DAS HÄTTE ICH JETZT BESSER NICHT GEHÖRT (Große Mädchen)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunnygirl81 30.09.08 - 13:49 Uhr

Hallo!

Bei Punkt 12 haben sie gerade gezeigt, dass große Mädchen (bei der GEburt) eher an Brustrebs leiden können. DAs hätte ich jetzt besser mal nicht gehört, den meine Tochter war 55 cm und 4170 Gramm bei der Geburt.

Aber zum Glück stille ich, was das Risiko ja wieder senken lassen soll.

LG
#sonnegirl

Beitrag von miriamama 30.09.08 - 14:05 Uhr

Hi...
Wow, dass wusste ich auch nicht.. Charlotte war bei der Geburt 54cm und 3900g. Aber ich stille auch. Aber ich glaube nicht, dass die Gefahr SO hoch ist. Klar, sie ist da.. aber ich denke, die Gefahr, dass du überfahren wirst beim überqueren einer Straße ist größer. ;-D
Also mach dir keinen Kopf!!
Liebe Grüße, Miriam mit Charlotte (22.07.08)

PS: Mal ne andere Frage, wann trug deine Kleine 62/68??? Charlotte träg jetzt schon 62 und gaaanz selten auch mal 68. Mache mir solche Gedanken, weil ihr Papa und ich nicht gerade klein sind (190cm und 185cm).... Danke schonmal!!

Beitrag von sunnygirl81 30.09.08 - 14:24 Uhr

Elisabeth trug von Anfang an 62 (ganz am Anfang auch ein paar mal 56). 62 war am Anfang etwas zu groß, aber extra 56 kaufen, wär wirklich rausgeschmissenens Geld gewesen.

Jetzt mit 5 1/2 Monaten trägt sie 68/74. Das glaube ich wird er jetzt wohl mal eine Zeit lang passen. H&M ist ja eher größer mit dem Schnitt und da passen die Hosen 68 jetzt genau.

Ich bin so, dass ich sie mal mit etwas größeren Sachen auch rumlaufen lass.

Wir sind nicht ganz so groß (ich 1,70 und mein Schatz 1,85) und doch ist unsere kleine so groß!

LG
Martina

Beitrag von miriamama 30.09.08 - 14:30 Uhr

Hmm... ich hab jetzt schon ein paar Sachen in 68 gekauft und wollte auch für den Winter in 68 einkaufen, nun mache ich mir aber etwas Sorgen, dass sie doch noch länger in 62 passen wird. Sie ist ja erst 2 Monate alt... Ich denke nämlich, dass sie vllt schon die ganzen RIESIGEN Schübe schon dürch hat. Dass sie erstmal garnicht mehr so viel wachsen wird. Wie lange trug deine denn 62?

Sie läuft auch hin und wieder mal mit etwas größeren Klamotten rum. Ich stell mich da nicht so an.

Beitrag von sunnygirl81 30.09.08 - 14:57 Uhr

Wie Elisabeth 62 trug, war Sommer, so trug sie es halt immer kürzer. Ein T-Shirt in Größe 62 ist gleich groß wie wie eins in 68, die Größen sind so unterschiedlich. C&A fällt sehr klein aus.

Elisabeth ist aber weiter so schnell gewachsen wie im Bauch. Sie hatte mit nicht mal 5 Monaten schon 70 cm. Sie wiegt jetzt auch schon ich glaube über 7500 GRamm. Jetzt wird sie aber mal einen Stopp haben....

Beitrag von miriamama 30.09.08 - 15:01 Uhr

Wenn Charlotte auch so weiter wächst, brauch ich mir ja keine Sorgen machen ;-D

Liebe Grüße!!

Beitrag von frau_holle 30.09.08 - 16:38 Uhr


Ach Du, nur weil irgendjemand da eine Studie gemacht hat und statistisch so was dabei rausgekommen ist, ist es noch lange kein wissenschaftlicher Fakt. Wo, z.B. soll denn der Kausal-Zusammenhang zwischen Brustkrebsentstehung und Körpergröße liegen? Und Punkt 12 ist ja jetzt auch nicht das seriöseste format, wie ich finde. Also mach Dir keine Sorgen!

Übrigens ist es meines Wissens so, dass das Stillen Dich, nicht das Baby vor Brustkrebs schüzt, bzw. ist es kein Schutz, aber statistisch bekommen weniger Frauen Brustkrebs, die gestillt haben.

Beitrag von mel-t 30.09.08 - 20:58 Uhr

Es gibt so viele bescheuerte Studien, mach Dich bloß nicht verrückt, kleine Jungs kriegen dafür vermutlich früher Haarausfall oder so was;-)

Mfg
Mel-t

Beitrag von sunnygirl81 30.09.08 - 21:07 Uhr

Super, dass passt, mein Sohn ist auchnicht gerade ein Riese! Mit fast 4 immer noch ein laufender Meter!

LG
#sonnegirl#liebdrueck, danke für die Worte