Tonsipret - was haltet ihr davon?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von teeniemom18 30.09.08 - 08:38 Uhr

Guten morgen!!

Ich und mein sohn, sind seit einigen Tagen Krank bzw. er hat mich angesteckt!

Der Kia, hat mir Tonsipret in die Hand gedrückt..
Ehrlich gesagt hab ich mir jetzt nicht alles in den Beipackzettel durchgelesen, nur die dosierung.

Mein Mäuschen hat total gewürgt und später auch erbrochen.

Da es ja auch für Erwachsene ist, hab ich es gestern abend auch genommen.. #schock Da ist ja 55% Alkohol drin #kratz

Darf man sowas Kindern denn geben???

Also, es schmeckt sehr sehr stark...!
Was meint ihr?

Beitrag von katjafloh 30.09.08 - 10:09 Uhr

Verdünn es mit Wasser, dann schmeckt es nicht so extrem, das sie erbrechen muß. In den meisten planzlichen Mitteln ist Alkohol mit drin. Sie trinkt ja aber nicht die ganze Flasche, also macht das bischen nix. Es gibt aber auch Tabletten von Tonsiopret, die muß man auf der Zunge zergehen lassen ohne Alkohol, weiß aber nicht, ob die auch für Kinder sind.

LG Katja

Beitrag von cocoskatze 30.09.08 - 11:03 Uhr

*öörks*

Das ist echt mehr als ekelig, auch wenns gut hilft..........................

Ich denke nicht, dass du es deinem Schatz aufnötigen solltest. Es gibt genügend Medis für Kinder, die ohne Alkohol sind.

Normalerweise sollte ein Kinderarzt schon so klug sein, und ein für Kinder passendes Medikament verschreiben.

LG
und gute Besserung,

Simone