Männer und ihr Verhalten

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von lilith12 30.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo !

Ich wollte da mal eine Frage loswerden.

Mein Mann schaut sich im Internet öfter Seiten mit nackten Frauen, Pornos und ähnliches an. Hab es gestern durch Zufall mitbekommen. Er würde das nie zugeben und die Pornos sind immer alle für seine Freunde oder Arbeitskollegen. Bis gestern hatte ich ihm das eigentlich geglaubt...

Sind alle Männer so ? Was hat er davon sich andere Frauen anzusehen ?

Ich fand die Seiten irgendwie eklig und hab mich gleichzeitig gefragt, warum er das macht.

Klar wünscht er sich mehr Sex und ich glaube, ich bin selbst dran schuld, dass er sich sowas reinzieht, aber trotzdem find ich es total doof und es "turnt" mich total ab, wenn ich nur dran denke.

Ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für prüde, aber ich kann Pornos leider nicht abgewinnen...

Sind Eure Männer auch so ?

Gruß
Tania

Beitrag von friendlyfire 30.09.08 - 11:40 Uhr

Ja! Meiner ist so.

Und es gibt unglaublich viele Threads mit guten Antworten.

Ich sage mir, solange unser leben nicht darunter leidet und es seine Form der Selbstbefriedigung ist, ist mir das egal.
Er ist ja auch nicht sauer, weil ich nen Vibrator hab oder hat Angst, sein bestes Stück hätte keinen Stellenwert mehr.

Ich finde, solange es im normalen Maß ist (!!!) und jeder mit sich selbst Sex hat, ist es doch egal ob mit Vibrator, Porno, Bildchen oder sonst was.
Männer sind nun mal visueller, das ist so.

LG friendly

Beitrag von sumsum5277 30.09.08 - 13:19 Uhr

dieser Antwort schließe ich mich an...

LG Andrea

Beitrag von freckle06 30.09.08 - 11:46 Uhr

Hallo Tania!

Es liegt doch schon auf der Hand:

>> Klar wünscht er sich mehr Sex und ich glaube, ich bin selbst dran schuld, dass er sich sowas reinzieht, <<

Wobei ich denke, dass er das auch mit "ausreichender Befriedigung" tun würde - warum denn auch nicht? Ich guck selbst gern Pornos, wir schauen zusammen oder jeder für sich. Alles, was sich während/danach ergibt ist einfach nur noch einen Kick aufregender und spannender. ;-)

Vielleicht versuchst du mal über deinen eigenen Schatten zu springen und dir auch mal einen Porno anzuschauen. Kannst dich ja erst mal "umschauen" im Net - es gibt solche und Bessere!! :-) - um dann vielleicht mal einen mit deinem Mann zusammen zu gucken?
Ansonsten, also wenns tatsächlich absolut nichts für dich ist, lass wenigstens ihm seinen Spaß! Er tut doch nichts Verbotenes und wird sich das von dir wohl auch nicht verbieten lassen! ;-)

Gruß,

M. :-)

Beitrag von lilith12 30.09.08 - 11:51 Uhr

Hallo !

Ich hab mir schon mehr als genug Pornos angesehen und finde sie einfach langweilig. Es gibt mir nichts und ich schlafe dabei ein. Ich hab nicht gesagt, dass ich Pornos von sich aus schlecht oder eklig finde (jedenfalls nicht alle), aber da tut sich bei mir rein gar nichts.

Sicher, verhindern kann ich es nicht, aber ich fände es schon gut, wenn er es wenigstens mal zugeben würde und nicht immer alles leugnet.

Gruß

Beitrag von freckle06 30.09.08 - 13:57 Uhr

Hm, dann hab ich dich wahrscheinlich falsch verstanden...

Nun ja, wenn das so ist, dann ist´s wohl auch nicht mehr zu ändern. Also dass du den Pornos nichts abgewinnen kannst. Fehlt dir da das Kopfkino?

Vielleicht hat dein Mann auch nur "Angst" es zuzugeben, weil er weiß, dass du es nicht gerade toll findest, wenn er sich sowas ansieht? Kennt er deine Einstellung? Mit "Druck" erreichst du natürlich auch nichts - "Nun gib´s doch endlich zu....!!!" wird wohl nich ziehen... ;-)
Hast du nur etwas dagegen, dass er sich das ansieht und es nicht zugibt, oder bist du generell "dagegen"?

Gruß,

M. :-)

Beitrag von lilith12 30.09.08 - 14:58 Uhr

Hallo nochmal !

