Bin kurz vorm Verzweifeln, schon wieder schwanger nach KS!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von samy1981 30.09.08 - 10:14 Uhr



Hallo zusammen,

ich bin grade völlig fertig mit den Nerven!!! Ich bin schon die ganze Zeit krank, Halsschmerzen, Fieber, Schnupfen usw. und wollte heute morgen mit dem Antibiotika beginnen, warte aber schon seit über einer Woche auf meine Periode. Irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl und hab getestet (hab noch soviele Test zuhause, da es bei Hannah ja mit dem schwanger werden nicht so einfach war)!!!

Und es ist sofort nach 30 Sekunden oder so schwanger erschienen!!! Ich bin echt völlig hin- und hergerissen, ob ich mich jetzt freuen soll oder ob ich weinen soll. Für Hannah haben wir so lange gebraucht, 3 INS. jedes Mal negativ und es hat dann nur mit Clomifen geklappt. Das war für uns wie ein Wunder!!!! Aber diesmal ist uns einmal das Kondom geplatzt und jetzt bin ich schwanger!!! Das kann doch gar nicht sein!!!

Ich hab soviel Angst, da meine KS-Narbe noch immer nicht verheilt ist und auch dass ich 2 Kindern nicht gerecht werde. Außerdem hab ich totale Angst, dass die 2 SS genau wie die erste verläuft und das war wirklich der Horror. Ich bin eigentlich die komplette SS nur gelegen, bis zur 25 SSW hab ich mich ständig übergeben. Was ist wenn das diesmal wieder so ist, ich hab doch noch meinen kleinen, süßen Spatz um die ich mich kümmern muss!!!

Mein Mann freut sich total, grade eben schrieb er mir ne SMS, " Mach dir mal keine Gedanken, wir schaffen das, es wird vielleicht noch ein bisschen anstrengender, aber dafür werden wir bald doppelt so oft angelächelt!!!

Sorry, wenn alles etwas unverständlich geschrieben ist, aber ich bin grade völlig durcheinander!!!

Lieben Gruß,

Samy

Beitrag von michi0512 30.09.08 - 10:19 Uhr

hallo samy!

auweia, dat ist n brocken. mir gings vor 2 wochen auch so - aber mein test war neg.

ich hatte die selben ängste wie du - bei uns wäre es nummer 3 gewesen.

aber meine ersten beiden sind auch nur 2 jahre auseinander.

du schaffst das wirklich! es ist stress pur, wirst dir oft die krätze wünschen - aber dein mann hat vollkommen recht!!!!

vielleicht ist das einfach schicksal, deine vorhersehung! nimm das geschenk an. du könntest es dir nie evrzeihen.


in meiner ersten ss lag ich fast nur im KH, mein kleiner wäre fast in der 25. ssw gekommen, hatte nur bettruhe, cerclage etc....

2ss: bis zum ende fit wie ein turnschuh, 1 woche KH aufenthalt wegen verdacht auf wehen (war aber schon 33.ssw) und ansonsten gings mir super :-)

alles kann - nichts muss.

wünsche dir / euch alles gute, du machst das schon

glg

Beitrag von dani-79 30.09.08 - 10:21 Uhr

Erstmal Glückwunsch zu eurem Glück! Ich kann deine Bedenken verstehen, habe in deiner VK gesehen das Hannah ja erst im Mai geboren wurde- ich denke du solltest schnellstmöglich deine FA informieren und das mit ihr besprechen!
Alles Gute für euch!
Dani

