Kindergarten-was kann man erwarten??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ein.tag.am.meer 30.09.08 - 13:01 Uhr

Hallo
Mein bald 5 jähriger Sohn geht seit 2 Jahren in den Kindergarten,mal gern mal weniger gern...
Momentan bin auch ich mit der Situation dort unzufrieden.
Es werden den Kindern wenig Anreize gegeben,wenig Projekte gemacht ,z.B auch wenig Themen behandelt(Tiere, Jahreszeiten,sowas in der Art)...
Auch ist es räumlich recht eng da eine vorherige Bauecke jetzt zum Essensraum für die 2jährigen umgebaut wurde,d.h der Vormittag wird mit ca.20 Kindern in einem Raum verbracht ohne große Rückzugsmöglichkeit.Sie gehen zwar täglich raus ,auch Nachmittags aber da sitzen die Erzieherinnen meist nur auf der Bank und schauen zu...
All diese Themen wurden auch schon vom Elternbeirat(in dem ich bin)angesprochen,nur getan hat sich noch nichts.
Ich verlange ja nicht das jeden Tag die Post abgeht ,und ein Projekt das nächste jagt,aber irgendwie finde ich es schade für die Kinder...
Was wird denn bei euch im Kiga angeboten,oder hat jemand sein Kind vielleicht aus solchen Gründen in eine andere Einrichtun gegeben?
Wäre um Antworten dankbar....
LG Steffi

Beitrag von 1982jenny 30.09.08 - 13:11 Uhr

Hallo...

Also Projekte werden bei uns weniger angeboten.... Es gibt ein Leseprojekt und ein Chorprojekt. man kann die Kinder dazu eintragen wen man möchte!

In den Gruppen werden verschiedene Themen behandelt bei uns war letztens der Apfel dran und da wurden Druckbilder gemalt usw....gebacken...

Dann war die Kartoffel dran da war der "Kartoffelkönig" da... Kinder haben mit Essen gekocht wurden vom Tagesessen abgemeldet und da gab es dann einmal Kartoffelsuppe und Reibekuchen....

sie gehen einmal die Woche zur Kirche...

LG Jenny

Beitrag von vb_82 30.09.08 - 13:28 Uhr

Hallo,

also ich kann dir nur berichten was unser Kiga so macht:

ich muss allerdings zu Beginn sagen, dass es ein Kiga nach Waldorfkonzept ist.
Unser Maximilian geht wie die meisten Kinder hier von 8:45h bis 12 Uhr in den KIndergarten. Alles Kinder, die vorher kommen, spielen gemeinsam im Sälchen, das befindet sich in der Mitte des Kiga. Ab 8:45h gehen alle Kinder in ihre Gruppen, sie singen dabei gemeinsam ein Lied. Dann beginnt der Morgenkreis vor dem Jahreszeitentisch, der in jeder Gruppe ist und je nach Jahreszeit geschmückt wird. Dann haben sie einen Wochenplan, da steht drauf, was sie so machen (Dienstags gehen sie in die Schulsporthalle zum Turnen, Mittwochs ist Wald- und Wandertag, Freitags wird gemeinsam geputzt). Dann bereiten sie gemeinsam das Frühstück vor, essen gemeinsam und dann gehen sie nochmal raus oder je nach Wetterbedingungen, wenn es regnet spielen sie drin. Um 11:45h wird der Abschlusskreis gemacht und die Kinder verabschiedet, 12 Uhr holen wir entweder die Kids ab oder sie fahren mit dem Bus heim. Es gibt ein paar Kinder, die über den Nachmittag bleiben.
Dann hat der Kindergarten immer ein anderes Thema. Vor 2 Wochen war es die Kartoffelwoche: Da waren sie bei einem Bauern am Acker und haben Kartoffeln mit rausgemacht und geschaut, wie die Maschinen das machen. Die Woche gabs auch mal Kartoffelbrei zum Essen (Vormittags).
Gestern war Erntedankfest wo jedes Kind ein Korb mit Erntesachen mitbrachte (Apfel, Mais, Kürbis, Kartoffeln, Nüsse - jeder hatte 1-3 Sachen dabei). Damit sind sie in die Kirche und haben Erntedank gefeiert und dort gegessen.
Jetzt als nächstes werden Laternen gebastelt.

Ich wünsche euch viel Erfolg, dass es doch noch interessanter wird!

Lg Jenny

Beitrag von jezzi 30.09.08 - 15:35 Uhr

Unser kiga hat 2 Gruppen. Gruppenübergreifend steht folgendes auf dem Plan

-Montags - Waldtag
-Dienstag - Zahlenland
-Mittwoch großer Morgenkreis in der Turnhalle
-Donnerstags - Turnen
-Freitags - gemeinsames großes Frühstück

Jede Gruppe macht natürlich auch Dinge für sich...Basteln, Singen, Stuhlkreis, rausgehen und immer mal ein spezielles Thema....bei uns im Moment Thema Brücken.....dazu wird dann auch gebastelt und nächste Woche wird mit den Kindern eine echte Brücke draussen gebaut, mit Beton und allem Schnickschnack!
Dann wurden Äpfel gepflückt und gepresst um Apfelsaft für den kiga zu machen.....!
Eine Seifenkiste wurde gebaut.
Halt immer mal was anderes.
Ausserdem wir viel experimentiert, gewerkt, gebastelt, gelesen.....

Gruß Jessi

Beitrag von danielap8733 30.09.08 - 19:02 Uhr

hallöchen,

also bei uns läuft es so ab:

in der früh gemeinsames guten-morgen-lied, danach haben die kinder freie spielstunde, sprich alle dürfen spielen und machen was sie wollen, von 9-10 können sie dann essen, sprich es gibt einen eigenen jausentisch, wo auch jeder seinen becher oben stehen hat und die kinder sich selbst den platz decken, einschenken, etc... die zeit wann sie essen möchten, dürfen sie sich in diesem zeitraum selbst einteilen...danch stehen je nach wochentag folgende punkte am programm: turnen, basteln, singstunde, motorik-stunde, englisch-stunde...

zusätzlich gibt es brot-backen, heute haben sie z.b. apfel-kompott gemeinsam gemacht...es gibt wanderungen, spaziergänge, etc...je nach jahreszeit...

also ich finde das programm bei unserem kiga einsame spitze, vor allem wenn man bedenkt, dass es ein landeskindergarten ist...es kommt wohl auch immer drauf an wie die kiga-tanten agieren und machen und motivieren...wir sind übrigens auch 20 kids in der gruppe, mit zwei 2-jährigen...aber das funktoniert alles tadellos..

glg dani