Erfahrung mit Kupferspirale ?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von ariane75 30.09.08 - 16:02 Uhr

Aufgrund einer Leberkrankheit kann ich keine Hormone mehr vertragen.
Daher kommen glaub ich nur noch Kondome und die Kupferspirale in Frage, da wir uns jeweils für eine Sterilisation noch zu jung fühlen. Kondome finden mein Mann und ich beide sch...

Habe aber gehört, dass nach dem Einsetzen der Kupferspirale die Mens stärker und schmerzhafter sein soll. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Danke für eure Antworten
LG Ariane

Beitrag von maddychafi 30.09.08 - 21:59 Uhr

Habe die Kupferspirale seit einem halben Jahr und muss sagen, ich bin sehr zufrieden damit.

Die ersten drei Monate hatte ich meine Periode etwas verstärkt, aber mittlerweile hat sich alles eingependelt - zwar ein wenig stärker wie vorher, dafür aber nur 4 Tage lang.

Beitrag von hondalogo 02.10.08 - 17:01 Uhr

Kupferspirale ist der Trabbi im Gegensatz zur Hormonspirale. Ob es bei deiner Lebererkrankung sinnvoll ist, überhaupt eine Kupfspirale einzusetzen,dass müßte vorher sowieso erstmal abgeklärt werden. Und falls du eine Leberkrankheit hast, wäre eine weitere Schwangerschaft wahrscheinlich bedenklich.

Beitrag von schokomama07 03.10.08 - 09:47 Uhr

Liebe Ariane.

Ich habe mir vergangenen Monat auch die Kupferspirale einsetzen lassen. Jetzt habe ich das erste Mal meine Tage. Sie sind wesentlich stärker als bisher. Aber Schmerzen habe ich keine, zum Glück #huepf.

LG Schokomama

Beitrag von heddie 06.10.08 - 14:08 Uhr

Hallo,

ich hatte auch eine Kupferspirale. Die Mens war zwar stärker, aber nicht schmerzhafter und dafür nur 4 Tage. Am 2. Tag hat es sehr geblutet, da konnte ich mich nicht länger als 1 - 1,5 Stunden von einer Toilette wegbewegen, trotz großer Tampons. Aber das war zum Glück nur ein Tag.

Allerdings hatte ich nach dem Einsetzen ziemlich lange Schmierblutungen, die erst nach Monaten schwächer wurden. Ich hatte sie von 11/2007 bis 09/2008. Die Schmierblutungen haben waren erst in den letzten 3 Monaten schwächer, nur noch dach der Periode. Vorher hatte ich sie dauerhaft. Das hat mich ziemlich genervt. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich sie mir nicht einsetzen lassen, weil bei uns klar war, dass ich sie nicht lange tragen werde (wegen weiterem Kinderwunsch).

Davon abgesehen war ich zufrieden damit. Das Einsetzen tat mir überhaupt nicht weh (lag vielleicht daran, dass es kurz nach der Geburt von unserem Sohn passiert ist), und die Periode war auch nicht schlimmer als sonst. Die Schmierblutungen hätten ja jetzt auch nachgelassen, sodass ich mich darüber nicht mehr ärgern müsste (in den ersten Monaten waren die Blutungen Verhütung genug...).

Es ist ja vielleicht auch nicht so, das jede Frau so lange damit zu tun hat. Dazu kann Dir sicher Dein FA was erzählen.

LG Karin