Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Sachmangel, Gutschein statt Bargeld?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bluebird12 30.09.08 - 13:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe eine Frage und hoffe,jemand kann helfen.

Wir haben vor zwei Jahren eine Kamera gekauft. Diese war nun zwei mal defekt und wurde vom Verkäufer repariert. Als sie zum dritten mal kaputt ging, haben wir uns auf unser Recht berufen vom Kaufvertrag zurückzutreten (§ 440 BGB).
Der Verkäufer hat uns daraufhin einen Gutschein in Höhe des Kaufpreises ausgestellt. Nun meine Frage: Ist es rechtens, dass der Verkäufer beim Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Sachmangel statt Bargeld einen Gutschein ausstellt?

Vielen Dank im Voraus!

bluebird12

Beitrag von morkel- 30.09.08 - 15:56 Uhr

Hallo
er hat den Vertrag nicht eingehalten weil die Kamara kaputt war und somit ist eine Wandlung des Vertrages
zustande gekommen.Er muß das Geld in Bar zurück geben und darf dich nicht zu einem Gutschein zwingen.
Gruß

Beitrag von morkel- 30.09.08 - 15:58 Uhr

hatte ich vergessen,er darf auch keine Abzüge am Preis wegen eurer Nutzung der Kamara machen