ALGII Antrag letzte Woche abgegeben und nun Job. Was nun?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sturmine 30.09.08 - 14:08 Uhr

Hallo.

Meine oben stehende Frage klingt vielleicht ein bisschen blöd, konnte se nur kaum besser kurz fassen.

Hier die Situation:
Wir leben schon länger von sehr wenig Einkommen. Mann und ich sind selbständig, aber es lief in den letzten Monaten sehr schlecht. Nun sind wir letzte Woche zum AA mit ausgefüllten ALGII Anträgen, welche nun bearbeitet werden.

Vorschuss gab es leider keinen, sodass wir total auf dem Zahnfleisch kriechen.

Da es bei meinem Mann so schlecht läuft, hat er sich wieder angefangen zu bewerben und nun heute #ole#huepf#huepf seinen Arbeitsvertrag unterschrieben. Nun bekommt er aber erst am 15.11. das erst Mal sein Gehalt ausbezahlt. gleich beim Vorstellungsgespräch nach Vorschuss zu fragen ist auch nicht toll. Wenn es überhaupt geht#gruebel.

Jedenfalls nun meine Frage: Sollen wir gleich beim AA anrufen und mitteilen, dass er nun ein höheres Gehalt bekommen wird oder sollen wir erstmal warten bis 01.11. und dann Becsheid sagen.

Wir gehen stark davon aus, dass wir ALGII erhalten werden, nun ja aber nur für diesen einen Monat Oktober oder? Oder bekommen wir nun keines? Wir sind leider dringend auf das ALGII angewiesen und haben Angst, dass das AA nun sagt: Nun, neuer Job, mehr Geld, keine Zahlung.

Wie sollen wir uns verhalten?

Danke schonmal für die Antworten.

Beitrag von rudi334 30.09.08 - 14:15 Uhr

Wenn Ihr tatsächlich erst am 15.11. das erste Mal Lohn bekommt, würde ich den Umstand der arbeitsaufnehme auch erst Anfang November melden.



Beitrag von sturmine 30.09.08 - 14:18 Uhr

Ja, Du das denke ich mir auch, habe bloss schiss, dass das AA dann meint: Hätten sie gleich melden müssen und nun gibt es eine Rückzahlung. Wobei ja das ALGII für ein bissl September und ganz Oktober gezahlt werden wollte.

Beitrag von nightingale1969 30.09.08 - 14:21 Uhr

Wenn Ihr Ende Oktober für November ALG II bekommt und am 15.11. Gehaltseingang vorliegt, kommt mit Sicherheit eine Rückzahlung, denn Gehalt ist in dem Monat anzurechnen, in dem es zufließt.

Beitrag von nightingale1969 30.09.08 - 14:20 Uhr

"Wie sollen wir uns verhalten?"

Den ALG II-Antrag aufrecht erhalten natürlich. Bis zum ersten Gehaltseingang seid ihr ja höchstwahrscheinlich hilfebedürftig. Außerdem kann es ja je nach Verdienst sein, dass weiterhin ergänzender Anspruch besteht.

Bzgl. Vorschuss/uf dem Zahnfleisch Gehen:

1. http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_1/__42.html
2. Bei der Arbeitsvermittlung schnellstmöglich bzgl. Mobilitätshilfen (Fahrkosten in der ersten Zeit, Arbeitskleidung etc.) vorsprechen. Am besten heute noch irgendwie Kontakt aufnehmen oder sofort morgen früh.

Auch wenn noch nicht komplett über den Leistungsanspruch entschieden wurde, so kann der Leistungs-SB zumindest schon mal sagen, ob dem Grunde nach Anspruch bestehen wird und man kann Euch dann entsprechend helfen. Möchten manche Kollegen nur nicht gerne hören, daher müsst ihr notfalls insistieren (beim Vorgeetzten) und darauf hinweisen, dass ihr mittellos seid und die Arbeitsaufnahme gefährdet ist.

