Bitte helft mir

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mellj 30.09.08 - 10:35 Uhr

hallo

ich hab schon mal geschrieben wegen meinem problem!
habe schon eine tochter sie ist jetzt vier.
vor drei jahren hatte ich dann eine eileiterschwangerschaft circa 6.woche.

wurde operiert der linke eileiter war betroffen mir wurde erklärt das er durchtrennt wurde und nichts mehr macht der rechte war wohl okay.
jetzt wollen wir es nochmal versucen ich habe grosse angst mein fa meinte ich solle nicht zu viel drüber nachdenken.

jetzt haben mir zwei ärzte in einem forum zu der ivf methode geraten!!!also reagenzglas! das will ich nicht! bin nur noch am weinen die meinten das der rechte bestimmt auch betroffen sei!
bitte kann mir jemand helfen?
haben schon ein üz hinter uns heute hab ich meinetage bekommen trotzdem test gemacht zur sicherheit.

Danke Lg melanie

Beitrag von amanno 30.09.08 - 10:39 Uhr

Miss doch einfach mal Tempi und leg ein ZB an, so weißt du schonmal ob ihr in der richtigen Zeit #sex habt.

Viel Glück!

LG Amanno

Beitrag von luap1510 30.09.08 - 10:41 Uhr

also eine freundin von mir hatte auch ne els und ist mit nur einem eileiter rucki zucki ss geworden.

wenn ein el fehlt, kann der andere seine aufgabe mitübernehmen, hat sie mir zumindest so erklärt.

also kopf hoch!
drück dir die daumen.

lg luap

Beitrag von lihsaa 30.09.08 - 10:54 Uhr

hallo...

woher wollen denn bitte forums-ärzte wissen, wie es um den zweiten eileiter bestellt ist??? lass dich nicht irre machen! wenn dein fa sagt, kein problem, dann glaub ihm erstmal.

leg ein zb an - das ist eine gute sache. und vertrau deinem arzt, der kennt dich und deine geschichte schließlich und ist mit deinen eileitern bestens vertraut!

lg, Kathrin mit Lotta (5;8), #stern, Linnéa (7 Monate) und #ei (7+1)

Beitrag von syldine 30.09.08 - 12:15 Uhr

muss lihsaa absolut zustimmen: die Forenärzte habe nich noch nie gesehen, geschweige denn irgendein Bild von deinen Eileitern. Vertraue deinem FA oder hol dir noch eine weitere Meinung von einem zweiten FA - so bist du dir dann sicher und kannst ruhiger an das Ganze rangehen!

Beitrag von mellj 30.09.08 - 16:20 Uhr

Hi

Danke erst mal für dein mut machen!!!
da gebe ich dir ja auch schon recht die haben mich noch nie gesehen etc.
aber ich denke einfach die haben ja erfahrun auf dem gebiet oder?
ich weiss jetzt auch nimmer weiter ich glaube ich ruf mein fa morgen mal an und mach noch mal ein terim zum reden!
aber du hast mich echt aufgebaut!die hoffnung stirbt zuletzt!!!

Danke Lg melli