Landwirte hier? Bauer sucht Frau: Ist das echt so?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von deta 30.09.08 - 17:42 Uhr

Hallo,
ich habe gerade gestern gesehen, daß bald wieder Bauer sucht Frau im Fernsehen kommt. :-)
Daß es diese Bauern wirklich gibt, ist mir inzwischen klar. Früher dachte ich mal daran, das es ein Fake sei.
Manche sind ja acuh ganz knuffig. ;-)
Aber da sind ja auch welche dabei.... #gruebel
Mich würde mal interessieren, wie man als Landwirt oder als jemand, der sich in dem Bereich wirklich auskennt, das beurteilt.
Ist die breite Masse unter den Bauern eher so "schräg" oder eher nicht? Und sind die Mamas und Papas wirklich fast immer auf Schritt und Tritt dabei? Halten die Ehefrauen/Freundinnen das auf längere Zeit aus? #kratz
deta

Beitrag von jewishwoman 30.09.08 - 19:16 Uhr

also die bauern sind echt ,aber der rest.
In bauernfamilien ist tatsaechlich so dass es mehrere generationen gibt auf einem Hof und dass da jeder seine Arbeit hat,ich denke wenn der Jungbauer den Hof erbt kann er wohl kaum die Eltern rausschmeissen und in den bauernberuf muss er reinwachsen so dass oft Vater und Sohn zusammenarbeiten.Der bauer hoert nicht einfach so mit 60 jahren auf!

Cu Naomi

Beitrag von glu 30.09.08 - 21:00 Uhr

Reinwachsen? Man kann das sogar studieren ;-)

lg glu

Beitrag von oberhuhnprillan 30.09.08 - 19:57 Uhr

Du solltest vielleicht bedenken, dass es sich bei "Bauer sucht Frau" um ganz besondere Bauern handelt, nämlich

a) um Bauern, die auf herkömmlichem Wege keine Frau gefunden haben

b) um Bauern, die sich nicht entblöden, im Fernsehen auf Frauensuche zu gehen

Also alles andere als die breite Masse.

Dazu kommt natürlich noch, dass der Sender das Ganze völlig überspitzt darstellt.

Beitrag von fraucordes 30.09.08 - 20:02 Uhr

Hi,
also mein Mann ist vom Fach und wir gucken das auch immer sehr gerne! :-)
Ich würde schon sagen, dass es einige gibt die sehr kauzig sind, aber meiner Meinung nach liegt das nicht am Beruf. Solche Leute gibt es ja überall.
Mein Mann klärt mich allerdings immer darüber auf, dass einige Arbeitsabläufe gefaked sind und dass es beim dem im Stall "gut" oder "sehr schäbig" aussieht. Er kann dann auch beurteilen (anhand der Maschinen, Technik usw.) ob der Landwirt gutes Geld verdient oder nicht usw.
Und die Eltern leben eben mit auf dem Hof. Ich kenne sehr positive Beispiele wo alle wirklich Hand in Hand arbeiten und wo die ältere Generation auch gerne das Ruder abgibt. Aber es gibt eben auch die negativen Beispiele wo echte Kämpfe ausgetragen werden und viele Frauen die Flucht ergreifen. Das ist gar nicht so selten.
Gruß

Beitrag von sunflower01 30.09.08 - 23:03 Uhr

Hi!

Ich bin auf dem Bauernhof aufgewachsen. Schau dir mal "We are family" an oder "Frauentausch", da werden auch kaum Durchschnittsfamilien gezeigt (weil die einfach zu langweilig sind und keine Quote bringen). So sehe ich das bei "Bauer sucht Frau".

Dass die Eltern öfter mit dabei sind, hängt damit zusammen, dass es gerade in der Landwirtschaft viele Hände braucht und meist die ganze Familie mit anpackt. Ist meist ein "Familienbetrieb".

Ganz ehrlich? Ich stelle es mir nicht leicht vor, als Außenstehende (ohne Erfahrung im Landleben) in einen Familienbetrieb hineinzukommen. Vor allem, weil viele mit idyllischen Vorstellungen ankommen, die wenig mit der Realität auf einem Hof zu tun haben. Und das Leben dort ganz anders ist, als das Leben mit einem "klassischen" Beruf.

Völlig daneben finde ich übrigens die gestellen Picknicks auf irgendwelchen Wiesen. Da könnte ich mich wegschmeißen vor Lachen. Welcher Landwirt mittleren Alters setzt sich mal schnell mit einem Picknickkorb mitten in die Wiese?

Liebe Grüße sunflower, die ihre Kindheit auf dem Bauernhof nicht missen will :-)

Beitrag von unicorn1984 04.10.08 - 16:21 Uhr

Ich komme vom Land bzw. wohnte dort und muss schon sagen es kommt immer auf die Leute an. Aber die meisten wohnen schon in einem mehrer Generationenhaushalt und von Mensch zu Mensch ist das verschieden.

Wir hatten nur noch Landwirtschaft als ich klein war, für mich war es dann einfach wichtiger auch allein auf Beinen zu stehen.