nach 2 Jahren erfolglosem KIWU endlich FA gewechselt und nun das...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sam239 30.09.08 - 12:39 Uhr

Hallo,

wir üben jetzt seit 2 Jahren und ich hatte immer sehr lange und unregelmäßige Zyklen 40-70 Tage.

Mein alter FA meinte immer nur, da tut sich schon irgendwann was und so weiter. 2 x gab er mir Clomi 50 mg und sagte dann, dass das bei mir nicht wirkt.

Jetzt bin ich bei einer neuen FA und die hat gleich gesagt, dass da irgendwas nicht sein kann. Sie war geschockt, dass wir seit 2 Jahren nicht verhüten und sich noch nichts getan hat.

Jetzt hat sie festgestellt, dass selbst mit Clomi 50 kein ES stattfindet und wird im nächsten Zyklus auf 100 mg erhöhen. Ich hoffe so, dass ich dann endlich einen gescheiten ES habe. (Nach Aussage meines alten FA, dachte ich immer ich hätte einen, war auch anhand Tempi erkennbar??????)

Wenn das dann auch nichts nützt, wird sie mich in eine KIWU-Klinik überweisen.

Bin grad voll durch den Wind und völlig überrumpelt von der neuen Diagnose. Da denkt man, es ist alles ok und dann kommt es doch ganz anders.

Übrigens mein TSH ist auch bei 3,3 aber der Hausarzt meinte auch, das sei ok. Er wusste von meinem Kiwu. Das kann doch echt nicht sein. :-(

Sorry für das #bla , es musste einfach mal raus.

Ich weiß, Euch gehts auch nicht besser.

Lg SAM

Beitrag von stefanie_marina 30.09.08 - 12:44 Uhr

Zum Glück hast du den Arzt gewechselt. Manche spinnen wohl total. :-[#wolke Hast du vielleicht ein paar ZBs? Dein TSH Wert ist eindeutig zu hoch. Bekommst du irgendwelche Medis? Hast du sonst irgendwelche "Probleme"? Schilddrüse, Hormone usw?

VG

Beitrag von sam239 30.09.08 - 12:51 Uhr

Hi,

ZBs habe ich alle nur halbvollständig, da das Blatt ja nur bis ZT 42 ging und meistens nicht reichte hab ich immer nur noch in der heißen Phase gemessen.
hier die letzten 3:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=281619&user_id=520453
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=299676&user_id=520453
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=325350&user_id=520453

Bluttest hat die neue FA jetzt gemacht und meinte da stimmt gar nichts. Mein Alter FA hat 2 x am 7 ZT Blutabgenommen in den 2 Jahren und meinte immer, sei alles ok. Hab die Werte aber nie zu Gesicht bekommen. Er hat mich nur immer vertröstet und gemeint, das wird schon noch. Und nun stimmt wohl doch gar nichts.

Schilddrüsenprobleme habe ich eigenlich nicht. Aber wer weiß, was noch alles rauskommt.

LG SAM

Beitrag von stefanie_marina 30.09.08 - 14:18 Uhr

Also wie dein alter FA bei den ZBs und dem ES auf die Idee kommt, dass bei dir alles in Ordnung ist?? :-[#schock Das sieht ja sogar ein Nichtarzt, dass der ES total spät ist. Aber so hats bei mir auch mal ausgesehen.

Beitrag von sam239 30.09.08 - 12:54 Uhr

ach ja, Testosteron Wert ist auch leicht erhöht. Das sagte mir jetzt auch die neue FA, dass damit eine Eizellreifung nicht richtig funktioniert. Mein alter FA meinte nur, das wäre nicht so schlimm, man könne nichts machen. So ein Depp :-[

LG SAM

Beitrag von stefanie_marina 30.09.08 - 14:14 Uhr

Da kann ich dir nur recht geben. Der ist wirklich ein Depp. Bei testosteron kann ich dir Dexamethason empfehlen. Das hat bei mir nach einem Monat schon geholfen. Und nach zwei Monaten war alles super.

VG

Beitrag von nitta 30.09.08 - 12:50 Uhr

Hallo,

mein alter FA hat auch gemeint das meine Zyklusstörungen vom Absetzen der Pille kommen. Nachdem ich aber überhaupt keine Regel mehr bekam, bin ich zu seiner Kollegin gewechselt und die hat sofort PCO diagnostiziert.

Ich kann mir vorstellen, dass du jetzt ein wenig unter Schock stehst (war bei mir genauso) aber immerhin weißt du jetzt woran du bist.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und dass die höhere Dosis Clomi wirkt.

LG NItta

Beitrag von sam239 30.09.08 - 12:53 Uhr

DAnke Dir.

Ich drücke Dir auch die Daumen, dass es bald klappt.

LG SAM

Beitrag von xyladecor 30.09.08 - 13:45 Uhr

Meine FÄ kam auch nicht in die Gänge. Bin dann auf eigene Faust in die KiWuKlinik und die haben da sofort eine Diagnose gestellt und mit der Behandlung begonnen. Der Prof meinte, es war sehr gut, dass ich gleich gekommen bin und die Aussichten sind recht gut.

Ich würde mich einfach mal gleich bei den Spezialisten durchchecken lassen, dann weißt du definitiv, was Sache ist und man kann IMMER was dagegen machen...


#liebdrueck


Und nur nicht aufgeben!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von jansel 30.09.08 - 19:05 Uhr

Hat dein Partner sich schon testen lassen?

Mein FA wollte mir nämlich vor den Ergebnis des SG kein Clomi verschreiben.