Mache ich mir etwa unnötig Sorgen??....ich glaube nicht, oder??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monika13 30.09.08 - 10:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben :-),
ich beschreibe Euch, was mich so ständig beschäftigt.

Mein kleiner ist 1,5 Jahre alt. Sehr lebhaft, gesund, fröhlich.
Er will aber nicht aleine essen...und hat glaube ich (jetzt schon :-)) eine Ordnungsmacke!!

Beispiele:
*Ein Brot mit Aufstrich(zb.frischkäse) hält er nicht selber...weil die Hände dann schmützig sind....verzehrt gleich sein Gesicht und schreit.
Als Alternative habe ich Ihm eine Scheibe mit Butter und Putenbrust gegeben...es klappte, solange er nicht entdeckte, dass die Hände etwas von Butter feucht werden!!!!
ALSO BIS HEUTE DARF ICH IHM SCHÖN FÜTTERN!!!!
*Anderes Problem ist das löffeln...er spielt immer mit dem.
Versucht nicht alleine zu essen.

Ich habe schon oft versucht, Ihm etwas hungrig zu lassen, damit er dann vielleicht von alleine isst....UMSONST!!!

Was sagt ihr dazu???
LG :-))

Beitrag von sapf 30.09.08 - 11:01 Uhr

Ich finde, das ist völlig normal!


In etwa dem Alter fing es bei meinem Kleinen auch gerade erst an, daß er selbst essen wollte.
Hast du schonmal mit Gabel versucht?
Löffel klappt nämlich bei uns auch noch nicht wirklich, obwohl er jetzt schon recht gut isst.

Und daß ihn das Geschmiere stört, ist auch absolut normal!
Warum solltest Du Dir denn deswegen Sorgen machen?

Bei uns geht das so weit, sobald ein Tröpfchen auf der Kleidung meines Zwerges ist, will er umgezogen werden, die Finger müssen nach jedem Bissen abgewischt werden, das Brett von seinem Hochstuhl muss ständig abgewischt werden, ...

Das sind einfach kleine Macken, die kommen und gehen, mal mehr mal weniger sind!
Und er wird schon noch alleine Essen lernen!
Warum sollte er nicht?
Wahrscheinlich isser nur zu bequem, ist doch klasse, wenn einem Mama das abnimmt und man sich selbst nicht dreckig machen muss!;-) #freu

(Und das ist NICHT als Vorwurf zu verstehen!!!) #blume



LG, sapf

Beitrag von buzzelmaus 30.09.08 - 11:02 Uhr

Hallo monika13,

ich würde mir da keine Sorgen machen!

Lass ihn mit dem eigenen Löffel spielen und füttere ihn mit einem zweiten!

Und was das Brot betrifft, so würd ich da kein großes Drama drum machen. Wenn er ißt ok. Wenn er feststellt, uh das wird schmierig, dann schneid kleine Stücke und picks sie mit einer Gabel auf und füttern ihn so. Vielleicht möchter das dann mal selber versuchen.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von schlumpfine2304 30.09.08 - 11:04 Uhr

hi.

ich möcht mal ne andere frage stellen. wie ist er denn sonst so mit schmutz, sand, dreck etc? wäschst du ihm dann gleich die hände nach dem matschen?

lg a.

Beitrag von mamavonyannick 30.09.08 - 11:06 Uhr

Hast du es schon mal mit einer Kindergabel probiert. Da musst du ihm zwar am Anfang noch helfen, aber er wird es lernen.
Und zum Thema beschmiert: Bei Yannick im Kindergarten wollten einige nicht mit Fingerfarben malen, weil sie das eklig fanden, dass die Hände so beschmiert waren. Mach dir also keine Sorgen.

LG, Katrin

Beitrag von biene81 30.09.08 - 11:06 Uhr

Hallo!

Also Sorgen machen wuerde ich mir nicht, warum denn? #gruebel
Meine Kleine ist auch 1,5 Jahre alt und hat auch ihre Macken! Ist doch ganz normal in dem Alter!:-)

Den Tip mit er Gabel kann ich Dir auch geben! Emma spiesst ihre Brot-Stueckchen und Kasewuerfel einfach auf! Das hat sie super schnell gelernt, mit dem Loeffel klappts auch noch nicht!

LG

Biene

Beitrag von knutschka 30.09.08 - 11:09 Uhr

Hallo,

ich finde das jetzt auch nicht besorgniserregend.

Fällt es denn deinen Mitmenschen negativ auf? Meist sieht man die Dinge nämlich selbst dramatischer als sie eigentlich sind...

Helena stört sich überhaupt nicht am Umhergegatsche, aber ich laufe auch nicht bei jeder Kleinigkeit gleich mit einem Waschlappen an ihr herum.

Mich stört das Gematsche allerdings schon und deswegen gibt es bei uns ne Klappstulle. Damit bleiben ihre Finger relativ sauber und sie lernt trotzdem allein zu essen!

Wir haben einen Allesschneider, sodass ich ziemlich dünne Scheiben schneiden kann, die sie auch als Klappstulle noch gut essen kann.

Vielleicht hilft euch das ja!

Viele Grüße
Berna

Beitrag von yamie 30.09.08 - 11:37 Uhr

*lach*

ich würde mich freuen wenn jessi mal so reagieren würde. sie greift in alles fettige, matschige und co mit viel freude rein und zeigt mir dann ihre hände, nach dem motto: abwischen!!

das ist nur eine phase bei deinem kleinen. eine lustige, wie ich finde. nur keinen druck machen.



lg
yamie mit jessica emily - 18 monate

Beitrag von tweetie274 30.09.08 - 13:32 Uhr

Hi Yamie!

Solange sie dir dann die Butter verschmierten Finger zum abwischen hinhält, ist das doch auch noch ganz okay.
Theresa wischt sich ihre Butter-Finger am liebsten in den Haaren ab #augen - und das so schnell, dass ich gar keine Chance habe mit einem Lappen dazwischen zu gehen :-[!

LG, Ulla + Theresa (13,5 Monate)

Beitrag von yamie 30.09.08 - 14:08 Uhr

hahaaa!

ja das kennen wir auch. kommt zum glück nicht oft vor, aber wenn dann geht das echt schnell. zumal, man rechnet ja auch absolut nicht damit! *ggg*

alles schön merken oder aufschreiben, gibt lustige anekdoten für später. z.b. fürn 18. geburtstag. lol


lg
yamie

Beitrag von mitzl 30.09.08 - 12:17 Uhr

Hallo Monika,

nachdem die Meinige gestern mit ihrem Essen Palmolive gespielt hat ("Sie baden gerade Ihre Hände drin!") würde ich mir gern Dein Kind ausleihen! :-D

LG Mitzl :-)