Will ständig ihren Schnuller haben was soll ich machen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mimimaus20 30.09.08 - 11:51 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Unsere jetzt 21 Monate alte Tochter ist seid sie von ihrer Oma zurück ist komplett anders.Unsere Tochter war für 2 1/2 Wochen bei ihrer Oma da wir neuen Nachwuchs (Zwillings Mädchen) bekommen haben.Vorher hat sie kaum ihren Schnuller genommen nur wenn sie Müde war oder mal geweint hat als beruhigung.Seid sie von der Oma wieder bei uns zuhause ist nimmt sie ständig oder fast schon dauernt den Schnuller.So bald man ihr den Weg nimmt fängt sie an zu schreien,Trotzig zu werden und alles durch die gegend zu schmeissen.Das sie Eifersüchtig sein kann wegen den Zwillingen kann nicht sein da die Zwillis noch in der Klinik liegen da sie zu Früh kamen.Also hat sie zu zeit noch volle aufmerksamkeit von uns.Sie ist auch beim besuch in der Klinik total lieb zu den Mädchen sie streichelt ganz vorsichtig den Kopf und schaut neugierig.
Was denkt ihr ? Ist das so eine phase oder wo ran kann das liegen?

Freue mich über jede Antwort

LG Mimimaus+Rachel 21 Mon+Zwillis

Beitrag von elke77 30.09.08 - 12:05 Uhr

Ich denke, das hat eindeutig was mit der neuen Situation zu tun. Eure Große hat den Braten absolut gerochen, dass sie ab sofort nicht mehr die erste Geige spielen wird - und reagiert eigentlich auch nicht einmal so untypisch!
Oft trotzen die älteren Kindern den Eltern gegenüber heftig herum und "verschwören" sich mit den Geschwisterkindern. Die Aggression richtet sich also nur auf die Eltern - da scheint das "Kindchenschema" der Baby´s auch bei den Kindern zu wirken.

Es kommt jetzt eigentlich nur darauf an, was ihr wollt.
Den leichteren Weg geht ihr, wenn ihr ihr den Schnuller erstmal lasst. Mit 21 Monaten finde ich es persönlich nicht sooo tragisch. Sie ist ja noch nicht einmal 2 Jahre alt.
Wollt ihr aber partout wieder schnullerfreie Zeiten, dann müsst ihr euch durchsetzen und ihre Trotzerei mit Fassung tragen - und ihr den Schnuller wirklich nur zum Schlafen gehen.
Das müsst ihr selbst entscheiden.

LG, Elke

Beitrag von nuckelspucker 30.09.08 - 12:06 Uhr

hey,

erst mal glückwunsch zum nachwuchs.

klar hat sie gemerkt, dass nun alles anders ist/wird, auch wenn die babys noch in der klinik liegen.

ich würds weniger auf die großeltern schieben, es sei denn, dort hätte sie das ding den ganzen tag im mund gehabt.

lg claudia

Beitrag von malis 30.09.08 - 12:14 Uhr

herzlichen glückwunsch zu den zwillingen!!!!

deine kleine spürt natürlich, dass sich etwas verändert und über diese unsicherheit hilft ihr eben der schnulli hinweg. nach ein paar monaten sieht alles wieder ganz anders aus, knuddel viel mit ihr, dann wird sie bald mit der neuen situation zurechtkommen.

lg

malis

emma 22 monate + lisa 2,5 monate

Beitrag von marion2 30.09.08 - 12:15 Uhr

Hallo,

ich war drei Jahre alt und hatte kleine Schwestern. Ich war eine stolze große Schwester. Bis so eine dämliche "Tante" kam. Sie sagte zu mir: "Oh, Zwillinge? Da hat Mama ja gar keine Zeit mehr für dich". Fortan gab es Probleme - hat mir meine Mama erzählt.

Mach dich auf alles gefasst und lass deiner Tochter den Schnuller - du kannst später mit ihr darüber diskutieren. Wenn die Zwillinge nach Hause kommen, solltest du ihr auch eine #flasche anbieten (mit ihrer Milch).

Sie kann das was auf sie zukommt genausowenig einschätzen wie du.

LG Marion