Beitrag von maus269 30.09.08 - 10:23 Uhr

hallo samy
#liebdrueck
lass dich mal bissl trösten :-)
also das du wieder schwanger bist und diesmal so einfach ist natürlich schon schön. aber seid ihr denn wirklich bereit jetzt gleich wieder ein kind zu bekommen? weißt du, mir gehts ähnlich. ich hab zurzeit auch angst, wieder schwanger zu sein. trau mich einfach keinen test zu machen. aber bei mia hab ich gemerkt dass ich schwanger war, weil ich extreme hitzewallungen hatte. udn das hab ich jetzt teilweise wieder. nehme noch cerazette, deshalb weiß ich nicht ob ich meine regel bekommen hätte oder nicht.
ich hatte auch einen kaiserschnitt. schreckliches erlebnis find ich. aber ich kann dir ja mal berichten, dass eine bekannte von mir auch im april 2007 kaiserschnitt hatte und jetzt wieder ein kind zur welt gebracht hat. ist also auch unmittelbar danach wieder schwanger geworden. bei ihr war das auch total komisch mit der narbe. die muss wohl seitlich gewesen sein und ist nie richtig verheilt. die haben die jetzt wieder aufgemacht und richtig zugemacht. weiß keine details, aber ich glaub, mit der narbe dürfte nicht das größte problem sein. bist sicher nicht die einzige.
geh am besten mal zum doc und schau mal wie weit du schon wieder bist. und dann könnt ihr ja entscheiden wie ihr weiterhandelt. ich mein, groß geworden ist bis jetzt jedes kind und auch wenns wieder so eine schlimme ss werden sollte, dann hast sicher jemanden der dir gern hilft.
also kopf hoch :-)
lg sandra mit mia *23.04.08

Beitrag von michi0512 30.09.08 - 10:26 Uhr

hi sandra,

ich nehm auch cerazette, hatte hitzewallungen, brustweh, rückenziehen und übelkeit. das kam aber durch eine hormonumstellung im körper. haarausfall ging auch plötzlich weg.

hatte auch nen test gemacht: negativ.

also trau dich, oft liegts nur an den hormonen :-)

Beitrag von pegsi 30.09.08 - 10:26 Uhr

Ich bin echt völlig hin- und hergerissen, ob ich mich jetzt freuen soll oder ob ich weinen soll.

Freuen!
Ich drück Dir die Daumen, dass Du eine wunderschöne Schwangerschaft haben wirst! #liebdrueck

Beitrag von sun03 30.09.08 - 10:32 Uhr

Liebe Samy,

Ich kann Dich echt verstehen, wenn Du die Welt nicht mehr verstehst.
Vor allem, wenn man solange gebraucht hat, um Schwanger zu werden...

Aber hey, Dein Mann hat recht... Von 2 kleinen Lebewesen ein Lächeln zu erhaschen, was gibt es schöneres?

Du solltest Dich aber wirklich mit deinem Frauenarzt in Verbindung setzen, wegen der KS-Narbe...

Ich glaube daran, dass es vorherbestimmt ist #schein

Hatte mit meinem damaligen Freund 5 Jahre versucht schwanger zu werden (an ihm lag es nicht)...
Bin dann mit meinem Mann zusammen gekommen, und schon nach dem ersten mal schwanger geworden...
Haben danach nicht verhütet und es hat trotzdem 4 Jahre gedauert, bis es nochmal geklappt hat... Obwohl wir eigentlich da schon unsere Familienplanung abgeschlossen hatten :-)

Liebe Grüße und alles gute #klee
Sandra

Beitrag von hitgirl 30.09.08 - 10:32 Uhr

Hallo,
ist echt keine leichte Situation, in der du dich da befindest.
Aber dein Mann ist für dich da und steht dir zur Seite. Zusammen schafft ihr das schon.
Und immer dran denken : dieses Kind wird auch groß !
Alles Gute
#pro#klee#herzlich

Beitrag von jasminf 30.09.08 - 10:45 Uhr

Hallo Samy,

ich kann verstehen, dass Du gerade die Welt nicht verstehst, für das erste Kind habt ihr sehr lange geduld haben müssen und jetzt soll es einfach so geklappt haben!

Dein Mann steht hinter dir und seine Aussage stimmt, von zwei Kindern angelächelt zu werden ist doppelt so schön!

