Chancen bei Krümel 30.SSW?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moehrli 30.09.08 - 14:32 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich möchte zwar nicht den Teufel an die Wand malen aber ich mache mir etwas Sorgen. Bis jetzt verlief meine SS problemlos. Heute hatte ich einen FA-Termin und da wurde festgestellt, dass mein MuMu ganz weich und fast fingerdurchlässig ist. Ich wurde zum schonen und Magnesium nehmen verurteilt. Nun habe ich gerade etwas geschlafen und bin von starken ziehen im Bauch, welches bis in den Rücken ging munter geworden. Könnte das eine Wehe gewesen sein? Ich möchte das noch 1-2mal beobachten und dann mal meine Ärztin anrufen.
Aber nun zu meiner Frage: welche Chancen hätte mein Baby wenn es jetzt oder in den nächsten Tagen zur Welt kommen würde?

Etwas unsichere Grüße,
Krissi + #schrei 28+6 SSW

Beitrag von fusselchenxx 30.09.08 - 14:41 Uhr

Hallo Krissi....

Ja das können durchaus Wehen sein.. Vor allem, wenn du schon davon wach wirst.... Beobachte noch einen Moment... Wie oft kommen sie.. Also alle ? Minuten... Und werden sie schmerzhafter???...

Egal ob sie schmerzhafter werden oder nicht: Ab ins KH dann sofort.... Dort können sie die Geburt sehrwahrscheinlich noch aufhalten...

Die CHancen sind jetzt schon sehr gut... Du solltest dir dann noch die Lungenreife geben lassen, den die Atmung bei den Würmchen ist die halbe Miete....
Also nich lange zögern... Noch 2 mal das Ziehen abwarten.. Damit du den Abstand kennst und dann sofort ins KH... Dafür brauchst du deine Fä nicht mehr anrufen...

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05 (32+1) + 15. SSW

Beitrag von sprudel75 30.09.08 - 14:43 Uhr

Hallo Krissi,
meine beiden Jungs sind in der 29+6 SSW per Kaiserschnitt geholt worden. Sie wogen 1340 und 1450 gr. Fynn und Matti waren acht Wochen auf der Kinderintensiv, haben diese Zeit jedoch super überstanden. Die beiden hatten kaum Probleme mit der Atmung. Jedoch hatte man mir auch schon im Vorhinein die Lungenreife gegeben. Da würde ich auf jeden Fall mal deine Frauenärztin nach fragen.
Ich hoffe, ich konnte Dich etwas beruhigen.
LG und viel Glück, dass Du Deinene kleinen Krümel noch lange im Bauch behälst.
Julia

Beitrag von uli11188 30.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo Krissi,

sei nicht böse aber heute sind wir mit den Gedanken bei der kleinen Lara, deswegen wirst du noch keine antworten haben.
Dein Krümel hätte schon sehr gute Chancen. Es ist natürlich bei jeden Baby anders.Wichtig wäre das du, wenn du bedennken hats, zum Arzt gehst um dir die Lungenreife geben zulassen.Weil die Lunge ist bei den kleinen ja noch nihct so reif.
Mein kleiner kam bei 32+2 und musste noch ne Weile beatmet werden, weil er eine Lungenentzündung hatte aber auch weil die Lungenreife nicht mehr richtig wirken konnte.
Bitte sag bescheid was beim Arzt raus gekommen ist.
lg uli und Vincent Maarten

Beitrag von uli11188 30.09.08 - 14:46 Uhr

sorry hab so langsam geschrieben das mittlerweile antworten da sind. ;-)

Beitrag von aggiema 30.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo Krissi,

wie du sicher weißt, ist jeder Fall anders. Also ich kann dir nur von meiner (positiven) Erfahrung berichten.

