Mittel gegen Halsweh in Stillzeit?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sushi72 30.09.08 - 08:46 Uhr

Hallo,
leider bin ich heute mit gräßlichen Halsschmerzen aufgewacht. Da ich voll stille kann ich ja nicht alles nehmen. Weiß von euch jemand etwas, das man in der Stillzeit dagegen nehmen kann? Fahren am Freitag in Urlaub und ich will unbedingt fit sein.

Danke

Beitrag von emmy06 30.09.08 - 08:57 Uhr

Hallo...

mit Medis kenn ich micht jetzt nicht so aus, aber frag doch diesbezüglich mal bei Embryotox nach.

Ansonsten kannst Du warme, feuchte Zwiebelwickel machen. Mit Salbeitee gurgeln.

LG und gute Besserung Yvonne

Beitrag von biene8520 30.09.08 - 09:12 Uhr

Hallo!

Nee, lieber nicht mit Salbei gurgeln. Salbei wirkt stillhemmend! Nimmt man auch zum Abstillen! Auch keine Salbeibonbons lutschen!

Mir wurde Islamoos (Lutschtabletten) in der Apotheke und von Hebi empfohlen. Die wirken zwar nicht sooo dolle, aber immerhin etwas. Ansonsten warmer Tee (aber z.B. auch kein Pfefferminztee) trinken.

Und diese Zwiebelwickel sollen auch helfen.

Gute Besserung!

LG
Biene

Beitrag von emmy06 30.09.08 - 09:16 Uhr

Solange man es nicht schluckt wurde mir gesagt ist Salbeigurgeln ok #kratz
Ich habs auch schon gemacht, aber nur einmal, das war so widerlich, das ich das Klo umarmt habe *bäh*

Sorry, falls das mit dem Gurgeln von Salbei wirklich nicht erlaubt ist.....

Beitrag von biene8520 30.09.08 - 09:21 Uhr

Also meine Hebi hat mir damals sooo dringend davon abgeraten, dass ich um Salbei einen großen Bogen gemacht habe. :-p

Beitrag von sushi72 30.09.08 - 09:49 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten. Werde mal das mit den Zwiebeln versuchen. Islamoos lutsche ich schon. Aber richtig helfen tun die ja nicht. Mit dem Salbeitee weiß ich auch nicht so recht. Gurgeln müsste doch eigentlich gehen?

LG sushi

Beitrag von biene8520 30.09.08 - 09:54 Uhr

Also wie gesagt, mir hat meine Hebi auch vom Gurgeln so dermaßen abgeraten, dass ich das dann auch nie probiert habe...

Ich habe bei Erkältungen immer warmen Hagebuttentee mit Honig gesüßt und dann eine Zitrone ausgepresst hineingetan. Wegen dem Honig, der ja auch desinfizieren soll, war das dann auch nicht so sauer.

LG
Biene

Beitrag von katjafloh 30.09.08 - 09:57 Uhr

Also ich kann Islamoos-Pastillen oder Fenchelhonig empfehlen. Und einen warmen Schal um den Hals.

LG Katja

Beitrag von vukodlacri 30.09.08 - 10:48 Uhr

Ich hab auch grad ne Erkältung *seufz*
Meine Halsschmerzen hab ich innerhalb von 2 Tagen mit Lemocin Lutschtabletten, heißer Milch mit Honig, heißem Hustentee (mit Thymian, Fenchel, Eibisch...gibts in Drogerien) und Kamillendampfbädern in den Griff bekommen.
Ist alles stillkompatibel, ich still ja selber noch.
Und nicht soviel reden, viel Ruhe (wenns denn geht), alles bissel langsamer angehn.
Achja, und ich leg mir abends ne Wärmflasche ins Bett, weil ich immer so kalte Füße hab. Dann schwitz ich so richtig schön und schwitz den ganzen Mist einfach raus.

Gute Besserung!