Beikoststart mit Abendbrei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sushi72 30.09.08 - 08:48 Uhr

Guten Morgen zusammen

Hat von euch jemand die Beikost mit dem Abendbrei angefangen? Mit was genau beginnt man da und wie waren eure Erfahrungen?
Danke für eure Antworten, sushi

Beitrag von emmy06 30.09.08 - 08:56 Uhr

Hallo...

nein, wir haben jede neue Mahlzeit spätestens Mittags ausprobiert, damit etwaige Unverträglichkeiten nicht in die Abendstunden oder gar Nacht fallen.
Auch den klassischen Milchbrei am Abend haben wir zuerst Mittags getestet, ob Tom ihn verträgt.

Abendbrei ist ein Brei aus Pre oder 1er Milch, mit Getreideflocken und bischen Obst/Gemüse.

Solltest Du Dir durchschlafen oder nur besseren Schlaf versprechen vom Abendbrei, das hat nix mit der Sättigung zu tun, sondern ist ein Reifeprozess.
Unser Sohn schlief vollgestillt bereits durch und seit er 6 Monate alt ist nicht mehr. Er lernt zuviel Neues, bekommt Zähne usw. All das verhindert sein Durchschlafen.


LG Yvonne

Beitrag von quakquak 30.09.08 - 10:23 Uhr

Wir haben auch abends gestartet. Ich hab einen Milchbrei aus Hi** HA1 und Hirseflocken gemacht. Es gab keine Probleme wegen Unverträglichkeit. Aber da ist jedes Kind anders.
Vielleicht probierst Du es erstmal am Wochenende, wenn Dein Partner Dich evtl. unterstützen kann, sollte Dein Kind mit Blähungen reagieren.

LG Karin +Daria 2.10.2004+ Martin 3.03.2008