hellrote Blutung in der 6. SS Woche nach GV

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nima74 30.09.08 - 15:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe mal eine Frage an euch. Ich bin heute bei 5 plus 6 und hatte am Sonntag GV mit meinem Mann.

Gleich danach habe ich eine leichte bis mittlere hellrote Blutung festgestellt. Da wir zu dieser Zeit in Wien in Urlaub waren, habe ich erst dort eine FÄ aufgesucht. Die erschien mir allerdings recht inkompetent, gab mir aber den Rat sofort nach Hause zu fliegen. Das haben wir gestern dann auch getan. Heute war ich bei meiner FÄ. Habe Utrogest bekommen und soll dreimal täglich zwei Kapseln vaginal einführen. Außerdem bin ich krank geschrieben und soll mich nicht anstrengen. Blut wurde mir ebenfalls abgenommen. Donnerstag wird dann ein zweites Mal Blut abgenommen wegen dem Beta HCG. Trotzdem mache ich mir etwas Sorgen. Die Blutung hat zwar gestern mittag komplett aufgehört und das Blut dass noch kommt ist jetzt auch dunkel und älter. Aber ich wäre froh, wenn sich jemand meldet, der ähnlich Erfahrungen gemacht hat. Denn wenn ich Pech habe, bekomme ich das Blutergebnis erst Anfang nächster Woche.

Vielen Dank im voraus.

Beitrag von mondschein1981 30.09.08 - 15:12 Uhr

Hallo Nima,

erstmal #liebdrueck

Genau die Erfahrung wie Du hab ich nicht gemacht, aber mein FA hat mich mal vaginal untersucht und da hab ich auf geblutet. Es war frisches, rotes Blut und er sagte, ich soll mir keine Sorgen machen - das wäre normal weil "unten rum" alles besser durchblutet ist als sonst und wenn man da drin rumstochert (also auch beim Sex) kann es sein das es blutet. Allerdings sollte das nach einer gewissen Zeit wieder weg sein - und das ist ja bei Dir der Fall. Also kopf hoch - vielleicht lag es nur an Deinem Freund :-) und dem #sex

Lg
mondschein1981

Beitrag von neptune 30.09.08 - 15:18 Uhr

Hallo
Ich hatte dasselbe in der Frühschwangerschaft und musste bis ende des 3.Monats Utrogest nehmen. Bei mir hatte sich hinter der Platzenta die Schleimhaut aufgelockert, wegen mangelndem Progesteron. Befolge die Anweisungen deines FA und schone dich ein bisschen. Ich bin mittlerweile in der 22. SSW angekommen. Immer ein bisschen nervös, aber auch immer ein bisschen zuversichtlicher! Mittlerweile tritt das Kleine. Das ist beruhigend! :-)

Alles Gute, Nadja

Beitrag von ...ramona... 30.09.08 - 15:32 Uhr

Hallo.
Ich habe das genauso gehabt in der 9. SSW.
Ebenfalls nach dem Sex,
die FÄ sagte auch, dass es davon kommt.
Bei mir war es dann ein Hämatom an der Gebährmutter,
musste auch zu Hause bleiben und mich schonen,
ebenfalls Utrogest nehmen,
ich bin jetzt bei 12+5 und morgen muss ich wieder hin,
ich hoffe sooooooooo sehr, dass alles gut ist.
Fühl mich aber gut.
Mach dir keine Sorgen, es wird schon alles gut sein.
Sowas kommt häufiger vor, und geht gut aus. :-)
Lieben Gruß
Ramona und ihr geliebtes #ei

Beitrag von nima74 01.10.08 - 18:55 Uhr

Erstmal vielen Dank für eure aufmunternden Worte.

Was mich noch interessiert ist, ob man auch noch einige Tage später leichte Blutungen haben kann bzw. wie lange es dauert bis das "alte Blut" komplett raus ist. Ich habe nämlich immer noch kleine Blutflecken im Slip bzw. dunkles Blut am Finger beim einführen der Utrogesttabletten.