1 Kleinkind und 1 Baby in einem Zimmer?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von grashopper73 30.09.08 - 20:41 Uhr

Hallo!

Wir bekommen nächstes Jahr unseren 2. Zwerg (Nico ist dann knapp 2.5 J), haben allerdings "nur" eine 3-Zimmer Wohnung. Hat da jemand von Euch Erfahrung wie das klappt mit einem Säugling und einem Kleinkind in einem Zimmer? Nico hat ziemlich von Anfang an schon in seinem Bett & Zimmer geschlafen und da haben wir gute Erfahrung gemacht (er schlief schon früh durch). Unser Schlafzimmer ist auch nicht so gross und eine Wiege drin wäre auf Dauer arg eng...

Liebe Grüsse

Sandra

Beitrag von kathrincat 30.09.08 - 20:50 Uhr

neue wohnung? ich halte nix davon 2 kinder in einen zimmer, egal wie alt sie sind.

Beitrag von grashopper73 30.09.08 - 20:56 Uhr

Neue Wohnung sicher irgendwann. Aber das wird zeitlich halt knapp bis zur Geburt :-( wir habe eine super schöne Wohnung (leider sind alle Räume gross ausser Schlaf- und Ki-Zimmer) und hier in der Gegend ist es sehr schwierig eine schöne & zahlbare 4 Zimmer Wohnung zu finden :-(... Ich fand's mit meinem Bruder immer super im Zimmer. Aber wenn sie ganz klein sind stell ich mir das stressig vor.

Beitrag von kathrincat 30.09.08 - 21:00 Uhr

hab ne zwillingschwester und wir hatten spielzimmer und schlafzimmer und ich fand es doof! bei freunden sehe ich es immer so, dass die kinder dadurch das sie zusammen sind sich abends immer gegenseitig wecken und teils erst ca. 23 richtig schlafen! kann man vielleicht die räume andern, kleineres wohnzimmer, oder wohnzimmer mit in küche...?

Beitrag von grashopper73 30.09.08 - 21:08 Uhr

Nein, leider nicht...

LG, Sandra

Beitrag von tekelek 30.09.08 - 21:00 Uhr

Hallo !
Wieso hältst Du nichts davon ? Ich frage aus reiner Neugier ...
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (3,8 Jahre) und Nevio (2 Jahre), die sich ein Zimmer teilen und sich sehr darüber freuen #freu

Beitrag von grashopper73 30.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo!

Teilen sich die beiden das Zimmer von Anfang an oder habt ihr das anfangs anders gehandabt? Ich fand es früher super mit meinem Bruder mich in den Schlaf zu reden. Aber ich weiss nicht wie es am Anfang ist: weckt der Säugling dann immer Nico oder ist das "Gewöhnungssache"?

Lg, Sandra

Beitrag von tekelek 30.09.08 - 21:17 Uhr

Hallo Sandra !
Das ist wirklich Gewöhnungssache. Die ersten 2-3 Wochen waren bei uns auch ein wenig stressig, da Emilia natürlich noch ab und zu aufgewacht ist, wenn Nevio geschrien hat, danach wurde aber keiner mehr durch das Gebrülle des anderen wach #pro
Wie ich bereits in meiner Antwort geschrieben hatte teilen sich die Beiden ein Zimmer, seit Nevio 10 Monate alt war.
Davor hat er bei uns im Beistellbett geschlafen (viel besser als Stubenwagen, nimmt nicht viel Platz weg und man muß sich nachts nicht bücken #schein).
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von kathrincat 30.09.08 - 21:40 Uhr

vielleicht weil ich eine zwillingsschwester habe und es immer schrecklich fand alles zu teilen, nie allein einschlafen zu können sie hat geschacht! und es von unseren eltern immer gesagt wurden ist wie super es sei zusammen zu schlafen und ein extra spielzimmer zu haben. leider ging es nicht 2 kinderzimmer, da in unser schlafzimmer nur ein min. dachfenster war und unsere spielzimmer neben dem wohnzimmer und es da abends zu laut war, wenn der tv an war. daher würd ich unsere kinder, haben ja erste eins, nicht zusammen in ein zimmer schlafen lassen, schon nicht da sie unterschiedlich ins bett gehen, klar wenn sie mal wollen später schon, aber jeder soll ein reich haben und wenn er nicht mit dem anderen spielen will die tür zumachen können.