Gruß und alles Gute
Christine

Beitrag von sturmine 30.09.08 - 14:32 Uhr

Soooooo, ich rufe jetzt mal an und lasse mich mit meiner "Beraterin" verbinden. Werde Ihr das alles genau schildern und abwarten. Wir brauchen wirklich dringend Geld. Mein Partner fährt nun ab 06.10. auf Montage und das muss ja auch erstmal alles bezahlt werden von Ihm. Übernachtungen und Sprit. Wir könne uns das nicht leisten und müssten im Verwandtenkreis betteln. Und das geht nicht mehr. Haben schon bei meinen und seinen Eltern Aussenstände.

Beitrag von sturmine 30.09.08 - 14:47 Uhr

So, hab angerufen.

ALGII bekomme ich (wenn ich erstmal welches hätte) weiterhin bezahlt bis zum 15.11. dann wird es wohl ne kleine Rückzahlung geben.

Mein Partner soll sich Anträge für Reisekosten-, Ausrüstungs- und Trennungskostenbeihilfe zuschicken lassen.

Vorschuss bekommen wir nicht, weil wir Erstantragsteller sind.

Toll......... Ich hoffe, dass mit den Beihilfen klappt.

Beitrag von nightingale1969 30.09.08 - 15:13 Uhr

"Mein Partner soll sich Anträge für Reisekosten-, Ausrüstungs- und Trennungskostenbeihilfe zuschicken lassen."

Sag ich doch - oben genannte Leistungen sind die sog. Mobilitätshilfen (MOBI). Welche im Notfall auch als Barauszahlung laufen können...

Ach und: BITTE! Gern geschehen...! :-[

Beitrag von nightingale1969 30.09.08 - 15:14 Uhr

Nachtrag:

"Mein Partner soll sich Anträge für Reisekosten-, Ausrüstungs- und Trennungskostenbeihilfe zuschicken lassen."


Nochmal: Sag ich doch.

Beitrag von nightingale1969 30.09.08 - 15:16 Uhr

Das mit dem ALG II bis 15.11 und der Nachzahlung war eigentlich mit dem zweiten "Sag ich doch" gemeint.

Und nun lass' ichs lieber, denn ich bin zu sauer über deinen pflaumigen Ton auf mein Post und das völlige Fehlen eines "Danke" nachdem ich genau das richtige geraten habe.

Beitrag von sturmine 30.09.08 - 15:34 Uhr

:-(Oh hui, was ist denn bei Dir los?
Ich habe doch nicht pflaumig geantwortet. Ich bedanke mich auch immer nur zuletzt und nicht bei jeder Antwort.

Aber nun : Danke Dir für Deine Hilfe. Ich hätte es aber auch schon noch von alleine gemacht#liebdrueck

So eine Art habe ich nämlcih gar nicht

Beitrag von sturmine 30.09.08 - 15:36 Uhr

Hab mir nun nochmal alles durchgelesen und keinen plaumigen Ton entdecken können. Kann man mein Antworten so fehlinterpretieren?

Beitrag von nightingale1969 30.09.08 - 15:53 Uhr

Ach sorry, bei mir kam es nur pflaumig an und ich habe nicht bedacht, dass du durch die momentane Lage angespannt bist. Wegen des Danke: Da musstest du im Moment dran glauben, weil es hier einfach inzwischen zu oft vorkommt, dass Tipps und Hinweise (nicht nur meine, auch die von vielen anderen) ohne Rückmeldung und Danke ins Leere laufen. #blume

Beitrag von sturmine 30.09.08 - 16:10 Uhr

Sorry angenommen:-p

Ja in letzter zeit ist bei uns echt stress.
Wir warten noch auf Geld von seinem Auftraggeber und haben derzeit kaum Einkommen. Das was mein Reisebüro erwirtschaftet, ist momentan nicht viel und muss wegen eines Dispos auf dem Geschäftskonto so gut wie es geht bleiben.

Naja, alles wird gut, mein Männel hat ja schonmal nun gute Aussichten.

Wie gesagt, Danke für Deine guten Infos, ohne die hätte ich gar nicht so gezielt fragen können.