:30 wird er dann wenig essen, das ist mir aber wurscht, ich halte ernährungs- und erziehungstechnisch nichts davon, ein Kind ganz ohne Nahrung aus dem Haus gehen zu lassen. Mindestens ein Becher Milch (pur, höchstens mit Honig), in Ruhe im Sitzen getrunken, sollte drin sein. Alles andere versaut m.E. die Ernährungsgewohnheiten.

LG, Elvi

Beitrag von jomii 30.09.08 - 10:04 Uhr

Unser Tagesablauf ist eurem sehr ähnlich. Auch ich stehe kurz nach fünf auf, damit wir pünktlich um 6Uhr los können. Da Julian es nicht anders gewöhnt ist, trödelt er auch nicht allzu sehr. Er ist eben noch ein Kind! Ist halt alles eine Organisationsfrage. Auch wenn man so früh und kurz nach dem Aufstehen noch keinen großen Hunger hat, sollte ne Kleinigkeit (bei uns Müsli, Obst oder Quark und Tee/Milch, ganz selten mal auch einen Butterkeks) drin sein. Frühstück ist die wichtigste Zeit des Tages! Und da die Kinder sich in der Krippe, Kita oder TaMu auch viel mehr auspowern, als wenn sie zuhause sind, essen sie in der Regel auch viel besser in der Einrichtung. Da würde ich mir überhaupt keine Gedanken drum machen!

Beitrag von ilka24 30.09.08 - 11:28 Uhr

Hi,

ich bin eine Nutellatoast-Mama und kann dir sagen, dass meine Tochter in der Kita an 4 v. 5 Tagen nur vegetarische Kost angefangen bei Sesambällchen über Grünkernbratlinge bishin zum fleischlosen Frikassee bekommt. Da finde ich es durchaus i.O. wenn sie 1x am Tag morgens ein Nutellatoast bekommt.

Schließlich nascht sie sonst nix.

LG

Ilka

Beitrag von mitzl 30.09.08 - 12:15 Uhr

Hm, was hat Nutella nun mit vegetarischer Kost zu tun? Nutella ist doch auch vegetarisch? #kratz

LG Mitzl ;-)

Beitrag von ilka24 30.09.08 - 12:22 Uhr

Ich meinte das eher in dem Zusammenhang, dass meine Tochter von 5 Mahlzeiten am Tag 3 ökologisch einwandfreie, vitaminhaltige und eben vegetarische bekommt. Da kann dann auch einmal am Morgen etwas weniger "wertvolles" ins Bäuchlein oder?

LG

Ilka

Beitrag von katjafloh 30.09.08 - 10:02 Uhr

Also bei uns im KiGa gibt es schon 7.30 Frühstück. Deshalb hat meiner nie vorher was gegessen. Er hat nur immer seine Tasse Milch nach dem Aufstehen getrunken. Das macht er auch heute noch, aber keine Milch, sondern jetzt mit 6 Jahren trinkt er Tee.

Gib ihr doch früh ihre Milch, dann kommt sie hin bis zum Frühstück.

LG Katja

Beitrag von elke77 30.09.08 - 10:14 Uhr

Anna geht zwar zur TM, hat aber in dem Alter frühs auch nur ihre Milch getrunken und dann bei der TM nochmal "richtig" gefrühstückt. So war die Zeit frühs zuhause entspannter und nicht allzu hektisch.
Erst als ich die Morgenflasche komplett abschaffte - und das war nach dem 2.Geburtstag #schein - frühstückt sie zuhause, ehe es zur TM geht. War am Anfang ein bisschen hektisch, weil Essen länger dauert als Trinken #schwitz aber das pendelte sich dann auch schnell ein.
LG, Elke

Beitrag von mitzl 30.09.08 - 10:20 Uhr

Hallo Louise,

die Unsrige trinkt morgens immer ihre Flasche Vollmilch, während wir frühstücken. Außerdem ißt sie von meinem Vollkornsemmel ein kleines Stückchen mit, wenn sie mich essen sieht, oder bekommt noch Apfelschnitz oder ein Stück Käseknäcke. Bei der Tagesmutter bekommt sie dann richtig Frühstück. Süßigkeiten zum Frühstück gibt es bei uns nicht, sondern nur ausnahmsweise zur Kaffeezeit als Schmankerl.

LG Mitzl :-)