knötchen in achselhöhle

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelsalat 30.09.08 - 09:20 Uhr

guten morgen ihr lieben

#torte#tasse bitteschöööön. bedient euch, wenn ihr mögt.

ich habe da mal eine frage, auch wenn ihr mir wahrscheinlich nicht wirklich helfen könnt.
ich habe da gestern ein kleines knötchen in der achselhöhle entdeckt, es tut auch ein wenig weh, ich weiß jedoch nicht, ob das nicht durch meine rumfummelei daran kommt. erst dachte ich, dass es vielleicht ein pickelchen vom rasieren ist. heute habe ich jedoch festgestellt, dass es doch weiter unter der haut sitzt:-( am 7.10. habe ich meinen nächsten arzttermin. meint ihr, das reicht, wenn ich meine frauenärztin dann mal darauf anspreche??? ich will ja wirklich kein hypochonder sein, aber irgendwie geht mir das ding nicht aus dem kopf!!!

hatte einer von euch auch schon mal sowas? hat es sich dann vielleicht doch als "unterirdischer" pickel entpuppt???

#danke für eure meinungen!!

lg, katrin

Beitrag von manuelsprinzessin 30.09.08 - 09:24 Uhr

Hallo Namensvetterin.. :) Also unter den Achseln sind ja Lymphknoten, als ich das pfeiffische Drüsenfieber hatte, waren die total angeschwollen und ich konnte die arme kaum untern halten.. Meinst du es könnten auch die Lymphknoten sein?

LG Katrin

Beitrag von nudelsalat 30.09.08 - 09:34 Uhr

hallo katrin.

hmm, weiß ich nicht. ich weiß ja nicht, wie sich geschwollene lymphknoten anfühlen#kratz aber es ist ja auch nur ein knötchen, nur auf einer seite. fühlt sich an, wie ein großgeratener harter pickel...nur weiter unter der haut. da es auch weh tut, dachte ich halt, es sei auch ein pickel.hmm, ich sollte mal aufhören, daran rumzufummeln....

ich hatte als kind mal das pfeiffische drüsenfieber, da ging es mir aber körperlich total beschissen#schock ich dachte ich müsse sterben, so krank war ich....meine drüsen am hals waren da geschwollen, die waren aber wesentlich dicker!!!(als der "pickel" in meiner achselhöhle)....was meinst du? reicht das, wenn ich damit nächste woche losgehe??? irgendwie komme ich mir ja schon doof vor#kratz

Beitrag von shalin383 30.09.08 - 09:28 Uhr

Hallo,

ich hab das auch manchmal und bei mir sind es die Lymphen.

Hast du irgendwie ne leichte Erkältung, oder du bekommst vielleicht eine? Ich hab das Häufig in verbindung mit einer Erkältung und Husten, geht danach von alleine wieder weg.

LG Nina

Beitrag von nudelsalat 30.09.08 - 09:35 Uhr

hallo nina!!

danke für deine antwort. hmm, ich bin eigentlich sehr gesund!!!müssten die lymphen denn dann nicht auch auf der anderen seite geschwollen sein????

Lg

Beitrag von bienchen681 30.09.08 - 09:32 Uhr

Hallo Katrin,

es könnte eine entzünde Talgdrüse oder Haarwurzel sein. Wenn es Dich nicht zu sehr stört und es auch nicht so weh tut, dann reicht Dein Arzttermin am 07.10. auf jeden Fall.
Könntest Dir auch in der Apotheke "Ilon Abzesssalbe" holen und die mal paar Tage mit nem Pflaster drauf machen. Die Salbe ist in der Schwangerschaft auch erlaubt.


Alles Gute #blume

Beitrag von nudelsalat 30.09.08 - 09:37 Uhr

hallo bienchen!!!

#danke!! auf so eine antwort habe ich gehofft!! hattest du das schon mal??? kann das denn wirklich sein, dass das dann so weit unter der haut sitzt?? bis jetzt ist nämlich noch kein überirdischer pickel in sicht#kratz
wenn es so eine wurzelentzündung ist, bin ich erleichtert. damit brauche ich auch nicht zum arzt rennen. habe nur angst, dass es was anderes ist#schwitz

LG

Beitrag von bienchen681 30.09.08 - 09:46 Uhr

Oja!! Diese Dinger können ganz schön tief sitzen!
Also ich habe schon seit 10 Jahren damit zu kämpfen, allerdings ist es bei mir chronisch, also schon ne eigene Krankheit. Aber vom Prinzip her vermutlich das gleiche.
Es kann sein, das dieser Knoten von ganz allein wieder verschwindet, wäre natürlich am Besten.
Im schlimmsten Fall muß sowas chirurgisch geöffnet werden. Aber keine Angst!!! Davon bist Du noch weit entfernt. Ich würde an Deiner Stelle einfach mal abwarten, an dieser Stelle nicht rasieren, kein Deo! und natürlich nicht dran rum fummeln!!! ;-)

Beitrag von sabb82 30.09.08 - 09:34 Uhr

Schönen guten Morgen,

Vielen Dank für das Stück Kuchen!
Also, ich hab bei mir vor kurzem auch sowas entdeckt und war auch ziemlich verunsichert deswegen. Es könnten natürlich die Lymphknoten sein, wie schon geschrieben wurde, bei mir sind es allerdings kleine Milchdrüsen... Ja, die können bei einer fleißigen Brust laut meiner Ärztin bis in die Achselhölen reinwachsen #schwitz
Das soll nicht weiter schlimm sein, höchstens beim Milcheinschuss etwas schmerzhaft :-(

lg, Sabb

Beitrag von nudelsalat 30.09.08 - 09:40 Uhr

#schockecht????

das hab ich allerdings auch noch nie gehört!!!
ich dachte auch immer, dass die drüsen größer sein, etwa die hälfte eines golfballes???
ich werde meine ärztin auf jeden fall mal darauf ansprechen!!

#danke für deine antwort!

Beitrag von sabb82 30.09.08 - 09:56 Uhr

Man hat ja ganz viele Milchdrüsen und das Ding, das ich hab ist genauso klein, wie das was du beschreibst. Außerdem hab ich es auch nur auf einer Seite...

Gerechnet hatte ich aber wirklich auch mit allem, nur nicht damit!

lg

Beitrag von saja503 30.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo,

ich denke auch, dein FA-Termin am 7. reicht. Ich hatte das auch schon manchmal, dann wars entweder ne entzündete Schweißdrüse oder ein angeschwollener Lymphknoten. Hattest du als Kind oft Angina? Dann kommt das mit den Lymphknoten schon mal vor. Kein Grund zur Panik.

Liebe Grüße

saja503 und #ei (9.ssw)