zystenartiges Gewebe im Gehirn - kennt sich jemand aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littlesam2007 30.09.08 - 19:48 Uhr

Hallo Mädels!

War heute bei der Routineuntersuchung und mein dummes Gefühl, dass ich schon seit der letzten Untersuchung habe, hat sich jetzt bestätigt. Im Gehirn von meinem kleinen Sternchen hat meine FÄ ein zystenartiges Gewebe entdeckt. Was genau das ist kann sie mir nicht sagen und sie meint es kann auch sein das es gar nichts ist, aber ich muss jetzt nächste Woche Freitag zu einer Spezialistin, die das überprüfen soll.

Kennt das jemand von Euch oder hat schon mal davon gehört? Ich habe so schreckliche Angst das mit dem Gehirn ernsthaft was nicht in Ordnung ist. Ich weiß gar nicht wie ich bis nächste Woche Freitag durchkommen soll.

Hoffe jemand kann mich vielleicht ein bißchen beruhigen.
Nadine mit Leon (1 Jahr) und #ei (19. SSW)

Beitrag von pfalzmaus 30.09.08 - 20:07 Uhr

Hallo Nadine!
Ich kann mir vorstellen, daß es sich um eine sogenannte Plexuszyste handelt. Mach Dir keine Sorgen, die Dinger gehen von alleine wieder weg. Meine Kleine hatte bei der Feindiagnostik auch 2 Plexuszysten und sie sind wieder verschwunden. Habe mir aber auch sehr große Sorgen gemacht muß ich zugeben. Schau mal in der Suche unter Plexuszyste und bei Wikipedia.
#herzliche Grüße und laß Dich mal#liebdrueck

Tanja mit Marie im Bauch 33.SSW

Beitrag von littlesam2007 01.10.08 - 19:41 Uhr

Hallo Tanja!

Vielen lieben Dank für die Info. Das mit der Zyste klingt ja recht ermutigend. Ist zwar immer noch nicht toll, aber es scheint ja keine gesundheitlichen Folgen zu haben. Ich hoffe jetzt ganz fest, das es etwas in dieser Richtung ist und das sich diese Zyste oder was auch immer wieder zurückbildet und mein #Baby gesund auf die Welt kommt.

Grüße Nadine

Beitrag von mandragora58 30.09.08 - 20:12 Uhr

hallo
ich kann dir nur erzählen, wie das bei meiner tocter war. ob das dasselbe ist??
sie kam in der 30ssw zur welt. dawurden beim US (nach geburt) auch 2 zysten im gehirn entdeckt. diese sind so wie ichs verstanden hab, bei nicht-frühchen wohl meistens weg. bei frühgeburten können sie stärker werden, bleiben (mit schäden und ohne) oder sogar weggehn. bei meiner tochter wurde 1 jahr später kontrolliert. waren weg.

vielleicht haben das viele....

lg do

Beitrag von juju277 30.09.08 - 20:43 Uhr

Ich kann dich hoffentlich etwas beruhigen. Bei meiner Freundin wurde auch bei einer VU so eine angebliche Zyste im Gehirn des Babys festgestellt.
Der Spezialist am nächsten Tag konnte rein gar nichts feststellen :-).
Ihre FÄ hat das Ding beim nächsten US dann wieder gesehen, aber es wäre schon viel kleiner #kratz#schock.
Sie sollte es dann nach der Geburt nochmal überprüfen lassen.

Schlussendlich kam die Kleine Madame vollkommen gesund auf die Welt, es wurde bisher rein gar nichts festgestellt.

Also, ich drück euch die Daumen und wünsche euch alles Gute!

LG Juju

Beitrag von littlesam2007 01.10.08 - 19:44 Uhr

Hallo Juju!

Ich hoffe wirklich dass es bei meinem kleinen #baby auch so etwas ist, dass wieder weg geht. Mein Mann meinte nur, jetzt wissen wir, dass es ein Mädchen wird (wir wollen uns überraschen lassen) die zicken schon vor der Geburt rum :-p.

Naja, ich werde mich jetzt an den Antworten hier hochziehen, sonst könnte ich gar nicht bis nächste Woche Freitag durchstehen.

LG Nadine

Beitrag von drusilia 30.09.08 - 21:45 Uhr

Ich weiß nicht ob es dich beruhigt, aber ich hab eine Zyste im Gehirn und mir geht´s gut. Warte erst mal ab, was die Spezialistin sagt.


LG