Ebay - Kostenloser Versand

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von nicola_noah 01.12.09 - 07:49 Uhr

Hallo,

Ich habe eine Uhr versteigert bei Ebay (Dachbodenfund) für 1,50.
Die 1,50 waren auch heute auf meinem Konto, allerdings nicht die von mir in der Auktion angegebenen Versandkosten (2,20).
Der Käufer pocht nun auf sein Recht und will die Uhr Kostenlos zugesand bekommen, ich hingegen möchte natürlich nicht drauf zahlen.

Wie macht ihr das?
Schlagt ihr die Versandkosten direkt schon im Startpreis mit drauf?

LG

Nicola

Beitrag von knutschka 01.12.09 - 08:01 Uhr

Hallo,

hast du denn als erste Option kostenlosen Versand angeboten? Falls ja, ist es ziemlich wurscht, was du in der Artikelbeschreibung sagst. Du musst es umsonst verschicken, wenn der Käufer es wünscht.

Ansonsten kann ich nur sagen: ja,das ist genau das Ziel, das Ebay damit verfolgt. Da die 1 € Auktionen umsonst sind, soll nun wieder ein wenig mehr Geld in die Kassen gespült werden, indem das Porto gleich zu Beginn der Auktion miteinberechnet und folglich ein höherer Startpreis gewählt wird.

Ich weiß nicht, ob es funktioniert, aber du könntest kostenloser Versand + nur Selbstabholung als erste Option anbieten und danach andere Versandmöglichkeiten zur Wahl anbieten.

LG Berna

Beitrag von nicola_noah 01.12.09 - 08:05 Uhr

Nein,ich habe den Kostenlosen Versand nicht angeboten,aber in dieser Kategorie ging das nur....#aerger

Ebay geht mir langsam echt auf den Allerwertesten...

Bin ich denn "gezwungen" die Uhr per 2,20 zu verschicken oder könnte ich sie auch in einen Normalen Briefumschlag stecken???

Beitrag von rienchen77 01.12.09 - 08:37 Uhr

ich würde auch auf den kostenlosen Versand bestehen... und wehe du steckst das in nen Briefumschlag... da geht die ja kaputt...du mußt schon ordentlich verschicken...

Beitrag von cinderella2008 01.12.09 - 08:37 Uhr

<aber in dieser Kategorie ging das nur.... <

"nur Abholung" geht immer

Beitrag von cinderella2008 01.12.09 - 08:36 Uhr

Nein, ich schlage die Versandkosten auch nicht auf den Startpreis auf.

Aber ich biete auch keinen kostenlosen Versand an und schreibe dann in der Auktion, dass der Versand doch was kostet. Das ist in meinen Augen irreführend.

Ich biete solche Waren grundsätzlich nur noch zur Abholung an und vermerke dann im Auktionstext, dass ich auf ausdrücklichen Wunsch des Käufers gegen Porto auch bereit bin, die Ware zu versenden.

Grundsätzlich kann ich Dich schon verstehen. Mich regt dieser erzwungene kostenlose Versand auch auf. Aber ich nehme mal an, Ebay wirst Du in diesem Streitfall kaum auf Deiner Seite haben, da Du ja eigentlich gegen die Ebay-Grundsätze verstoßen hast.

LG, Cinderella

Beitrag von demy 01.12.09 - 09:54 Uhr

Hallo,
nein, ich wähle nur Abholung (das geht) und dann in den Text das auf ausdrücklichen Wunsch gegen Versandkostenerstattung versandt wird.

Gruß
Demy

Beitrag von curlysue2 01.12.09 - 14:13 Uhr

Hi!

Hast Du im Text nur darauf hingewiesen, dass der Versand was kostet? Hast Du vielleicht einen link zur Auktion, damit wir uns ein besseres Bild machen können?
Ich stelle nur noch sehr wenig in ebay ein. Denn als privater VK macht es mir dort kaum noch Spaß und wird immer komplizierter und VK-unfreundlicher. Bin zu Hood als VK gewechselt.
Aber auch wenn ich auf ebay einstelle und dort in der Kategorie nur kostenloser Versand geht, so kann ich als Vesandoption dann Sonstiges (nähere Bechreibung was unter Sonsitges fällt dann in der Artikelbeschreibung nennen) oder Abholung bei kostenlos nehmen. Und es ist möglich noch eine zweite Versandart zu wählen, die man dann mit Kosten auszeichnen kann. Ansonsten hat der Kunde wirklich das Recht auf den kostenlosen Versand zu pochen.

LG

curlysue