Geh aufjedenfall so schnell wie möglich zu deinem FA wegen der KS-Narbe, da die Geburt eurer Hannah ja erst im Mai war!

"Man wächst mit der Herausforderung", dass sag ich mir jeden Tag...ihr schafft das!

LG Jasmin mit Felix (*03.03.08)

Beitrag von samy1981 30.09.08 - 10:48 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten!!!

Ich freue mich auf der einen Seite schon, aber es ist wirklich noch sehr früh. Ich hab auch Hannah gegenüber ein schlechtes Gewissen, sie ist doch noch meine Kleine und soll dann schon bald die Große sein!!!
Ich kann mir das einfach nicht vorstellen!!!

Klar wir bekommen ein zweites auch noch groß, finanziell ist das ja Gott sei Dank kein Problem, aber ich hab halt Angst, dass Hannah dann ein wenig zu kurz kommt. Und sie ist doch so ne süße Maus, ich liebe sie wirklich über alles und ich will nur das Beste für sie.
Klar ein Abbruch würde für mich überhaupt nicht in Frage kommen, das würde ich auch nie über´s Herz bringen!!!

Am Donnerstag hab ich den Termin bei meiner FA, mal sehen was die sagt!!! Die wird sich bestimmt wieder riessig freuen!!!

Oh man das ist alles so schwierig!!!

Lieben Gruß,

Samy

P.S. Ich hab die Bilder von Hannah freigeschaltet, falls ihr euch mal meine süße Maus ansehen wollt!!! Sie ist echt mein ganzer Stolz!!!

Beitrag von engelsternchen 30.09.08 - 10:53 Uhr

hallo,

ich kann deine ängste auch verstehen.
mein kleiner ist am 17.11.2007 geboren und ich bin jetzt auch in der 8ssw.
ich war auch sehr sehr überrascht weil es eigentlich gar nicht passieren konnte.
aber es soll so sein.
mein mann hat übrigens genauso reagiert wie deiner.

du schaffst das!

lg
jessy mit tim an der hand und krümmelchen im bauch.

Beitrag von eifelkind 30.09.08 - 10:54 Uhr

Hallo Samy!

Kann Deinen Schock wirklich gut verstehen - mir ist es damals ähnlich gegangen.

Dominik wird am 23.10. 2 Jahre alt und Patrick ist nun 9 Monate alt :-). Ich kann Dir sagen, es ist sehr anstrengend aber auch total schön.

Die 2. Schwangerschaft lief bei mir eigentlich so neben her. Ich hatte kaum Zeit mir über irgendetwas grossartig Gedanken zu machen... das war im Grunde sehr schön. Leider war es auch ziemlich anstrengend weil man eben nicht mehr so einfach eine Pause reinschieben kann, wenn man müde ist.

Mit meiner Kaiserschnittnarbe hatte ich überhaupt keine Probleme. 2 Frauenärzte haben mir unabhängig voneinander gesagt, dass es auch nur bei einem ganz geringen Prozentsatz zu Schwierigkeiten kommt... also nur Mut!

Alles alles Gute Euch und viel Glück!

Liebe Grüsse
Astrid - superstolz auf ihre 2 Jungs, die sicher bald für Zwillinge gehalten werden :-)

Beitrag von leksio 30.09.08 - 11:02 Uhr

Hallo Samy!

Auch von mir erstmal Herzlichen Glückwunsch!

Das ging zwar wirklich ziemlich schnell bei euch, aber das wird schon! Ganz bestimmt!

Wegen der Narbe kann ich mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen, besprich das unbedingt mit Deinem FA.

Ich habe die Fotos Deiner Hannah in der VK gesehen, so eine suesse Maus! Und die Haare ... *schwärm*

Alles Gute für Dich und Deinen kleinen Bauchbewohner!

