Bettgitter tiefer gestellt --- wie machen das die kleinen Mamas?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von putput 01.12.09 - 08:29 Uhr

Guten Morgen,

ich hab mal wieder ein Problem. Wir haben Jasmins Kinderzimmer fertige her gerichtet und wollen die Kleine Anfang nächsten Jahres in ihr eigenes Zimmer "umsiedeln". Aber ich hab ein Problem.

Zum einschlafen möchte die Maus ein Fläschchen trinken, ebenso einmal in der Nacht. Aber ich bin zu klein :-( Wenn das Bett ganz nach unten gestellt ist, komm ich nicht mehr hin, um ihr das Fläschchen zu geben. Alleine halten mag sie es auch nicht. Wir haben auch schon versucht, ihr außerhalb des Bettes die Flasche zu geben und sie dann in ihr Bett zu heben, aber dann bleibt sie nicht liegen.

Wie machen es denn die anderen "kleinen Mamis"?

LG Putput

Beitrag von stillmami110703 01.12.09 - 08:49 Uhr

Hallo,

da ich weder klein noch Fläschchenmama bin, fällt mir doch spontan etwas dazu ein:

Zum Einen: Du gibst es Ihr durch die Stäbe.

Zum Anderen: Du baust die 3 herausnehmbaren Stäbe aus und reichst das Fläschchen so.

LG
Heike

Beitrag von doreensch 01.12.09 - 09:00 Uhr

Die herausnehmbaren Gitterstäbe gehen (für Erwachsene) ja nicht sooo schwer raus, einen rausnehmen, Flasche geben, wieder reintun, fertig.

Bekommst du dein Kind denn aus dem Bett wenns runtergestellt ist?

Beitrag von doreensch 01.12.09 - 09:02 Uhr

Die ist aber auch süß deine Maus, die klau ich dir dann haste das Problem nicht ;-)