Ab 16.00 Uhr einziges Kind im KIGA

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von valeggio 30.09.08 - 22:38 Uhr

Hallo!

Unser Kleiner (3,5 Jahre alt) ist seit Anfang September im KIGA. Eingewöhnung hat auch gut geklappt und im Großen und Ganzen scheint alles ganz in Ordnung zu sein.

Bei uns ist es so, dass unser Sohn von Mittwoch bis Freitag von 9-15 Uhr im KIGA ist. Am Montag und Dienstag allerdings bis 17 Uhr. Das ist leider noch bis Juni/Juli 2009 so, ab da können wir ihn auf jeden Fall wieder früher abholen.

Nun haben wir aber mit großem Erstaunen festgestellt, dass er ab 16.00 Uhr das einzige Kind im KIGA ist. Und das bei 75 Kindern.... Wir sind etws verwirrt deswegen, weil wir immer dachten, Ganztagsplätze wären so begehrt. Wenn ihn mein Mann um 17.00 Uhr abholt, steht unser Sohn schon angezogen parat und wartet mit 3 Erziehern auf uns... Ehrlich gesagt kommen wir uns ziemlich blöd vor mittlerweile deswegen... und es tut uns auch leid für unseren Sohn. Er wird sich da wahrscheinlich auch komisch fühlen. Heute hat er schon zu meinem Mann gesagt, dass er traurig war, weil er so alleine war die letzte Stunde... :-( Das tut uns natürlich in der Seele weh... Bei unserer Tagesmutter war das früher kein Problem, ihn bis um 17.30 Uhr abzuholen. Da war immer noch mindestens 1 Kind da und außerdem hat sich unsere Tagesmama auch immer ganz lieb um ihn gekümmert.

Kennt ihr sowas auch, dass ein Kind alleine im KIGA sitzt? Bei so nem großen KIGA? Wie würdet ihr denn damit umgehen? #kratz

Einen Babysitter extra zum früheren abholen möchte ich eigentlich nicht unbedingt engagieren. Das kostet auch wieder zusätzlich ganz schön viel Geld. Und wir haben uns gefreut, dass wir jetzt für den KIGA weniger ausgeben müssen als für die Tagesmama...
Evtl. kriegen wir es hin, dass ihn die Oma 1x die Woche eher holt. Aber was mache ich mit dem 2. Tag? Habe schon überlegt, ihn dann mit in meine Firma zu nehmen (bin selbständig). Aber wirklich glücklich bin ich nicht mit der Lösung, denn zum arbeiten komm ich da natürlich nicht. Und meistens zoffen wir uns da auch, weil er alles mögliche anstellt, auch wenn ich versuche, mich um ihn zu kümmern und mit ihm zu spielen.

Ach menno, ich fühl mich echt blöd damit... bin grade bissl geknickt deswegen.

LG und #danke
Valeggio

Beitrag von eselchen3778 30.09.08 - 23:23 Uhr

Hallo....

Ich bin auch Erzieherin und Mama aber zur zeit in elternzeit...
ES ist häufig so dass in den letzten Stunden der Kiga recht leer ist... Mein sohn geht in eine einrichtung die seit august auch bis 17 uhr auf hat... es wird aber zur zeit nur von max 3 Familien genutz und das meist auch net gleichzeitig... So kommt es meist dann auich vor das kinder allein da sind... aber was will man machen wenn man die zeit halt brauch... man gibt ja sein kind nicht ab nur weil man shoppen will...
Die hauptzeiten im kiga sind meist von 7- 14 uhr...

so also LG
Tatjana

Beitrag von luziesmom 30.09.08 - 23:36 Uhr

guten abend
ich kann dich gut verstehen. bei uns ist das zum glück nicht so, zumindest bis 16:30 sind immer noch einige andere kinder da. aber frag doch mal eine andere mutter von einem kind mit dem dein sohn gerne spielt ob sie ihren sohn/tochter am betreffenden tag auch länger dalässt. ich spreche mich oft mit anderen müttern ab bzgl. der abholzeit. oder ob sie deinen sohn für die betreffende stunde mit zu sich nimmt. da kann man sich ja auch abwechseln, also dass du dafür anbietest das andere kind an einem anderen tag mitzunehmen. bei uns wird das viel gemacht und die kids freuen sich immer drüber.
lg

Beitrag von valeggio 30.09.08 - 23:46 Uhr

Dankeschön.

Ja, das mit dem abholen machen wir freitags schon mit unseren Nachbarn, mit denen wir auch befreundet sind. Unsere Kinder gehen in die gleiche KIGA-Gruppe und wir verstehen uns sehr gut.
Wir möchte ihnen halt nicht 3x pro Woche unseren Sohn aufs "Auge drücken". ;-) Das wäre zuviel verlangt.

Die anderen Eltern kenne ich noch nicht besonders gut oder besser gesagt gar nicht. Wir sind ja erst seit Anfang Sept. dabei.

Danke Dir trotzdem! :-)

Beitrag von pfeiferlspieler 30.09.08 - 23:59 Uhr

Wir haben den Platz bis 16:15 Uhr (dann schließt der KiGa) und wenn ich Mina nach 16:00 Uhr abhole dann ist sie meist die Einzige, die noch da ist. Wenn ich aber 15:45 Uhr komme sind noch 3-6 Kinder da. Manchmal genießt sie es richtig, alleine (oder mit Victoria) alleine durch den KiGa zu toben, am Trampolin nicht anzustehen usw. Ob eine halbe Stunde oder eine ganze, ich denke das ist nicht so schlimm. Hauptsache "aufgeräumt", und wenn ich die Kids abhole muss ich trotzdem flott fahren und der Zug darf auf keinen Fall Verspätung haben....


