Hilfe, was soll ich nun in Sachen trocken werden machen??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von morima 30.09.08 - 15:46 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hoffe es kann mir jemand von Euch helfen.

Unser Kleiner hat im Sommer (zeitgleich mit der Geburt unseres 2 Kindes) beschlossen keine Windel mehr zu wollen,
da war er 2 Jahre und 5 Monte alt. (Initiative ging von Ihm aus)
Anfangs hat es super geklappt und wir waren wirklich kurz vorm trocken sein.

Nun aber klappt es seit 2 Wochen plötzlich gar nicht mehr. Ich weiss wirklich nicht was ich machen soll.
Soll ich wieder auf Windeln umsteigen und den Schritt zurück machen.
Oder gibt es einen Trick ihn wieder dazu zubringen es mir wieder zu sagen.

Bin wirklich am verzweifeln und will auch nichts falsch machen!!

Grüsse
Mori

Beitrag von ostsee 30.09.08 - 16:08 Uhr

Hallo Mori,

mir geht es ähnlich wie Dir.
Fast pünktlich zu Emily ihrem 2. Geburtstag im Mai, war sie, bis auf Nachts und großes AA, trocken.
Sie hat immer gesagt, Emmi muss pullern, hat super geklappt.
Seit 3 Wochen klappt es nicht mehr.
Gestern hatte ich sage und schreibe 6 Pullerhosen. 2 von zu Hause und nochmal 4 von der Tagesmutti.

Heute morgen habe ich sie dann gleich 3 mal auf Toilette gesetzt, da kam aber wirklich nichts. Bin mal auf nachher gespannt, wenn ich sie von Tagesmutti hole, wieviel Wäsche es diesmal ist.

Habe auch schon überlegt, wieder auf Windeln umzusteigen.
Aber eigentlich will ich es nicht.

Hinzu kommt auch noch, das Emily das große AA immer einmacht. Bzw. sie versucht es abzukneifen. Mit mal setzt sie sich 2 min hin, versucht den Po oder was auch immer zusammen zukneifen, damit ja nix rauskommt.
Natürlich kommt immer bissl was, aber ich bekomm sie auch nicht auf Toilette. Wenn sie ne Windel um hat, macht sie es aber auch so.

Was sollen wir da machen?
Ich weiß es nicht.

LG Doreen

Beitrag von morima 30.09.08 - 16:17 Uhr

Mensch gut zu hören, dass ich nicht alleine bin.
Geht mir auch so, jetzt hab ich so lange durchgestanden da ist es schon doof wieder einen Rückschritt zu machen.

Allerdings auch ich momentan echt viel Wäsche!!!!

Mir ist gerade eingefallen, dass unser Zwerg im Sommer oft nackig war, vielleicht hängt es damit zusammen???

Werde mal morgen nachmittag ordentlich einheizen und ihn dann unten ohne herumlaufen lassen.

Unser Junior ist Vormittags auch bei der Tagesmutter und da trägt er Windeln, da Sie die Kinder erst ohne nimmt wenn sie es können. Glaube, dass das der Grund ist, warum er noch nicht trocken ist. Als ich Ihn in den Ferien ganztags hatte war es kein Problem.

Lass mich wissen wenn Dir noch ein Plan B einfällt.

LG Mori

Beitrag von ostsee 30.09.08 - 16:22 Uhr

Hallo Mori,

Emily ist den ganzen Tag, ausser Mittagschlaf, bei der Tagesmutti ohne Windel.
Aber siehst ja, Wäsche, Wäsche, Wäsche.

Ich habe gerade gestern einen katalog mit Büchern bekommen.
Da gibt es eins das heißt irgendwas mit Windelpfutsch und mit Zauberstab.

Ganz ehrlich, bin am überlegen, diese Buch zu kaufen, vielleicht hilft es.

LG Doreen

Beitrag von morima 30.09.08 - 17:42 Uhr

hallo noch mal,
klingt gut, viel Glück Euch.
Unser Räuber mag leider nach wie vor keine Bücher.
Aber ich kann ihm ja mal erzählen, dass Baggerfahrer auch aufs Klo gehen und Keine Windel tragen, vielleicht wirkt das ja:)
LG noch mal
Mori

Beitrag von moonerl 30.09.08 - 16:22 Uhr

Hallo,

frisch anziehen !!

Trick heißt: Warten !!

Sauberwerden ist ein großer Schritt für die Kinder.
Was für uns Große das normalste der Welt ist, ist für die Kleinen ganz schön heftig.
Sie müßen lernen loszulassen, was herzugeben !!

Dein Kleiner wird es dir wieder sagen, nur darfst du keine Hektik machen.

Höschen ist nass, also frisch anziehen.
Und wenn es dann mal wieder geklappt hat, viel Lob !!

Dein Kleiner hat noch das Problem, das da ein kleines Geschwisterchen ist, mit dem er die Aufmerksamkeit teilen muß. Da kommt es oft zu Rückschritten.

Also bleib ruhig und verzweifle nicht !!

Grüßle :-)