LG Katharina

Beitrag von amselkind 30.09.08 - 11:06 Uhr

ich kann sehr gut verstehen wie du dich fühlst,wir hatten auch erst gedacht ich wäre wieder schwnager,da war unser baby erst 2 oder 3 monate alt,war aber nicht so.wobei wir schon "geplant"hatten:-D

wollte dir nur sagen das ich die einstellung von deinem mann total klasse finde.

ihr schafft das schon.#sonne#stern

Beitrag von grundlosdiver 30.09.08 - 11:23 Uhr

Ich war so gerührt, als ich Deinen Beitrag gelesen habe!
#liebdrueck

Freu Dich ruhig! Dein Mann ist ja total süss! "wir werden bald doppelt angelächelt" #pro

Für alles findet sich eine Lösung! Freut Euch, dass ihr nochmal Glück habt! #liebdrueck
Viele Mamis sind Mamis von 2 oder mehr Kindern und die packen das auch!
Und keine SS ist wie die andere! Warte erstmal ab, es wird bestimmt alles gut!!!

Ich kann Dich aber sehr gut verstehen: Meine 1.SS war auch der absolute Horror und auch wenn wir noch ein 2. Baby haben möchten, ein bißchen Angst habe ich davor auch... Ich war so oft im Krankenhaus!
Ich seh es aber positiv: Die 2.SS wird bestimmt besser!

#liebdrueck

Beitrag von gruenepistazie 30.09.08 - 11:46 Uhr

Hallo Samy,

ich habe mich immer gefragt wie es wohl mit Zwillingen wäre!!! Puh Horror!

Was wenn beide Blähungen haben und gestillt werden wollen oder zur selben Zeit einen Schub bekommen und den ganzen Tag getragen werden wollen und nörgeln.....

Sieh es positiv!! Das kann dir nicht passieren, da sie unterschiedlich alt sind!!!

Du wirst mit der Herausforderung wachsen und alles meistern!!!

Wenn andere nach 3 oder 4 Jahren wieder ausgehen und Partys feiern, sich über ihre neu gewonnene Freiheit freuen.....ätsch...die fangen wieder bei Null an!

Du hast es dann hinter dir!!!;-)

ALLES ALLES GUTE

Beitrag von mama062006 30.09.08 - 11:47 Uhr

Hallo,

mir ging es genauso, Marvin war 6 Monate alt, als ich wieder ss wurde. Nur, dass mein Mann absolut nicht begeistert war und die Abtreibung wollte, was für mich NIE in Frage gekommen wäre. Für ihn war es nur ein Zellklumpen :-[ .

Naja, jedenfalls bin ich (und mittlerweile auch unser Papa - denk ich wenigstens) froh, 2 kleine Kinder zu haben. Ich liebe beide über alles. Klar, es wird stressig. Die erste Zeit war Stress pur. Aber es wird von Monat zu Monat besser, versprochen. Und damit sich kein Kind vernachlässigt fühlt, rate ich dir, von Anfang an, mit jedem Kind was allein zu machen. Bei uns war es immer so, dass unser Papa oder meine Mama, wer halt da war, den Großen gebadet hat und ich in der Zeit ausgiebig den Kleinen geschmust habe. Danach habe IMMER ich den Großen ins Bett gebracht nach unserem Abendritual (auch nur Marvin und ich) und sich mein mann, oder meine Mama in der Zeit um den Kleinen gekümmert haben.

Aber irgendwann wirst du dich freuen, 2 mit so nem kleinen Abstand zu haben - meine beginnen jetzt miteinander zu spielen ;-) .

LG
Nicole

PS
Eine schöne SS!!!

Beitrag von engel23184 30.09.08 - 12:16 Uhr

#liebdrueck drück dich erstmal gaaaanz fest!!!

Ich kann dich voll und ganz verstehen... Bei mir war das Problem das ich die Pille aus gesundheitlichen Gründen damals absetzen mußte und dann ss wurde... (klar wußten wir das es passieren kann) dennoch haben wir uns gefreut!

haben auch jetzt total gezittert bis ich endlich meine Regel wieder hatte... und zum glück hat meine FÄ jetzt ne Pille gefunden die ich nehme darf! Hatten vorher auch nur mit Kondom verhütet nach der ss... Hatte auch nen KS!

