Nachname und hochzeit.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von filou-08 30.09.08 - 14:31 Uhr

Hallo ihr lieben

Ich habe eine frage und zwar kommt unser kleiner schatz anfang Dezember udn wir haben beschlossen nächstes Jahr um diese Zeit zu heiraten.

So der kleine wird ja zuerst meinen Namen tragen. Wie ist das wenn wir heiraten dann werd ich ja den Namen meines Mannes annehmen. Und der kleine? Heisst der automatisch auch so? oder muss er ihn "adoptieren?"
Bitte helft mir mal...

Liebe Grüsse, Janine + klein Niki inside 30ssw

Beitrag von anne85 30.09.08 - 14:32 Uhr

Hallo,

soviel ich weis, muss dein Mann dann den kleinen adoptieren auch wenn es sein leibliches Kind ist.

Warum heiratet ihr jetzt nicht standesamtlich? Denn dann erspart ihr euch viel schreibkram und arbeit.

Haben es damals auch so gemacht.

LG

Beitrag von urmel29 30.09.08 - 14:33 Uhr

hallo,

du kannst auch den namen deines partners jetzt schon für den namen des kleinen verwenden, soviel mir bekannt ist.

lg
s´urmel

Beitrag von sofie77 30.09.08 - 17:32 Uhr

Nee nee, nix mit adoptieren! Wenn der Vater sein Kind anerkannt hat, dann ist es seins, das hat mal nix mit dem Namen n(und noch nicht mal mit dem Sorgerecht) zu tun ;-) Altes Märchen, dass ich immer noch hält.

Und das mit dem Schreibkram finde ich auch übertrieben. Bei unserer Trauung war das ganze Heiratszeugs viel aufwändiger als der Wisch, mit dem der Name geändert wird.

Nix für ungut ;-)

Herzliche Grüße

sofie77

Beitrag von anyca 30.09.08 - 14:33 Uhr

Das Baby bekommt automatisch den Familiennamen, wenn ihr heiratet.

Und wenn Dein Freund die Vaterschaft schon vor der Hochzeit anerkennt, ist er damit der Vater. Nix Adoption, das war vielleicht vor 30 Jahren mal so.

Beitrag von jumarie1982 30.09.08 - 14:35 Uhr

Oh ja, deshalb heiraten wir noch vor der Geburt standesamtlich #ole

Aber meine Schwester hat damals auch erst nach der Geburt meines Neffen geheiratet und die haben ihn direkt bei der Geburt auf den Namen ihres Mannes schreiben lassen.

LG
Jumarie

Beitrag von finnundole 30.09.08 - 14:35 Uhr

hallo...

wir haben es so gemacht da es immer feststand das wir mal heiraten: zur geburt haben meine jungs gleich den namen des papas bekommen -musste vorher glaub aufs jugendamt und ne vaterschaftsanerkennung und sorgerechtserklärung unterschreiben- ich fands am einfachsten... vor zwei jahren haben mich meine drei männer dann geheiratet und endlich heiße ich seitdem so wie meine liebsten...

lg katja

Beitrag von hackelberryhorst 30.09.08 - 15:46 Uhr

genau so haben wir es auch gemacht, die kleine maus bekommt gleich seinen Namen...da wir ja eh irgendwann heiraten wollen...

Beitrag von dea07 30.09.08 - 14:37 Uhr

Also der kleine kann auch shcon vor der Hochzeit den Namen des Vaters tragen.
haben wir auch so gemacht. Am besten zum Jugendamt gehen damit er vorher die Vaterschaft anerkennt und dann wenn der wurm da ist mit den papieren direkt den nachnamen deines freundes angeben.

Hoffe das war ja nicht zzu "undeutsch" *fg*

Beitrag von buzzelmaus 30.09.08 - 14:38 Uhr

Hallo Janine,

wir haben Emily direkt den Nachnamen meines Partner gegeben, weil wir noch heiraten wollten.

Das mit der Adoption ist heute wohl nicht mehr. Es ist sein eigenes Kind und bekommt daher wohl automatisch den Familiennamen.

Wir haben allerdings schon in der Schwangerschaft das gemeinsame Sorgerecht vereinbart und er hat die Vaterschaft anerkannt.

Alles Gute und noch eine schöne Kugelzeit

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von julia2101 30.09.08 - 14:39 Uhr

Hallo,

wenn der Vater die Vaterschaft anerkennt und ihr innerhalb der ersten fünf Jahre heiratet, bekommt das Kind dann automatisch den Familiennamen.

Wir heiraten auch erst später und das Kind heißt solange so wie ich.

LG
Julia

Beitrag von mimi1986 30.09.08 - 14:40 Uhr

Also ich möchte jetzt auch noch nicht heiraten und das Kind bekommt meinen Nachnahmen. Bei der Hochzeit wird dann die Geburtzurkunde vom Kind umgeschrieben und das kind bekommt dann den Familien namen (den deines Mannes) ja du kannst deinem Kind auch jetzt schon den nachnamen deines Freundes geben, dein Freund kann jetzt schon die Vaterschaf anerkennt (würde ich auf jedenfall machen) ich würde auch das gemeinsamme sorgerecht beantragen das erspart einiges später. Beides sowohl Vaterschaft als auch sorgerecht kannst du vor der Geburt beantragen.

Viel erfolg

Beitrag von weram 30.09.08 - 14:47 Uhr

geht doch vorher zum jugendamt, klärt das mit der vaterschaftsanerkennung und sorgerecht, so kann der kleine gleich wie papa heißen (kost nix) und ihr habt nachher beim heiraten keine zusätzlichen kosten und keine rennereien.
haben wir auch so gemacht, obwohl wir noch nicht ans heiraten denken.

lg
ramona

Beitrag von mukmukk 30.09.08 - 14:47 Uhr

Hallo Janine!

Der Kleine kann gleich den Namen seines Vaters bekommen, das ist heute überhaupt kein Problem mehr. Soweit ich weiß, muss er sein Kind auch nicht mehr adoptieren, wenn er bereits vor der Geburt die Vaterschaft anerkennt. Lasst Euch mal auf dem Standes- bzw. Jugendamt beraten!

Alles Gute für Euch,
liebe Grüße,
Steffi

Beitrag von tm270275 30.09.08 - 16:12 Uhr

quatsch, der muss den kleinen doch nicht adoptieren - da wird einfach auch der name des Kleinen umgeschrieben. lg tessa