Was sind schon 27 Milliarden Euro.....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von rabe0510 30.09.08 - 16:32 Uhr

... Steuergelder, wenn man

2009 die Krankenkassenbeiträge erhöht

die Pendlerpauschale weiterhin kürzt und

hohe Steuern auf den Energiekosten einnimmt.

Schön, dass die Regierung den vielen Aktionären/Vorständen aus der Patsche hilft. Gewinne darf das Unternehmen behalten und den Verlust zahlt der Steuerzahler!

Leider betrifft mich diese Rettungsaktion nicht direkt. Vielleicht auch nicht indirekt.

Die anderen drei Punkte betreffen mich, aber dafür ist ja kein Geld zur Unterstützung des "Normalbürgers" da.

Das ist eine vereinfachte Sicht der Dinge. Und ich finde es schlichtweg ungerecht. :-[
















Beitrag von onti2 30.09.08 - 17:46 Uhr

ich bin zwar auch dagegen, dass der Staat eingreift, aber Du irrst, wenn Du glaubst, das diese Hilfe vor allem den Aktionaeren hilft. Die werden sicher Alles, oder doch fast alles verlieren. Geholfen wird vielmehr den Glaeubigern und Angestellten...

Im uebrigen koennte ich mir vorstellen, dass z.B. die Summe der Subventionen fuer die Ruhrkumpels hoeher war...

Beitrag von sunny-jamaica 30.09.08 - 18:23 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von rabe0510 30.09.08 - 19:49 Uhr

Hallo,

mir ist schon klar, dass auch den Angestellten und Gläubigern geholfen wird. Nur, wo war denn die Verantwortung der Geschäftsführung? Diese Menschen werden sehr gut bezahlt und sind anscheinend nicht in der Lage, rechtzeitig entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Außerdem habe ich manchmal den Eindruck, dass der Griff in den Steuer(ausgabe)topf doch recht einfach ist, wenn wirklich teuere Fehler korrigiert werden müssen. Sei es die KFW mit den läppischen 300 Millionen Euro oder die HRE. Und außer einem medienwirksamen Rücktritt (mit Lohnfortzahlung) hört man meistens nichts mehr von den Verantwortlichen.

Ich habe bewußt geschrieben, dass ich das Ganze stark vereinfacht sehe. Denn, was soll der steuerzahlende Bürger denn denken? Ich weiß heute schon, dass uns ca. 600 Euro netto im Jahr fehlen werden, wenn die Krankenkassenbeiträge angehoben werden. Von den anderen Kosten ganz zu schweigen.

VG, Iris









Beitrag von onti2 01.10.08 - 08:38 Uhr

"Verantwortung"

zugegeben, wer in der Vergangenheit teilweise absurde Betraege, sei es als Gehalt, sei es Bonizahlung erhalten hat, braucht sich in der Arbeitslosigkeit keine allzu grossen Existenzsorgen machen (auch wenn Du dies bedauern magst). Doch von mangelnder Verantwortung kann man sicher auch bei den zahlreichen Kleinanlegern sprechen, die fuer wenige Euro mehr im Jahr Risiken uebernommen haben, die fuer jeden (!!!) ersichtlich waren, aber von ihnen unterschaetzt wurden (z.B. Lehmannzertifikate, die eben nicht AAA geratet waren), und nun jammern und die Verantwortung (=Verlust) nicht tragen wollen.

Im uebrigen gilt ganz allgemein, aber besonders im Finanzbereich, dass niemand eine Glaskugel hat. Im Rueckblick zu kritisieren, ist dort recht einfach..

Beitrag von anila 30.09.08 - 18:22 Uhr

stimmt... die gewinne werden privatisiert, die verluste sozialisiert.

Beitrag von anila 30.09.08 - 18:40 Uhr

falls du mal viel zeit hast...

DER "WELTGELDBETRUG"
von Prof. Dr. Eberhard Hamer, Mittelstandsinstitut Hannover
http://neofeudal.ne.funpic.de/weltgeldbetrug.htm

Beitrag von rabe0510 30.09.08 - 19:50 Uhr

Vielen Dank für den Hinweis. Schaue ich mir sicher in den nächsten Tagen an.

VG, Iris

Beitrag von ttr 01.10.08 - 00:03 Uhr

und falls ihr mal aaanz viel zeit habt, dann solltet ihr euch mal das video ZEITGEIST downloaden. die erste halbe stunde bis 3/4 stunde ist nicht ganz so interessant...aber danach kommts ganz dicke. es wird eine weltbank angestrebt, die alles wirklich alles und wirklich jeden kontrolliert... wie das geht wird super beschrieben.
Link:

http://www.infokrieg.tv/zeitgeist_deutsch.html

aber bitte nur für die, die sich eh kritisch mit dem thema auseinandersetzen.

die allgemeinheit zahlt und macht damit den banken die taschen zusätzlich voll....durch betrug....und jeder schaut weg