Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dana5 30.09.08 - 20:26 Uhr

Hallo,
was bedeutet :"Wichtig ist, dass man keinen Anspruch auf Verlängerung hat, wenn man weniger als 2 J. nimmt"(sprich Elternzeit)????
Ich habe auf ein Jahr genommen, könnt ich verlängern? Auch für nur einen oder zwei Monate? Bekomme dann aber wohl kein Geld nicht wahr?
Habe mich wegen meiner Situation schon mal hier geäusert. Hatte Angst mit meinem Chef zu reden, weil ich nach ende meiner einjährigen Elternzeit noch anderthalb Monate arbeiten muss,bis der neue Mutterschutz beginnt,aber nicht kann bzw.soll(SS bedingt).
Es war noch nicht mal klar was er an arbeit überhaupt für mich hat.Wir hatten längere Zeit keinen Kontakt,er wollte sich melden.
Habe allen Mut genommen und ihn angerufen,dass das halt wohl nichts mit dem arbeiten wird,er erpresste mich regelrecht, nun sagt er, er sehe es ja gar nicht ein für mich zu bezahlen, soll doch Elternzeit verlängern.
Und wenn nicht, dann würde er mir das sehr nachtragen.
Das nächste wäre ja,ich würde da wirklich nur ihm evtl. nur bei einer KM einen Gefallen tun,für mich gäbe es aber viele einbusen soweit ich das verstanden habe,aber wer sagt mir denn, dass mir das für die Zukunft bei ihm weiter hilft?
Einige Schwangere in dieser Firma mussten kündigen,weil er danach nichts in Teilzeit anzubieten hatte.
Ich habe schon schlechtes Gewissen,obwohl mir jeder sagt(auch BfFSFuJ),er übertreibt das masslos und ich solle handeln wie es nun gesetzlich auch geregelt ist.
Es ist ja noch nicht mal entschieden, ob ich eine KM oder eine BU bekomme,bei einer BU heisst es ja, ihm würden sowieso keinerlei Nachteile,Kosten entstehen...
Habe schlurz und Wasser geheult,fühle mich echt beschissen...
Was meint ihr dazu?
LG

Beitrag von uns_uwe 01.10.08 - 09:35 Uhr

Du hast ein Jahr Elternzeit genommen.
Du kannst eine Verlängerung beantragen mit beliebiger Zeitdauer (bis längstens 3. Geburtstag).
Der Arbeitgeber kann frei entscheiden ob er mit der Verlängerung einverstanden ist.

Meines Erachtens bringt es Dir wenig immer nur nachzugeben, weil das nur immer weiter ausgenutzt wird.

Sofern der Betrieb über Beschäftigte hat, hat jeder Mitarbeiter einen Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung.
Sollte der Arbeitgeber dies ablehnen muss dies schriftlich, mit Begründung erfolgen.

Beitrag von uns_uwe 01.10.08 - 10:26 Uhr

Sorry
sofern der Betrieb über "15" Beschäftigte hat
sollte das heißen