Mietminderung wegen Stromschulden des Vermieters?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von fee166 30.09.08 - 13:10 Uhr

hey,

heute hab ich ne frage für eine freundin. sie wohnte jahrelang als einzige partei in einem haus. strom und wasser sind auf sie angemeldet. es gibt für das ganze haus nur einen gesamten stromzähler und eine wasseruhr.

das haus wurde letztes jahr verkauft und die käuferin und jetzige vermieterin wohnt mit tochter und sohn in getrennten wohnungen in diesem haus.

strom und wasser werden seither freizügig mitgenutzt. eigene zähler gibt es nicht.

meine freundin wandte sich an den stromanbieter und bat um rat. der meinte, die vermieterin könne nicht gezwungen werden, sich als stromkunde anzumelden. der einzige weg wäre, wenn meine freundin sich abmeldet. dann müsste die vermieterin aktiv werden. aber meine freundin hat angst, dann wochenlang ohne strom bzw. wasser dazusitzen.

jetzt kam die abrechnung für den stromverbrauch und meine freundin rennt ihrem geld hinterher. sie hat den verbrauch geteilt durch die parteien, quasi ne nebenkostenabrechnung gemacht für die vermieterin und deren kinder. aber die denken nicht daran, zu zahlen.

die wohnung weist erhebliche mängel auf, vom schimmel in der wohnstube über undichte türen (es zieht wie hechtsuppe) bis hin zu einem maroden bad.

zusagen, die wohnung zu renovieren, werden nicht eingehalten. nun ist der vermieterin scheinbar das geld ausgegangen und sie kann nicht weiter geld ins haus stecken.

meine freundin würde gern die miete kürzen wegen den erheblichen mängeln und wegen den strom- und wassergeldschulden.

sie ist aber unsicher, ob sie diese summen komplett abziehen kann oder es auf mehrere monate teilen muss oder ob die dinge nichts miteinander zu tun haben und sie stromschulden ihrer vermieterin nicht von der miete abziehen kann.

sie ist mitglied im mieterschutzbund, aber angeblich sagen die nur, sie müsse sich mit der vermieterin einigen.

zu einem anwalt will sie nicht gehen, weil der geld kostet…

hat wer nen tipp für mich? sie tut mir sehr leid, zumal sie ein kleinkind hat. eine andere bezahlbare wohnung findet sie scheinbar nicht.

herzlichen dank

claudia

Beitrag von zwiebelchen1977 30.09.08 - 13:58 Uhr

Hallo

Ganz erhlich? Würde mir eine Wohnung suchen, den Strom abmelden. Denn wenn die Vermieterin kein Geld mehr hat, wird sie keine Geld sehen und die Wohnung nicht renoviert werden.

Bianca

Beitrag von fee166 30.09.08 - 14:57 Uhr

hey,

sie sucht ja schon seit einem halben jahr nach ner neuen wohnung. aber da sie finanziell nicht so besonders gut dasteht, muss sie sich an preisgünstige mieten halten und da ist die auswahl eben gering.

ich sage auch, sie soll wegziehen, besser heute als morgen, aber ne wohnung herzaubern kann ich nicht.

daher die idee der mietminderung, aber ich will sie nicht ins verderben stürzen, wenn sie die miete kürzt, muss das schon rechtlich hand und fuß haben.

lg claudia

Beitrag von amilo1971 30.09.08 - 18:03 Uhr

Ganz einfach...

Deine Freundin setzt ein Schreiben auf und setzt der Vermieterin darin eine Frist, wo diese Ihr das Geld für den Strom zu zahlen hat.
Sollte die Vermieterin zum genannten Termin nicht zahlen, wird deine Freundin den Betrag von der Miete abziehen.

Deine Freundin kann auch zum verbraucherschutz oder Mieterschutzverein, dort sitzt ein Anwalt, der erledigt auch das mit den Schreiben.
Mieterschutzverein kostet aber ein Jahresbeitrag.

Deine Freundin kann aber auch die gleiche Schiene fahren wie die Vermieterin.. Bohrmaschine nehmen, als wenn sie Regal aufhängen möchte und doch ausversehen die Stromleitung zur Vermieterin treffen..
Oder der Vermieterin die Sicherung raus drehen...

Da ja deine Freundin es nicht unterm Bett gestapelt hat, wird wohl vom Stromanbieter eine Saftige Nachzahlung gekommen sein.

Lg