Kochen für Baby...

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kaaya 30.09.08 - 11:50 Uhr

Hallo alle zusammen,


ich brauche Eure Hilfe. Meine Tochter ist jetzt 1 Jahr geworden (26.09.#herzlich), sie mag einfach ihre Gläschen nicht mehr essen.
Was gebt ihr zum Frühstück Euren Kindern ausser Milchbrei( den will sie nicht mehr und Milchflasche lehnt sie seit 8. Monat ab...)
und vorallem, habt ihr tolle Rezepte die ich zum Mittag machen kann???
Ich danke Euch schon mal für die Antwort...

LG Kaaya#blume

Beitrag von franziskaja 30.09.08 - 12:26 Uhr

Alma ist nun schon 1,5 Jahre alt ... aber sie mochte dann den Brei irgendwann auch nicht mehr.
Zum Frühstück isst sie gern Vollkornbrot mit Frischkäse, Butter, Schnittkäse ... Zum Mittagessen liebt sie Kartoffeln & Quark oder Karoffelsuppe. Beides kannst Du ja prima mild würzen.

Liebe Grüße
Franziska

Beitrag von kaaya 30.09.08 - 14:09 Uhr

Hallo Franziska...


... danke für Deine Antwort. Das ist eine gute Idee mit Kartoffeln und Quark. Ist ja auch fix gemacht. Werd ich mal ausprobieren, auch die Suppe.
Wegen Frühstück, wie hast Du das gemacht das Deine Tochter ihre Stulle nicht nur als Spielzeug sieht, sie zermatscht und auf Boden schmeißt??? Keine Chance bei meiner Dicken, ist echt zum verrückt werden...:-[
Blöde Frage jetzt, gibst Du Brot zugeklappt oder in kleinen Stücken???

LG Kaaya#blume

Beitrag von sarahconnor 30.09.08 - 21:19 Uhr

sorry wenn ich mich hier reinmische....

ich geb morgens mit der marmelade meinem zwerg das Brot selber, d. h. ich lasse ihn abbeissen (von meinem brot) so hab ich die kontrolle über die klebrige Marmelade :-) klappt ganz gut.

mittags darf er selber essen, wenns nudeln oder kartoffeln etc. gibt.

heut gabs reis da hab ich das zepter übernommen und ihn gefüttert. hatte in der frisch gemachten küche keine lust auf chaos. :-)
lg
sc

Beitrag von hibbelina 30.09.08 - 12:32 Uhr

Zum Mittag mochte mein Kleiner zB gerne Kartoffelbrei mit Gemüse oder Kartoffeln (Stücke) mit Spinat und Ei.

Morgens Stulle + Obst oder Gemüse oder Joghurt?

LG
Dani

Beitrag von kaaya 30.09.08 - 14:14 Uhr

Hallo Dani,

... danke für Deine Antwort.
Ich gebe meiner Maus manchmal schon früh ein Joghurt, aber ich weiß gar nicht wieviel ein Baby wann essen muß damit es genug Energie bekommt. Brot kann ich nämlich vergessen, sie spielt nur damit...#augen Hast Du eine Idee wie ich ihr das abgewöhnen kann???
Kartoffelbrei ißt sie gern und das mit dem Ei ist eine super Idee.. werd da bissl Rüherei machen, das ist lecker.

Danke Dir nocheinmal...
LG Kaaya#blume

Beitrag von tweetie274 30.09.08 - 12:56 Uhr

Hallo!

Seit Theresa in "Brei-Streik" getreten ist (kurz vor dem ersten Geburtstag), isst sie einfach bei uns mit. Ich koche halt einfach Sachen, die sie auch essen kann und würze nicht so stark.

Zum Frühstück und Abendessen gibt es Brot mit irgendwas drauf (Wurst, Salami, Schinken, Käse, Frischkäse, Gurke, Tomate, saure Gurke...)

LG, Ulla + Theresa (13,5 Monate)

Beitrag von kaaya 30.09.08 - 14:19 Uhr

Hallo Ulla,

...vielen Dank für Deine Antwort.
Bitte sag mir wie Du es machst, dass Deine Tochter ihr Brot auch ißt und nicht nur damit spielt und am ende rum wirft...
Machst Du kleine Stücken die sie sich dann nimmt??? Gibst zu Brot zugeklappt??? (blöde Fragen, weiß schon, aber bin verzweifelt...#heul)
Hab immer Angst das sie nicht satt wird...

Mittags werde ich mal anfangen Babygerecht zu kochen. Bei meinem Großen hatte ich dieses Theater nicht, der hatte immer Brei gegessen...

LG Kaaya#blume

Beitrag von tweetie274 30.09.08 - 16:00 Uhr

Hallo Kaaya!

Ich schneide das Brot in kleine Stücke und sie bekommt eins nach dem anderen (sie würde nämlich am liebsten nur die Wurst/den Käse vom Brot essen ;-)). Manchmal klappt es auch sehr gut, wenn sie die Häppchen selbst mit der Gabel aufpieksen darf - das ist tagesformabhängig.
Zugeklappt hat keinen Zweck (außer mit Streichwurst bzw. Frischkäse), dann klappt sie es auf, fischt die Wurst/den Käse raus und mit dem Rest wird Schweinerei gemacht.

LG, Ulla

Beitrag von sarahconnor 30.09.08 - 21:23 Uhr



ich schleich mich mal nochmal rein :-) #blume

deine maus wird schon satt. ich lass sie eben morgens immer von meinem brot mitessen / abbeissen. er bekommt das mittlere stück wo ganz weich ist und die rinde ess ich. so ist am wenigsten geschmier.

ich stell mir immer vor, wie klein sein magen ist und wie gross meiner und was ich gegessen hab und er im verhältnis. das hat man nach ner zeit so im gespür.

wir essen morgens jeder ein Brot. also eine Scheibe. da werden beide von satt. wenn er aber auch mal nimmer mag (z. B. oder abends beim vesper) dann dreht er den kopf weg oder er fängt an rumzuschmieren, rumzumatschen oder alles anzubohren etc. dann weiss man doch auch, dass sein kind satt ist. anfangs essen sie ja immer noch schön....

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

lg
sc

Beitrag von kathrincat 30.09.08 - 19:30 Uhr

früh schnitte mit marmelade ohne zusätzlich zucker. mittag normal halt was ich koche. unsere wird auch bald 1

Beitrag von lulu06 30.09.08 - 20:59 Uhr

Hallo,

also morgens gibts immer noch ein Fläschchen im Bett bei uns und dann entweder ne einfache Schnitte oder Joghurt mit Obst.

Mittags wird bei uns mitgegessen. Sie bekommt fast alles...außer extrem scharfes o. ä. Wenn es mal schnell gehen muss, gibts Kartoffelpü mit Erbsen & Möhren oder Spinat.

Beitrag von sol-04 30.09.08 - 22:19 Uhr

http://www.kinderrezepte.de/

Beitrag von kaaya 01.10.08 - 07:07 Uhr

Guten Morgen...

... ich möchte mich bei Euch für Eure Antworten bedanken.
Werde einiges ab jetzt mal ausprobieren und vorallem die ganze essen Geschichte bissel entspannter angehen...

Danke Euch nochmal...#danke

LG Kaaya#blume