Utrogest - Dossies ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von iltisbaby 30.09.08 - 09:54 Uhr

Hallo,
wer hat denn schon mal Utrogest genommen wegen Gelbkörperschwäche? #kratzUnd vor allem in welcher Dosies -
muss man bei der Einnahme etwas beachten? Ab welchem ZT wurde das Medikament bei euch verordnet.
Ich soll lt. FA die Tabl. oral einnehmen.
Herzlichen Gruß Iltisbaby#danke

Beitrag von minimi08 30.09.08 - 10:03 Uhr

Guten Morgen !

Die meisten Frauen hier nehmen Utrogest vaginal ein.....die Kapseln werden also in die Scheide eingeführt weil es bei einer oralen Einnahme vermehrt zu Nebenwirkungen kommt.

Wenn Dein FA Dir die Kapseln so verschrieben hat, dann würd ich vielleicht nochmal mit ihm darüber reden.

Die "Dosis" ist bei jeder Frau unterschiedlich und es kommt auf den Grad der Gelbkörperschwäche an.

Utrogest soll man übrigens erst nach dem Eisprung einnehmen.

Ich bin wirklich immer wieder überrascht wie wenig viele Frauen hier über die Einnahme ihrer Medikamente aufgeklärt werden oder warst Du einfach zu aufgeregt und hast es Dir deswegen nicht gemerkt ?

LG und viel Erfolg
Minimi

Beitrag von iltisbaby 30.09.08 - 10:09 Uhr

Ich habe mir so viell notiert in der Kiwu Praxis aber genau das fehlt - und aufgeregt war ich auch.#huepf Aber ich bin im Moment in der 1 Zyklushälfte und muss auch vor de ES nochmal zum FA. #bla
Danke für deine schnelle Antwort!
Herzliche Grüße Iltisbaby

Beitrag von minimi08 30.09.08 - 10:11 Uhr

Na dann...frag einfach nochmal nach und gaaanz vieeel Erfolg !#klee

Beitrag von kinderwunsch_hh 30.09.08 - 10:04 Uhr

Hallo,

dein FA muss dir doch eine Dosis genannt haben #kratz Die ist bei jeder Frau anders, eben je nach Indikation.

Mir wurde gesagt, Utrogest nur vaginal. Frag deinen FA nochmal.

Liebe Grüsse
Wiebke

Beitrag von iltisbaby 30.09.08 - 10:18 Uhr

Ich war in der Kiwupraxis und habe dort so viel Input bekommen.....#kratz
Aber ich muss vor meinem nächsten ES nochmal zu meinem FA und werde ihn fragen.
Ich habe auch noch die Packungsbeilage gelesen und wurde noch unsicherer.
Danke für deine Antwort#danke
Herzliche Grüße Iltisbaby

Beitrag von batzylein 30.09.08 - 10:05 Uhr

Hallo Iltisbaby,

ich habe Utro jeweils nach stattgefundener IUI einnehmen müssen.

Die Einnahme erfolgte vaginal in der Dosis 2-2-2.

Vaginal wird von vielen FÄ empfohlen, da es schonender ist und besser vom Körper aufgenommen werden kann, da so der Magen-Darm-Trakt aus dem Spiel bleibt.

Nebenwirkungen, meißt in Form von PMS (Brustziehen, leichte Übelkeit, UL-Ziehen, etc.) und eine leicht erhöhte Körpertempi treten öfter auf.

Auch verschiebt sich gelegentlich der Zyklus durch die Einnahme von Utro um 3 - 5 Tage (bei mir waren es immer 4-5 Tage).

Viel Erfolg damit.

LG

Silvia

Beitrag von iltisbaby 30.09.08 - 10:16 Uhr

Herzlichen Dank für deine Antwort!#danke
Ich muss vor meinem nächsten ES auch nochmal zu meinem FA #blaaber ich mich hat die Frage so arg beschäftigt und dann habe ich auch noch die Packungsbeilage gelesen und wurde noch unsicherer....

Ich hoffe nun weiter

Herzliche Grüße Iltisbaby

Beitrag von couchel 30.09.08 - 10:06 Uhr

Hallo,

also bei mir war das so vor 3 Monaten: ES ausgelöst mit Predalon am Donnerstag und 3 Tage später, 2 stück Utrogest Vaginal eingeführt :-( und zwar vor dem Schlafen gehen!
Aber die Dosierung ist bei jedem anders!
Hoffe ich konnte dir helfen?!

LG couchel#herzlich

Beitrag von iltisbaby 30.09.08 - 10:11 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort.#liebdrueck
Ich muss auch vor meinem nächsten ES nochmal zu meinem FA. Mich beschäftigte die Frage einfach nur so und die Packungsbeilage habe ich auch gelesen und wurde nur noch unsicherer....

Herzlichen Gruß Iltisbaby

Beitrag von annaval 30.09.08 - 11:16 Uhr

hallo!

also ich habe 3x2 verschrieben bekommen, mein FA meinte auf nachfrage (kam mir viel vor), dass man utro nicht überdosieren kann, der körper scheidet den rest aus.

morgens und abends nehme ich es vag und mittags oral, da ich bei der arbeit bin.

anfangen soll ich erst, wenn der ES sicher vorbei ist, lt. FA hätte ich den am Sa/So haben sollen. denke vom ziehen her aber erst am Mo, und meinte tempi ist auch noch nicht gestiegen, also warte ich um sicher zu sein #schein.

wenn die tempi hoch geht fange ich dann an.

vielleicht hilft dir das #blume?

liebe grüße
anna

Beitrag von iltisbaby 30.09.08 - 11:22 Uhr

Danke für deine Antwort!#danke
Ja es hilft mir von euch allen zu hören wie es euch ergangen ist.#liebdrueck
Leider war ich in der Kiwu Praxis sehr nervös und habe warscheinlich nur die Hälfte aufgenommen.ABer ich muss vor meinem ES nochmal zu meinem FA und kann dann dort nochmal fragen ob vasg oder oral. Ich weiß nur och 3 x tägl.
Dann muss ich nochmal mit meinem FA sprechen.#bla
Herzliche Grüße Iltisbaby