Jemand Erfahrung mit KS bei anhaltendem hartnäckigem Husten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dane3010 01.12.09 - 07:40 Uhr

Hallo zusammen,

mache mir ein wenig Gedanken. Habe am 03.12. aus verschiedenen gesundheitlichen Gründen einen KS in der 38.SSW.

Leider habe ich seit gut 1 Woche einen fest sitztenden Husten mit Auswurf. Allerdings habe ich keinen Schnupfen, kein Fieber und auch sonst fühle ich mich eigentlich sehr gut. Wenn nur der verdammte Husten nicht wäre. Eine Bakterielle Infektion wurde ausgeschlossen. Somit war ein Antibiotika auch nicht anwendbar.

Nun beschäftigen mich 2 Sachen:
1. Husten und KS-Narbe --> das ist bestimmt keine angenehme Erfahrung.
2. Ansteckungsgefahr für den Kleinen --> sehr groß?

Hat jemand von euch Erfahrung damit?

LG dane

Beitrag von denise-l 01.12.09 - 07:53 Uhr

Guten Morgen :)

Das gleiche Problem hatte ich auch.Hatte in der 37 ssw. KS mit meinen Zwillingen.Mein Arzt meinte dann ich sollte jedesmal wenn ichhusten muss gegen die Narbe drücken dann tut es nich all zu weh.Hilft auch ein wenig.Habe auch einen Saft für die Nacht bekommen, sollte Hustenstiller sein.Aber war gut , konnte wenigstens einnigermaßen schlafen :)

So schlimm wirds aber nicht keine angst :)

Viel glück & alles gute weiterhin.

Liebe Grüße

Denise ( 27.SSW )

Beitrag von datbunny 01.12.09 - 08:32 Uhr

Guten Morgen

also ich hatte bei meinem ersten sohn auch eine notsectio und husten , ich kann auch nur bestätigen das es weh tut beim husten habe dann auch immer eine hand auf die narbe getan . Und zum zweiten mein sohn wurde dadurch nicht krank :-) Das iss zu mindestens meine Erfahrung. Wünsche dir alles gute beim KS

lg datbunny mit babyboy inside 37SSW

Beitrag von dragonmam 01.12.09 - 07:54 Uhr

zu punkt eins muss ich dir recht geben. es kann zimlich weh tun wenn man eine lange frische narbe am bauch hat und husten oder niesen muss! am bessten ist dann immer eine hand auch die narbe zu legen und dann zu husten!

zu punkt zwei kann ich dir nicht sagen da meine narbe von einer andern op stammt! und ich mein erstes kind erwarte!

gruss maja und babyboy 28 ssw

Beitrag von anjulia 01.12.09 - 08:48 Uhr

hallo ...
also ich kann nur sagen, ich würde versuchen, den husten loszuwerden oder den termin zu verlegen. es tut auch wochen danach noch weh, wenn man lacht, hustet oder niest, direkt am ks-tag zu husten würde ich nicht erleben wollen.
sorry aber das ist meine erfahrung.
lg
anjulia (30. ssw)

Beitrag von tenea 01.12.09 - 09:07 Uhr

Hi Dane,

hatte dasselbe Problem beim KS der ersten Geburt und kann dir nur dazu raten, wenn irgendmöglich den Termin zu verlegen. Bei mir war der Husten seinerzeit so heftig, dass ich aufs Stillen verzichtet und mich statt dessen mit Medikamenten vollgepumpt habe.
Meine Tochter hat sich übrigens trotz allem nicht bei mir angesteckt.

Gute Besserung und LG
Tenea (35+5) die auch gerade wieder heftigen Husten, aber auch noch etwas Zeit für die Bekämpfung hat

Beitrag von schrumoepel1357 01.12.09 - 10:45 Uhr

Hallo,

kenne das zu gut. Hatte ich bei meinem dritten Fratz auch. Besorg dir doch nen KS-Gürtel, denke dass wird angenehmer sein, als ständig die Hand draufzuhalten beim Husten. Hatte damals so fiesen Reizhusten und empfand es als "furchtbar" jedesmal diesen "Ziehen" an der Narbe zu haben.

Angesteckt hat sich mein Kleiner damals auch nicht, aber ich habe meine Kinder auch nie direkt auf den Mund geküsst. Und viel meine Hände desinfiziert. Wird schon gut gehen.

Also alles Liebe, gute Besserung und alles Gute für deinen KS

schrumpel