kurzer ausflug...wegen schilddrüse...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flohpopo 30.09.08 - 16:38 Uhr

hallo ihr kugelfische...;-);-)

bin gerade total verunsichert da bei mir verdacht auf eine schilddrüsendisfunktion besteht....#schock#schockals hätte ich nicht schon genug mist am hals...

nun meine frage..ist jemand hier der nach einstellung der schilddrüse schwanger wurde...und wenn ja wie lange hat es gedauert...ist nun ein hoffnungschimmer für mich das es deswegen nicht funktioniert...denn mein fa hat alles auf die endo und die flüssigkeit geschoben und nie einen bluttest bemacht...er meinte wir sollten eine ivf machen lassen...na danke wie charmant...

alles liebe floh...#blume#blume#blume

Beitrag von emilia5 30.09.08 - 16:43 Uhr

Hallo Floh!
Ich hab auch eine SD-Unterfunktion. Nachdem sie im Mai endlich richtig eingestellt war, bin ich sofort schwanger geworden. Leider ist das Krümelchen dann nicht bei uns geblieben, was aber nichts mit der SD zu tun hatte. Da ich außerdem PCO habe und nicht mehr ewig auf den nächsten ES warten wollte, habe ich dann mit Puregon stimuliert und bin sofort wieder schwanger geworden. Also: Kopf hoch, es kann durchaus an der Schilddrüse liegen. Außerdem muss sie ohnehin richtig eingestellt werden, denn wenn Du SS bist, ist es sehr wichtig, dass da alles stimmt.
Lieben Gruß und viel Glück von Emilia (15. SSW)

Beitrag von flohpopo 30.09.08 - 16:53 Uhr

hallo noch mal... was hattest du für anzeichen????

ich habe pulsrasen, zittrigkeit, weichen stuhlgang und extreme stimmungsschwankungen...#augen#augen

hab alles auf meine vorgeschichte geschoben...außer dem puls fand ich extrem...der arzt war aus dem häuschen...ruhepuls über 100...

muß seit heute plocker nehmen...sollte am so meine tage bekommen und hab jetzt angst schwanger zu sein...(wäre eh ein wunder nach 21 mon)aber trotzdem...#herzlich#herzlich

alles liebe floh...#klee#klee

Beitrag von jacki77 30.09.08 - 16:44 Uhr

Hallo Floh!

Nachdem meine SD behandelt wurde (habe Hashimoto) bin ich nach 2 Monaten durch eine IUI schwanger geworden,hatte aber leider eine FG. Danach wurde ich nach einem Monat spontan und überraschend wieder schwanger.

Vorher habe ich 10 Jahre nicht verhütet und wir haben 1 Jahr mit Hormontherapien und IUI´s hinter uns.

Weiß nicht ob es nur an der SD lag,ich habe auch noch andere Erkrankungen, aber zeitlich hat es gepasst.

Ich wünsche dir alles Gute#klee

LG Jacki

Beitrag von lexa8102 30.09.08 - 17:20 Uhr

Hallo Floh,

ich habe eine Autoimmunthyreoiditis (Schilddrüsenunterfunktion, wobei mein Körper die Schilddrüse selbst zerstört). Nehme L-Thyroxin Henning 100. Festgestellt wurde es im Januar 07.

Schwanger wurde ich im April 08. Hatte aber nicht nur was mit der Unterfunktion zu tun.

Es kann schon ein paar Monate dauern, bis der TSH gut eingestellt ist und alles andere wieder gut funktioniert.

Vg Lexa

Beitrag von sofie77 30.09.08 - 17:21 Uhr

Hallo!

Habe auch eine SD Unterfunktion (Hashimoto) und bin vor zwei Jahren nach der Einstellung nach 3 Übungsmonaten schwanger geworden. Naja, und jetzt hat einmal "üben" gereicht... ;-)

Viele Grüße
und alles Gute

sofie77

Beitrag von sanibini 30.09.08 - 18:46 Uhr

Hallo Floh,

ich habe auch Hashimoto. Die Einstellung der SD ging ziemlich schnell. Da ich zusätzlich noch PCO habe, musste ich auch mit Medikamenten stimulieren und wurde dann schwanger. Habe aber keine endo usw. gehabt. Ich würde dir ersteinmal empfehlen deine Schilddrüse einstellen zu lassen und nochmal eine Zeit zu probieren, wenn ihr es nicht so eilig mit der Schwangerschaft hat.

LG Sandra

Beitrag von nika74 30.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich bilde seit 10 Jahren Antikörper gegen meine Schilddrüse, sodass sie von diesen aufgefressen wird. Durch Medis bin ich gut eingestellt, sodass die Unterfunktion unter Kontrolle ist.

Beim ersten Kind brauchte ich ca 1 Jahr um schwanger zu werden. Dies lag aber eher an der Pille.

Beim zweiten bin ich im 2.ten Zyklus schwanger geworden und bin bereits ET+6

Also alles halb so schlimm...

LG Nika