Beitrag von tekelek 30.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo Sandra !
Unsere Kinder schlafen zusammen in einem Zimmer seit Nevio 10 Monate alt war (wir hätten sie auch schon früher zusammengelegt, wenn er nicht alle 2 Stunden wachgeworden wäre nachts #gaehn). Es funktioniert super und die Beiden freuen sich total darüber, daß sie das Zimmer teilen.
Wir ziehen in 3 Wochen um und auch im neuen Haus haben sie ein gemeinsames Zimmer - nicht weil wir das so wollen oder kein Platz wäre, sondern weil sie wieder zusammen sein möchten.
Momentan sind es 11 qm, zukünftig werden sie stolze 20 qm gemeinsam besiedeln #pro
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (3,8 Jahre) und Nevio (2 Jahre), die nahezu unzertrennlich sind, auch nachts :-)

Beitrag von lk. 30.09.08 - 21:23 Uhr

Hallo Sandra,

tja, man hat nicht immer wohnlich die Möglichkeit, jedem Kind ein eigenes Zimmer gönnen zu können... Auch bei uns ist es räumlich nicht drin und unsere beiden Süssen (28 Monate und 7 Monate) sind in einem Zimmer. Spätestens aber zur Schulzeit werden wir wohl - sehr schweren Herzens - umziehen müssen oder grössere Umbaumassnahmen in Angriff nehmen, da wir es wichtig finden, dass beide dann ihr eigenes Reich zum zurückziehen haben!

Bisher klappt es super mit den Beiden, mal schauen, was die Zukunft noch so bringt :-p Ich kann noch nicht so ganz glauben, dass das alles so problemlos vonstatten ging *toitoitoi*

Wünsche Dir alles Gute für die SS und das wird schon werden!

Liebe Grüße,

lk. + Katharina (28 Monate) + Alexander (7 Monate)

Beitrag von lk. 30.09.08 - 21:28 Uhr

Ach ja... ich lege die Beiden übrigens wach und gleichzeitig ins Bett... meist schlafen sie sofort, aber ab und an brabbeln sie auch noch, aber nie lange.
Klar gabs auch schon mal Highlife und Rumgetobe, aber das war echt die Ausnahme!

LG,
lk.

Beitrag von creni 30.09.08 - 21:42 Uhr

Hallo,

ich hab damit auchgrößtenteils positive Erfahrungen gemacht! Wir hatten Aaron zwar die ersten Monate im Schlafzimmer, weil er nachts sehr oft wach wurde und gestillt wurde, aber mit ca. 10 Monaten haben wir ihn ins Kinderzimmer umquartiert und es klappt prima. Am Anfang wurde er nachts noch manchmal wach, Annika hat das nicht gestört, sie hat weitergeschlafen. Jetzt hat sich das prima eingespielt. Bis auf den Mittagsschlaf, da halten sie sich gegenseitig wach#augen sodass ich entschieden hab, dass die Große nun mittags im Schlafzimmer schläft. Seitdem gibt es da keine Probleme mehr.
Ich hab mir übrigens mit meinem Bruder ein Zimmer geteilt, bis ich 16 (er 14) war. Die letzten 3 Jahre davon hatten wir ein sehr großes Zimmer und in der Mitte eine Art Anbauwand, sodass jeder seinen eigenen Bereich hatte...klar ist das ein bisschen extrem so lange, aber es ging, wir kamen klar! Bis zur Schule oder eigentlich bis zur Pubertät find ich ein gemeinsames Kinderzimmer viel schöner für die Kinder.

#blume

Beitrag von moni 30.09.08 - 21:58 Uhr

Hallo.

Unsere beiden Schätzchen sind fast genau 3 Jahre auseinander.
Der Große ist nun 4,5 , die Lütte 1,5.
Wir haben jetzt auch nur Platz für ein gemeinames Kinderzimmer.

Da die neue Schwester dem Bruder nichts wegnehmen sollte, haben wir uns entschlossen, das alte Kinderzimmer mit unserem größeren Schlafzimmmer zu tauschen.
Ein neuer Abschnitt in allem sozusagen.

Vor der Geburt haben wir ein neues Kinderzimmer für zwei gestaltet. Von ANfang an für die Beiden. Der Große hat sich riesig gefreut drüber.
Das Gitterbett der Kleinen wurde auch schon gleich aufgebaut, wie ihre Spielsachen und Schränke ebenso. So dass nichts nachträglich ihm was "wegnehmen" konnte.

DIe ersten Monate hat die Kleine allerdings in einem Beistellbett an meiner Seite im (neuen) Schlafzimmer geschlafen. Solange, bis sie anfing, sich selbständig fortzubewegen (und drohte rauszukrabbeln).
Die Spieleinheiten, Wickeln, Mittagsschlaf etc fanden dann im gemeinsamen Kinderzimmer statt.

Heute sind sie ein eingespieltes Team mit allen Vor- und Nachteilen. Sie kabbeln sich, sie lieben sich und sie Spielen gern zusammen. Wie alle Geschwisterkinder.

In ein paar Jahren wollen wir an bzw umbauen, so dass sie dann eigene Zimmer bekommen.

Lieben Gruß und alles Gute für Euch
Moni