Kleines Sprachproblem

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meggie39 30.09.08 - 15:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wenn Paula (26 Monate) spricht, verwechselt sie grundsätzlich immer "mein" und "dein". D.h. sie sagt beispielsweise "Das ist dein Bobbycar" (wenn sie meint: "Das ist mein Bobbycar") oder "Will auf meinen Schoß" (wenn sie meint: "Ich will auf deinen Schoß").

Das ist wahrscheinlich nicht ungewöhnlich, aber es geht jetzt seit ca. 2 Monaten so und ich frage mich, wie sie sich jemals umgewöhnen wird. Mittlerweile gebraucht sie "ich" korrekt, also müsste man ihr eigentlich erklären können, dass "mein" zu "ich" gehört. Aber wenn ich das versuche, versteht sie es nicht. Und sie dauernd zu korrigieren, ist ja auch nicht so toll, oder?

Hat jemand einen Tipp für mich?

#danke und viele Grüße
Meggie mit Paula (26 Monate) und Charlotte (11 Monate)

Beitrag von poliglota 30.09.08 - 15:59 Uhr

Hallo,

das würde mich auch interessieren, weil meine Kleine (21 Monate) genau dasselbe macht. Sie konnte es einmal richtig, als noch so ein Racker bei der Tagesmutter war, der immer "mein dies, mein das" gerufen hat. Seit der weg ist, spricht sie einfach nach und verdreht so 'mein' und 'dein' - was witzig ist, weil sie inzwischen sehr auf ihre Sachen aufpasst.

Ich sage jetzt immer 'mein Buch' statt 'Mamas Buch', wenn ich es ihr wegnehme - vielleicht kapiert sie es irgendwann...

LG poliglota

Beitrag von moonerl 30.09.08 - 16:25 Uhr

Hallo,

wart mal noch ein paar Wochen und sie wird es richtig sprechen.

Sie ist doch erst gut über 2 Jahre alt, sie muß doch noch nicht perfekt sprechen !!
Alles braucht seine Zeit, auch das Sprechenlernen und das dann abundzu mal die Grammatik nicht stimmt, ist doch nicht so tragisch.

Grüßle :-)

Beitrag von sonne_1975 30.09.08 - 17:54 Uhr

Das ist doch super! Mein Sohn ist 29 Monate und fängt gerade mit "mein" an, ab und zu kommt auch ein "ich".

Sie ist doch viel weiter als Durchschnitt, freu dich! Sie wird es schon von alleine richtig lernen.

LG Alla