Meine Tochter Leana wurde am 01.09.2007 bei 26+0 per Not-Kaiserschnitt geholt (HELLP-Syndrom). Sie wog 720 g und war 37 cm groß. Fotos siehe VK

Nach 2,5 Monaten KH-Aufenthalt, der nicht immer einfach war (Infektion, Sättigungsprobleme, etc.) konnten wir sie endlich mit nach Hause nehmen. Sie hatte superviel Glück, da sie keine Hirnblutungen oder andere ernsten Komplikationen hatte.

Heute ist sie topfit und sehr aufgeweckt. Sie bekommt zwar noch KG, aber die Therapeutin ist ganz zufrieden mit ihr. Sie zieht sich jetzt zum stehen hoch, hat 4 Zähnchen, erzählt viel (versteht zwar noch keiner, aber egal) und robbt ansonsten munter durch die Bude.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe ich habe dir etwas Mut gemacht.

LG
Astrid und Leana

Beitrag von diba 30.09.08 - 14:51 Uhr

hallo,

also als erstes kann ich von mir sagen (2fache frühchen mama) das es jetzt nicht heist,das der kleine jetzt schon kommen muss. ich hatte bei meinem zweiten sohn auch den mumu in der 26ssw fingerdurchlässig. in der 30ssw war der mumu schon 1 cm auf und ich kam ins krankenhaus. ich hatte immer wieder wehen die auch den mumu weiter öfneten. jede woche einen cm. in der 36 ssw war er 7cm auf und man entschied sich die geburt einzuleiten.

was ich damit sagen will,dein kleiner hat noch gute chancen im bauch zu bleiben.

mein grosser sohn kam in der 30ssw mit 1300 gramm und 38cm auf die welt. er hatte zwar sehr gute chancen,dennoch möchte ich nicht nochmal ein baby fast 3 monate in der klinik liegen haben.

aber 30ssw ist die chance schon sehr hoch ohne komplikationen für deinen krümel.

aber hoffen wir natürlich das beste.

liebe grüsse diana 24ssw

Beitrag von moehrli 30.09.08 - 15:02 Uhr

Danke für die vielen lieben Antworten, das hat mir wirklich Mut gemacht.

Bis jetzt ist dieses Ziehen zum Glück nicht wieder gekommen, nur der Bauch wurde einmal steinhart, das war aber nicht mit Schmerzen verbunden.

Ich hab aber trotzdem meinem Besuch für heute abgesagt und bleibe besser liegen. Und im Notfall hab ich es zum Glück nur 5 Min. zu Fuß in die Klinik die auch eine Frühgeborenen-Intensivstation hat.

LG Krissi

Beitrag von danielap8733 30.09.08 - 17:28 Uhr

hallöchen,

also wenn der bauch hart wird, auch ohne schmerzen zu haben, würde ich das unebdingt abchecken lassen...also im kh und gar nicht mehr viel umhertelefonieren...bei meiner freundin war das auch so damals...und sie hatte glück dass sie rechtzeitig gefahren ist...lieber immer etwas übervorsichtig sein...

glg dani

Beitrag von meerjungfrau72 30.09.08 - 15:37 Uhr

Hallo Krissi,

meine Mädels sind genau bei 28+6 gekommen, allerdings hatte ich da schon 5 Wochen KH und Wehenhemmer hinter mir. Die zwei sind mittlerweile 13 Monate alt und quietschfidel.

Hattest Du den harten Bauch auch schon heute bei Deinem FA-Termin? Sinnvoll wäre sicher auch, mal ein CTG schreiben zu lassen, um festzustellen, ob, und wenn ja, wie stark die Wehen denn sind. Wundert mich, daß das nicht gemacht wurde, wenn der MuMu schon weich und fast fingerdurchlässig ist. Aufgrund dieser Dinge wurde ich dann nämlich ins KH geschickt und bin da dann auch bis zum Schluß geblieben.

