Formulierungshilfe für Stellengesuch !!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hopselchen 30.09.08 - 08:58 Uhr

Nachdem mir hier bei meiner Bewerbung schon viel geholfen wurde #danke brauche ich nun eure Hilfe für ein Stellengesuch für die Zeitung.

Dachte so daran:

Industriekauffrau, Weiterbildung zum Betriebswirt (staatl.gepr.), hoch motiviert und engagiert, sucht nach abgeschl. Familienplanung Widereinstieg im kaufm. Bereich auf Teilzeitbasis.

Was meint ihr ???

Beitrag von manavgat 30.09.08 - 10:26 Uhr

wen interessiert die abgeschlossene Familienplanung? Wiedereinstieg disqualifiziert Dich!

Betriebswirtin (staatl. gepr.), Erfahrung in blablaba, engagiert und motiviert sucht Teilzeitstelle (bis xy Stunden) im kaufm. Bereich (kann man das näher spezifizieren?), PLZ-Gebiet xyz, Tel. für erstkontakt: (Handy-Nr mit Prepaid, kannste dann entsorgen).

Gruß

Manavgat

Beitrag von dani040178 30.09.08 - 18:33 Uhr

Bei den Worten Wiedereinstieg und Familienplanung (egal ob abgeschlossen oder nicht) schellen bei vielen AG die Alarmglocken (Kinder = Fehlzeiten durch Krankheiten etc), also komplett weg lassen!

Ich verstehe nicht, warum sich viele Frauen in beruflichen Dingen gern kleiner machen als sie sind. Welcher Mann würde von abgeschlossener Familienplanung erzählen?

[Alice ein]
Wir Frauen müssen in beruflichen Dingen anfangen zu denken wie Männer. Hier bin ich, ich bin die Beste und nach mir die Sintflut!
[Alice aus] :-p

Viel Glück #klee

Daniela