LG Tanja mit Mina 3 und Malik bald 2

Beitrag von littlenikita 01.10.08 - 00:36 Uhr

Hallo
Ich kenne das Gefühl,mir ging es auch schlecht deswegen,manchmal sind 3 Kinder da,manchmal nur mein SOhn alleine,ok,das kam ziemlich oft vor#schmoll,
aber er fühlte sich wohl und war zufrieden weil sich alles nur um ihn drehte.
Manchmal sprach ich mich mit der TaMu ab,sie nahm ihn dann mit ihrer Tochter zusammen mit und ich holte ihn dann später bei ihr ab.Ich habe jedoch das Glück,das die TaMu vom JA bezahlt wird weil mein Einkommen zu gering ist.

Lg

Beitrag von heaven_26 01.10.08 - 05:39 Uhr

Hallo,
ich kann dich da gut verstehen.
Ich habe eine zeitlang immer bis 16 Uhr gearbeitet. Da wird es ja nun auch mal ne Viertel Stunde später ehe man aus der Firma raus kommt.
Dann brauche ich nochmal ne viertel Stunde bis zum Kiga. Ich war dann also um 16.30 Uhr dort und er war schon um diese Zeit das letzte Kind.
Alle anderen waren schon weg.
Das war echt ein komisches Gefühl. Man kommt sich da ganz blöde vor.
Zum Glück arbeite ich jetzt nur noch bis 13.30 Uhr. Da hole ich ihn dann um 15.30 Uhr ab.
Bei euch ist es ja nun so, dass es jede Woche Mo und Di so spät wird.
Das muss ein Sch... Gefühl sein.

Aber ihr könnt ja nun nix dran ändern. Und der Kindergarten ist ja dafür da um für die Kinder da zu sein. Eben auch bis 17 Uhr.

LG Jana

Beitrag von visilo 01.10.08 - 07:23 Uhr

Bei Lukas ist das auch so ich finde das aber nicht weiter schlimm, auf der einen Seite beschwehren sich alle das zu wenig Erzieher für die Kinder da sind und wenn dann mal 3 ERzieher auf 1 Kind kommen ist es auch nicht gut;-). Nee im Ernst Lukas findet es toöö der einzige zu sein, da bekommt er ja viel mehr Aufmerksamkeit, außerdem kommt er wieder etwas runter, ich meine wenn noch viele Kinder da sind tobt er wie verrückt ( und ist nach dem Abholen entsprechend aufgedreht) wenn er alleine ist spielt er was ruhiges und ist danach zu Hause auch viel ausgeglichener. Ich sehe also nur Vorteile wenn er mal das letzte Kind ist. Ach ja aus seiner Gruppe gehen alle Kinder schon 14.30 Uhr nach Hause er geht dann halt bis 17 Uhr in eine andere Gruppe ( hat eine Sondererlaubnis).

LG visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von schnuffelschnute 01.10.08 - 08:13 Uhr

Hallo!

MAya ist häufig die erste im Kiga. Sie findet es cool, darf dann helfen und so

LG

Beitrag von jolinakuecken 01.10.08 - 11:23 Uhr

Hallo,
meine Kleine ist aiuch oft die erste. Haben es erst einmal geschafft, dass sie die letzte war. Aber: Da hat sich die Erzieherin mit ihr beschäftigt, sie waren auch in einem anderen Raum - so war ees interessanter und sie war quietschvergnügt, so dass wir wie immer Probleme hatten sie davon zu überzeugen mit nach Hause zu kommen... Finde es ein wenig komisch, dass die Erzieherin dann schon angezogen auf euch wartet - ist ja wohl das letzte! Wenn das nicht so wäre, dann wäre es bestimmt leichter. Versucht doch mal das zu klären, dass sie mit eurem Sohn spielen sollen und nicht ihn anziehen - das ist schließlich ihre Aufgabe!
LG;
Andrea

Beitrag von valeggio 01.10.08 - 11:29 Uhr

Hallo,

#danke für Deine Antwort.

Ja, Du hast recht....das ist eigentlich unmöglich. Gestern standen alle 3 Erzieher + unserem Sohn angezogen VOR dem KIGA im Freien und haben auf meinen Mann gewartet....
Er war kurz nach 17 Uhr da, also durchaus pünktlich.

Da kommt man sich schon reichlich doof vor. Nach dem Motto: Wann holen die denn endlich ihr Kind ab???!!! Ich meine, einerseits ist das für unseren Süßen auch total blöd, wie wird er sich dabei fühlen? Und außerdem zahlen wir ja auch für die Betreuung bis 17 Uhr! #kratz

Ich werde das heute Nachmittag mal bei den Erieherinnen ansprechen. Und außerdem will ich wissen, was sie die letzte Stunde immer so mit ihm machen, wenn er ganz alleine da ist.

LG
Valeggio

Beitrag von jolinakuecken 01.10.08 - 14:46 Uhr

Hallo,

ja, sprech das mal an! Drücke die Daumen, dass sich die Situation ändert! Kann mir das immer nicht vorstellen, was so in Kitas abgeht... Bin so glücklich mit unserer. Aber wir haben anscheinend ganz viel Glück gehabt...

LG,
Andrea
ansonsten tröstet euch damit, dass es ein Zustand mit Ende ist...#liebdrueck

Beitrag von janamausi 01.10.08 - 16:37 Uhr

Hallo!

Ich würde es nicht unbedingt negativ sehen, das er dann der einzige ist. Es kommt ganz darauf an, was dann die Erzieherinnen mit ihm machen.

Meine Tochter ist früh auch oft die erste und findet das super, da sie dann immer helfen darf etc.

Rede doch mal mit den Erzieherinnen darüber. Evtl. macht ja gerade noch ein Kind Eingewöhnung und wird bald auch ganztags da bleiben...

LG janamausi