Veränderung des Körpergefühls durch Einnahme von Medis (SiloPo)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mel21 30.09.08 - 11:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe am Freitag NMT und bin natürlich so wie jeden Monat aufgeregt, ob es eventuell diesmal geklappt hat.

Wir sind in der Kiwu-Klinik, habe Gonal F gespritzt, mit Ovitrelle ausgelöst u. nehme seit ES Utrogest.

Habe eigentlich den ganz Zyklus über Rückenschmerzen und das Gefühl, als ob ich meine Mens bekomme. Nach ES wird das Ganze dann noch ein bisschen mehr.

Was ich eigentlich sagen möchte ist ;-) dass man sich auf die Zeichen seines Körpers nach all diesen Mittelchen überhaupt nicht mehr verlassen kann.

Finde ich irgendwie traurig ...
Früher wusste ich immer "ach da ziepts im Rücken, meine Mens kommt o. der ES naht" oder so ähnlich ... :-p

Wie gehts Euch damit???

#herzlich EURE Mel

Beitrag von kinderwunsch_hh 30.09.08 - 11:43 Uhr

Hallo,

ich muss sagen, nach 5,5 Jahren üben achte ich auf nichts mehr, denn in der Zeit hatte ich mit und ohne Medis schon alle Anzeichen und weiß, dass es nichts bedeuten muss.

Drücke dir die Daumen!

Liebe Grüsse
Wiebke

Beitrag von florida-sun 30.09.08 - 11:49 Uhr

Hallo,

mir geht es genau umgekehrt:

Ich hatte nie einen gleichmäßigen, zuverlässigen Zyklus und wohl auch so gut wie nie einen ES. Jetzt habe ich den ersten Zyklus mit Clomi und Gonal F stimuliert und gestern den ES mit Predalon ausgelöst.

Dieser Zyklus war der erste an dem ich feststellen konnte, das sich der ZS verändert und ich habe gestern das erste mal den MuMu getastet und festgestellt das der "weich" ist. #huepf

Ich diesem Sinne ist auch alles ganz neu, aber ich habe das erste Mal das Gefühl das mein Körper so funktioniert wie es normal sein sollte.

Klar: UL-Schmerzen habe ich seit Beginn der Stimu, aber das nehme ich mal so hin.

Viele grüße und viel Glück!

florida

Beitrag von chez11 30.09.08 - 12:38 Uhr

huhu

ja das kenn ich#augen

hatte nach Transfer meiner 1.icsi auch totale rückenschmerzen so wie wenn die mens kommt und was war, ich war ss, leider sind sie wieder abgegangen#schmoll

ich sag nur anzeichen hin oder her, ich trau dem ganzen nicht mehr;-)

lg;-)

Beitrag von bienchen07 30.09.08 - 13:43 Uhr

Liebe Mel,

erstmal drücke ich Dir ganz fest die#pro#pro, dass es diese Mal geklappt hat.
Bisher konnte ich mich immer gut auf mein Körpergefühl verlassen, jetzt nehme ich im 1.Zyklus Clomifen und hätte schwören können, dass mein ES frühstens am 16.ZT und rechts stattfindet (ich hatte rechts starkes Ziehen). Meine FA belehrte mich nach dem US eines Besseren: Eisprung 13.ZT und links!
Also futsch mit der eigenen Wahrnehmung - ich werde warten, was der SST am 13.10. sagt ;-)

Liebe Grüße,
bienchen07

Beitrag von mel21 30.09.08 - 13:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich merke schon ... Ihr wisst genau, was ich meine! ;-)

Ich kannte meinen Körper vor Einnahme der Medis sehr gut ... ich habe immer meinen ES gespürt und immer gemerkt, wann die Mens einsetzt.

Durch die Medis fühlt sich der Körper komplett anders an. Ich kann auf keine "Vorzeichen" hören, da ich weiss, dass die Rückenschmerzen und das Ziepen im Unterleib vom Utrogest kommt.

Allerdings frag ich mich, ob man, wenn man ss ist, auch so zickig und genervt ist wie ich es im Moment bin ...:-p oder ob das doch nur ein Vorbote der Mens ist, so wie sonst auch.

Danke Euch allen für Eure Antworten und wünsch Euch allen super viel #klee#klee#klee#klee

#herzlich Eure Mel