Ich bin nicht generell dagegen, dass er sich Pornos ansieht, mich stört nur dass er immer so tut, als wenn ihn das genauso wenig interessieren würde wie mich und dann hintenrum sich das reinzieht. Ob er es sich nur ansieht oder auch dabei SB macht, weiß ich nicht, fände ich aber auch nicht so schlimm.

Er soll ganz einfach dazu stehen oder mit mir darüber reden...
So wie es jetzt ist, find ich es jedenfalls doof.

Warum ich Pornos nichts abgewinne, weiß ich nicht... Ist einfach nicht mein Fall und törnt mich eher ab als an.

Gruß

Beitrag von tatiani 30.09.08 - 15:17 Uhr

Hallo,

ich will Dich wirklich nicht angreifen. Aber dieses "ich will doch nur das er dazu steht und mit mir darüber redet", finde ich albern.

Klar Du kannst mit ihm darüber reden, wenn dich was verletzt, ärgert usw. Man kann sich auch erzählen ob man sich Pornos anschaut und ob man sich selber befriedigt. Und sowas sollte in einer Partnerschaft auch kein Problem sein. Aber manchmal weiß man auch einfach, das es besser ist über gewisse Dinge NICHT mit dem Partner zu reden, weil man weiß, wie der andere reagieren wird.
Und was hast Du davon, wenn er es zugibt? Nix. Denn Du weißt es ja. Was ist jetzt so anders als vorher? Er macht etwas ganz natürliches.


Und ob er sich Pornos anschaut und sich selber befriedigt, geht dich, auch wenn Du seine Frau bist, einfach nichts an. Und darüber muss man, wenn man nicht will, auch nicht mit seinem Partner reden. Weil das nur einen selber was angeht.

Wäre natürlich anders, wenn er sich lieber selber befriedigt, als Sex mit dir zu haben;-).

Gruß

tati

Beitrag von berndundmonika 30.09.08 - 12:06 Uhr

Tipp:
Links oben auf dieser Seite steht: "Suche im Forum" und darunter "Suchbegriff". Wenn du da z.B. "Männer und Pornos" reinschreibst und "Los" anklickst, findest du genügend Material zu diesem Thema.

Beitrag von ........ 30.09.08 - 12:17 Uhr

Hab mir die antworten jetzt nich alles durchgelesen,
aber mein Mann ist auch so..aber er guckt sie die im inet an. wenn ich nebenbei tv sehe oder so...er macht sowas nich heimlich..

Er guckt stundenlang sowas an..befriedigen tut er sich aber nicht..hmm.. in seiner hose tut sich da auch nichts..weiss nich warum er da stundenlang vorsitzt..

Stören tuts mich jetzt nich so..unser sex ist gut...

mein kerl schaut auch stundenlang in der Fotocommunity bei der Kategorie "AKT" Models an...

warum weiss der geier..

Beitrag von mellibaby 30.09.08 - 12:27 Uhr

ich weiblich, habe guten sehr guten sex und trotzdem sehe ich mir selber auch pornos an. wenn ich grad lust habe und mein parner nicht da ist, muss ich es eben selber machen und da sind solche filme ganz nett :-)

das nicht jeder pornos mag, wissen wir ja etz alle, aber dein mann mag sie und du solltest ihm seinen spass auch lassen.

und du bist auch nicht selber schuld dran, viele stehen da eben drauf. hat also nix mit dir zu tun...

Beitrag von tatiani 30.09.08 - 12:44 Uhr

Es gibt bestimmt auch Männer die sich keine Pornos ansehen.

Aber die meisten tun es. Genauso wie sehr sehr viele Frauen!!

Mein Mann macht es und ich mache es auch. Manchmal zusammen, aber Filmchen angucken, nutzen wie beide doch mehr um uns bei der Sb anzuturnen. Und zwar dann jeder für sich, und nicht vor dem Partner.

Und ich denke nicht das es was damit zu tun hat, weil Du anscheinend nicht so oft Lust hast, wie Dein Mann.

Er würde es auch machen, wenn Du jeden Tag mit ihm Sex hättest. Denn Pornos anschauen und sich selber zu verwöhnen, ist was völlig anderes als Sex mit dem Partner zu haben. Ist beides schön. Aber auf unterschiedliche Weise. Und ich möchte auf beides nicht verzichten müssen. Geniesse aber den Sex mit meinem Mann viel mehr.

Hast Du jetzt nur wegen den Pornos ein Problem oder auch wegen der Sb?

LG tati