Wenn Du da doch ein ungutes Gefühl hast, auch einen harten Bauch ohne Schmerzen, dann würde ich nochmal zum FA und das schildern. Schmerzen hatte ich in dem Sinne auch nicht, als ich hin bin. Und das das Wehen waren, hätte ich nie gedacht. Lieber einmal zu oft hin, als daß nachher was passiert. Jeder Tag in Deinem Bauch zählt!

LG und noch viele schwangere Wochen ;-)
meerjungfrau72

Beitrag von moehrli 30.09.08 - 16:04 Uhr

Huhu, danke für deine Antwort.

CTG wurde heute auch geschrieben, war vollkommen in Ordnung. Harten Bauch hatte ich nicht.
Jetzt gehts mir wieder gut, Bauch ist nicht mehr hart geworden und ein ziehen hab ich auch nicht mehr. Eigentlich gehts mir wieder gut seit ich auf der Seite liege.
Ich beobachte mal die nächsten 1-2Stunden und entscheide dann wie es weiter geht.

Danke dir.

LG Krissi

Beitrag von meerjungfrau72 30.09.08 - 16:55 Uhr

Hey,

gut, dann bin ich beruhigt! Wenn man selbst sowas durchhat, dann ist man da einfach etwas übervorsichtig, aber so scheint ja bei Dir wirklich alles ok zu sein. Zum Glück!

Hör einfach in Dich rein und schone Dich, so gut es geht.

Alles Gute weiterhin und keine Komplikationen,
meerjungfrau72

Beitrag von gumpi123 30.09.08 - 15:48 Uhr

Ich möchte mich Meerjungfrau72 anschließen...
meine beiden wurden auch bei 29+0 geholt.
Bis auf ein ständiges Hartwerden des Bauches, was sich letztlich auch als muttermundsverändernde Wehen herausstellte, hatte ich überhaupt keine Schmerzen.
Ich würde an deiner Stelle nicht lange warten und lieber im KH einmal nachschauen lassen.

Liebe Grüße

Caro mit Leni & Maja (29+0)

Beitrag von fruehchenomi 30.09.08 - 17:27 Uhr

Meine Enkelmaus Leonie kam Ende 29./Anf. 30.SSW - (Ärzte waren sich nicht einig)war unterversorgt und hatte somit leider nur mit 980 g. Da meine Tochter aber die Lungenreifespritzen schon hatte, musste die Kleine nicht beatmet werden, sondern bekam nur Atemhilfe wenige Tage. Heute ist sie 22 Monate alt, quatscht dem Teufel ein Ohr ab, hat reichlich Unsinn im Kopf und hält uns alle auf Trab. Sie hat Hüftprobleme, aber ich denke mal, das kriegen wir hin, bis sie verheiratet ist ....:-)
Schone Dich, das ist das wichtigste und lieber einmal zuviel als einmal zuwenig ins Krankenhaus.
Toi toi toi
LG Moni

Beitrag von yvschen 30.09.08 - 20:01 Uhr

Hallo krissi

das klingt sehr nach wehe.Beobachte es und geh rechtzeitig ins krankenhaus.Nicht zum arzt sondern lieber gleich in ein kh mit frühchenversorgung

Meine 2 sind bei 29+0 geboren wurden
alles weitere findest du auf unserer hp

http://www.yvschen5483.milupa-webchen.de

lg und alles gute yvonne

p.s. 30 ssw ist immer schon ne gute woche.

Beitrag von yvschen 30.09.08 - 20:04 Uhr

achso du hast noch geschrieben das dein bauch hart wurde ohne schmerzen.Leider waren das bei mir auch shcon wehen.Vor der geburt im 2 min rythmus ohne das ich schmerzen hatte.Will dir keine angst machen aber lieber einmal mehr nachschauen lassen

lg

Beitrag von moehrli 30.09.08 - 20:27 Uhr

Danke dir.

Zum Glück ist mein Bauch nur das eine mal hart geworden, seitdem nicht wieder, gott sei Dank. Mal schauen wie es weiter geht.

LG Krissi