stillen nach bw piercing

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von doreenscheim 30.09.08 - 08:43 Uhr

hallo ihr lieben,
könnt ihr mir bitte eure erfahrungen mitteilen wie ihr mit dem stillen nach einem brustwarzenpiercing zurecht gekommen seid.
bin 9.ssw und will es bald raus nehmen damit es gut abheilen kann bevor es losgeht.
vielen dank schon mal

Beitrag von melmystical 30.09.08 - 09:08 Uhr

Hallo! :-)

Ich habe zwar selber kein BW-Piercing, habe aber gestern erst einen Bericht darüber gelesen.

Du kannst das Piercing ruhig drin lassen, du müsstest es nur jedes Mal rausnehmen, wenn du stillst, damit das Baby nicht drauf rumnuckelt.
Es kann allerdings sein, dass durch das piercen ein paar Milchdrüsen verletzt wurden und dadurch nicht ganz so viel Milch dort herauskommt, wie vielleicht aus der anderen Brust. Muss aber nicht sein.


Vielleicht hilft dir das etwas.
Also, ich musste damals mein Augenbrauen-Piercing für die Arbeit immer rausnehmen und durch das ständige rein und raus hat sich das Loch ständig entzündet. Deshalb habe ich es schließlich ganz rausgelassen.
Falls sich eine BW auch so schnell entzünden kann, würde ich dir vielleicht raten, es ganz rauszunehmen. Am besten sofort, denn wie schnell oder langsam es abheilt, weiß ich nun nicht. #gruebel

Gruß

Melanie

Beitrag von vukodlacri 30.09.08 - 10:42 Uhr

Ich hatte jahrelang ein BW-Piercing und habs bereits im ersten Trimester der Schwangerschaft entfernt, weil ichs einfach nur unangenehm fand.
Das Stillen klappte problemlos, aber ich hab im Vorfeld auch gehört, dass angeblich irgendwelche Milchkanäle verletzt sein könnten und es Probleme geben könnte.
Nunja, ich hatte keine Probleme und still heut noch nach 13 Monaten völlig normal.
Ich hatte auch nicht das Gefühl, dort würde weniger Milch rauskommen oder so...also es machte einfach keinen Unterschied für mich.
Allerdings wär ich nie auf die Idee gekommen, das drinzubehalten und nur zum Stillen rauszunehmen...dafür fand ichs während der Schwangerschaft schon zu unangenehm, und wenn ich mir vorstell, gerade in der Anfangszeit das Ding dauernd raus- und wieder reinpulen zu müssen, alle halbe Stunde oder alle 10 Minuten...ne danke.
Ansich kannst dus halt noch ne Weile drinlassen, wenns dich nicht stört, spätestens zur Entbindung würd ichs aber rausnehmen.

LG

Beitrag von shoern 30.09.08 - 11:38 Uhr

hallo.
also hatte auch ein BW-piercing und habe es während der ss rausgenommen,weil es unangenehm war,da die brust sich verändert während der ss.
Hab es ab und zu wieder reingemacht, weil ich net wollte das es zuwächst, aber nach einer woche war es dann doch zugewachsen#schmoll
aber stillen klappte problemlos;-)

Beitrag von kitty0280 30.09.08 - 12:10 Uhr

Aufs Stillen wirkt sich das nicht großartig aus, mach es einfach vor dem Stillen raus. Hab in der Schwangerschaft kein pircing entfernt!

Beitrag von doreenscheim 30.09.08 - 15:31 Uhr

vielen dank, das beruhigt mich, hatte viel negatives gehört, will aber unbedingt wieder stillen.