Bedenken

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julian13 30.09.08 - 20:10 Uhr

Hallo,

ich bin in der 6. Woche schwanger. Seit einer Woche habe ich eine Erkältung mit Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und natürlich Abgeschlagenheit.

Ich war schon beim Arzt und der meinte, dass es - solange mir es nicht schlechter geht- erstmal nichts an Medis nehmen soll, weil ich ja noch in der Frühschwangerschaft bin.

Das ist mir eh lieber, aber seit heute habe ich auch noch einen Pilz dazubekommen. Der wird mit Viginaltabletten, die mir der FA verschrieben hat, behandelt. Das Medikament kann man während der ganzen Schwangerschaft nehmen.

Aber irgendwie habe ich Bedenken, dass meine Schwangerschaft schon von Anfang an unter keinen guten Stern steht, wenn ich dauerend krank bin.....

Wie soll sich den ein gesundes Kind entwickeln, wenn die Mutter schon seit Anfang an krank ist??????

Mache mir so meine Gedanken dazu..........

LG
julian13

Beitrag von screamchen 30.09.08 - 20:18 Uhr

Hallo,

erstmal gute Besserung #liebdrueck

Mach dir keine Sorgen, die Medikamente schaden dem Baby ja nicht und du wirst bestimmt wieder gesund :)

Ich bin schon durch die ganze Ss krank, was auf jeden Fall für das Baby gefährlich sein könnte, aber Leah ist putzmunter und kerngesund :)

Liebe Grüße,
Luna + Leah (36.ssw)

Beitrag von julian13 30.09.08 - 20:34 Uhr

Hallo Luna,

habe gerade in Deiner VK gelesen, dass Du "erst" 15 bist.

Das ist sicherlich nicht alles leicht für Dich. Aber ich bewundere Dich, dass Du Dich für Dein Baby entschieden hast und ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du eine tolle Geburt hast und das Leben mit Deiner Lea genießen kannst.

LG
julian13

Beitrag von thali89 30.09.08 - 20:20 Uhr

Ich mache gerade das gleiche durch. Ich bin jetzt in der 9. SSW und habe mir auch Gedanken gemacht, ob es vielleicht dem Kind schadet wenn ich krank bin. Die in der Apotheke haben mir auch nur so eklige Lutschbonbons gegeben, da menthol auch nicht gut ist für die lungen. Also ich denke wenn du schon beim Doc deswegen warst und der sagt es ist in ordnung, dann wird es auch so sein. habe gehört das man jetzt auch anfälliger für erkältung etc ist, da das immunsystem geschwächt ist.

mach dir keine gedanken, das baby ist schon gut versorgt im bauch :-)

LG
thalea

Beitrag von lisanne 30.09.08 - 20:21 Uhr

Mach dir mal keinen Kopf.
wenn die Kleinen so empfindlich wären, kämen ja keine Kinder mehr zur Welt..

In der Frühschwangerschaft hatte ich eine schlimme Nebenhöhlenentzündung und musste 10 Tage Antibiotikum nehmen, was mir wiederum einen Vaginalpilz beschert hat, den ich dann auch noch 3 Tage behandeln durfte.
Leider habe ich gegen Ende der Behandlung dann auch noch auf das Antibiotikum allergisch reagiert, so dass ich im Anschluss noch Antihistamine nehmen musste. Habe mir verständlicherweise auch viele Gedanken gemacht und die Medikation mit den Ärzten auf die SS abgestimmt, trotzdem hatte ich ein ungutes GEfühl.
ABER:
Inzwischen bin ich in der 31. SSW und mein Bauchbewohner ist gesund und munter und alles ist so wie es sein soll.

Kopf hoch!

Lisanne

Beitrag von sunnylux1981 30.09.08 - 20:22 Uhr

Hallo

Mach dir da mal keinen Kopf, bei meiner ersten SS war ich auch dauernd krank und hatte alle möglichen und unmöglichen Probleme. (Grippen & Pilz mit inbegriffen)

Meine Tochter kam in der 35 SSW zur Welt, etwas früh dadurch hatte sie eine Gelbsucht, das Thema war aber nach 1 1/2 Wochen gegessen und nun ist sie topfit :)

Beitrag von julian13 30.09.08 - 20:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Vielen Dank für Eure aufmunternden Worte.
Da gehts mir schon gleich wieder besser.

Ja, es stimmt schon. Man sollte sich nicht "zuviele" Gedanken machen.

Ich wünsche Euch noch eine gute und gesunde Restschwangerschaft.

LG
julian13

Beitrag von myimmortal1977 01.10.08 - 00:52 Uhr

Och, mach Dir keine Gedanken. Was meinst Du, was ich alles hatte....

Dein ganzer Körper muss sich erstmal auf die SS einstellen. Da ist die erhöhte Anfälligkeit ganz normal.....

Seit dem 07.07. halte ich einen gesunden Jungen im Arm. Also, es geht, das ist ganz normal, was Du gerade durch machst.

#liebdrueck, Janette