An Erzieherinnen mit Montesorri-Diplom?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schutzengel07 01.12.09 - 07:34 Uhr

Hallo,ich hätte die Möglichkeit in einem heilpädagogischem Kindergarten mit 9 behinderten Kindern in der Gruppe eine Stelle für 19,5 Stunden zu bekommen.Nun ist dieser Kindergarten aber ein Montesorri-Kindergarten,und ich habe diese Ausbildung leider nicht.Bin nur staatlich anerkannte Erzieherin.
Wie ist die Arbeit in so einer Einrichtung,kann man sich da einfügen und auch ohne das Diplom die Arbeit dort gut meistern.Das macht mir gerade etwas Sorgen,und ich würde gerne mal eure Erfahrungen dazu hören.
So sind die Kinder sehr bezaubernd und niedlich,jedes einzelne,aber schaffe ich diese Arbeit auch,es ist sicher ein ganz anderes arbeiten,wie in einer anderen Einrichtung,oder?

lg Katrin

Beitrag von pinklady666 01.12.09 - 15:12 Uhr

Hallo Kathrin

Ich habe zwar kein Montessori Diplom, aber meine 1. Teilprüfung über Montessoripädagogik geschrieben.
Natürlich schaffst du die Arbeit auch ohne das Diplom.
Viele Einrichtungen haben ja generell schon Ansätze der Montessoripädagogik in ihrem Konzept. Von daher wird es nichts ganz neues für dich sein.
Du wirst sicher einige Zeit brauchen, bis du richtig eingearbeitet bist. Aber zu schaffen ist das auf jeden Fall. Du musst dich noch mehr als beim Stuationsansatz zurücknehmen (DAS wird wohl das schwierigste sein ;-)) und die Materialien sind natürlich auch was ganz anderes. Vom Tagesablauf ist ja eh jeder Kindergarten anders.
Zur Not kannst du das Diplom ja auch noch machen. Fortbildungen musst du ja eh machen. Die sonderpädagogische Zusatzausbildung wäre auch noch ne schöne Idee, vor allem da du ja auch mit behinderten Kindern arbeitest.

Liebe Grüße und viel Glück für den Start

Bianca

Beitrag von schutzengel07 01.12.09 - 17:09 Uhr

Hallo,danke dir ganz lieb für die lieben Worte.Morgen bekomme ich bescheid ob ich die Stelle habe.
Ich denke es wird etwas Zeit vergehen,bis ich mich eingearbeitet habe ,aber wenn man Spaß daran hat,wird das auch zu schaffen sein.
Das Diplom würde laut Leiterin 2 Jahre in Anspruch nehmen und mit Kosten verbunden sein.Ich soll erst einmal an Veranstaltungen dazu teilnehmen.

lg Katrin