Wünsche dir gaaanz viel Kraft!!!


Beitrag von vie 30.09.08 - 12:39 Uhr

Hi,
kann mir ganz gut Vorstellen wie es dir wohl geht! Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation, nur ich weis noch nicht ob ich wieder Schwanger bin. Müsste diese Woche meine Tage bekommen. Mein Mann würde sich auch freuen obwohl unser kleiner auch erst 5 Monate alt ist.
Wünsche dir alles alles gute- ich würde sagen, du schaffst das schon- es gibt jedenfalls eine Menge die soetwas gemeistert haben und es den kleinen dabei gut geht!
Lg Vie#sonne

Beitrag von franzi483 30.09.08 - 12:43 Uhr

#liebdrueck

du hast nen tollen mann!!!

versuch dich zu freuen, auch wenn die sorgen im moment größer sind! ich könnte mir auch nicht vorstellen nun wieder schwanger zu werden, deshalb kann ich dich schon verstehen.

aber sieh es mal so...was für ein wahnsinniges glück ihr habt. plötzlich klappt es einfach so...in paar jahren, hättet ihr vielleicht wieder so lange warten müssen!

und nicht jede Ss verläuft gleich...vielleicht wird nun alles anders...grad weil du dich nicht so sehr darauf fixieren kannst....mußt dich ja um dein baby kümmern!

ihr schafft das schon...kopf hoch!!!

Lg franzi*

Beitrag von sandrinchen77 30.09.08 - 19:26 Uhr

Hallo Samy,

freue Dich, auch wenn es vielleicht momentan schwer fällt.
Jede Schwangerschaft ist anders und vielleicht ist es diese auch und deine Sorgen sind unbegründet.

Wegen dem KS, ich denke da kannst du dich darauf einrichten, daß es wieder einer wird. Zu mir haben sie auch gesagt, das wenn überhaupt ein Abstand von 2 Jahren nötig ist für eine normale Geburt nach nem KS.
Und bei mir war es 2 Jahre und 2 Monate und mir wurde doch empfohlen einen KS zu machen. Dafür wurde aber die selbe Narbe geöffnet, somit hat man ja den selben Schnitt.
War schon ok.

Meine sind ja nun 2 Jahre auseinander, am Anfang denkst du die Decke stürzt auf dich, aber innerhalb einer Woche hat es sich alles wieder eingespielt. Und unser Tim liebt sein Brüderchen, auch wenn er einiges zurückstecken muß. Dafür denke ich ist es dann schön, wenn beide zusammen spielen können. Ich sehe das bei meinen Nichten und meinem Neffen, die sind auch 2 Jahre auseinander jeweils und das klappt supi....

Also mach dir nicht so nen Kopf, daß pegelt sich alles ein.

Liebe Grüße und alles Gute

Sandrinchen

Beitrag von samy1981 30.09.08 - 20:03 Uhr

Vielen vielen lieben Dank für eure Antworten!!!

Das hilft schon alles ein wenig klarer zu sehen!!!

Es ist ja auch eigentlich was wirklich schönes, nur eben im Moment ein bisschen früh!!!
Trotzallem werden wir auch für unser 2 tes Baby gute Eltern sein und es genauso lieben wie wir unsere Hannah lieben!!! Es braucht nur noch ein bisschen Zeit bis ich mich auf alles so richtig einlassen kann!!!

Wobei ich sagen muss, ein kleines bisschen freue ich mich schon, es ist ja wirklich ein kleines Wunder und so muß ich das sehen und es auch annehmen.

Mein Mann ist eh schon ganz aus dem Häuschen und freut sich!!!

Also nochmals vielen Dank für eure Antworten!!!

Lieben Gruß,

Samy