Bin echt am verzweifeln ...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von aurora-chantal 01.12.09 - 08:45 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein Sohnemann ist jetzt 9 Wochen jung, doch leider bekomme ich ihn abends vor 22.30 Uhr nicht zum einschlafen. Er schläft dann bis morgens um 06.00, dann gibts die erste Flasche und dann von halb sieben bis um zehn. Ab dann ist er den ganzen Tag hellwach bis abends um halb elf. Dann gehen wir alle zusammen schlafen und dann ist auch ruhe und er schläft zufrieden neben Mamis Bett im Stubenwagen ein. Nachmittags schläft er dann nur im Kinderwagen wenn ich mit ihm draußen bin.

Zuerst dachte ich er mag nicht alleine im Zimmer schlafen, aber morgens nach dem ersten Fläschen schläft er ja auch alleine.

Bin echt am verzweifeln. Schläft er nicht viel zu wenig für seine 9 Wochen?

Meine Hebi meint ja hat aber leider keinen Ratschlag für mich, wie ich ihn vor halb elf abends ins Bett bekomme.

Wie bekommt ihr das hin?

Ich möchte auf keinen Fall das er sich in den schlaf weint, dann gehe ich immer hin und hole ihn wieder aus dem Stubenwagen.

LG aurora-chantal

Beitrag von koerci 01.12.09 - 08:51 Uhr

Hallo!! Ihn abends vor halb 11 ins Bett zu bekommen, wirst du wahrscheinlich nicht schaffen. Ein 9 Wochen altes Baby hat noch keinen Rythmus und geht dann ins Bett, wenn es müde ist. Dass dein Kleiner dann aber bis 6 Uhr morgens durchschläft ist doch echt schon mega toll #pro Wenn du weißt, dass er tagsüber im Kinderwagen auf jeden Fall schläft, dann solltest du wohl oder übel oft und lange mit ihm spazieren gehen ;-) Mußte ich ne zeitlang auch, weil meine Maus meinte, sie müßte zuhause nicht schlafen! Dass deine Hebi sagt er schläft zu wenig, dir aber keinen Ratschlag geben kann, finde ich etwas seltsam!? Dein Kleiner findet seinen Rythmus irgendwann von selbst. Meine Maus ging vorher auch immer zwischen 22 und 23 Uhr ins Bett...mitlerweile sind wir bei 20.30/21.30 Uhr. LG, Kerstin mit Inci *15.07.09

Beitrag von jane2112 01.12.09 - 09:57 Uhr

Hallo

sei froh das deiner bis 6 schläft! Meiner geht auch um 23 Uhr ca. ins Bett aber er kommt immer so um 3 und um 6 zum stillen auf!!! Er ist jetzt 10 Wochen alt und schläft auch tagsüber kaum.

Ich glaube die müssen noch ihr Zeit finden... wir müssen da geduldig sein!! Kann dich aber verstehen, ich würde auch mal gerne wieder mehr als 4 Stunden schlafen #schmoll

Liebe Grüße

Beitrag von sweti35 02.12.09 - 23:42 Uhr

Hallo!

Ich habe auch das gleiche mit meine kleinen.Von durchschlafen können wir nur träumen,sie ist heute 9 Wochen alt und schläft tagsüber kaum,auch abends ist es meistens 23 Uhr,bis sie richtig eingeschlafen ist.

Da verstehe ich dich sehr gut,kann leider nicht helfen.Also, dur
chhalten,es wird besser,nur dran glauben!





Liebe Grüsse

Beitrag von diva09 02.12.09 - 14:27 Uhr

Huhu!

In einer ähnlichr Situation bin ich auch. Meine Kleine wird morgen 10 Wochen und geht auch zwischen 22 und 23 Uhr ins Bett.

Die stillzeiten nachts sind immer unterschiedlich. Anfangs kam sie alle 3 Stunden, bis vor einigen Tagen hat sie ihre erste Mahlzeit gegen 3 oder 4 Uhr bekiommen und dann wieder gegen 6 oder 7 Uhr.
Zur Zeit kommt sie alle 2 Stunden. #schwitz#gaehn

Tagsüber schläft sie kaum, egal was ich tue. Ins Bettchen legen geht gar nicht. Auf dem Arm halten oder tragen funktioniert auch nicht.
Nach dem Stillen schläft sie manchmal 20 min.

Das einzige was sie zum Schlafe bringt ist wenn ich mit ihr rausgehe...:-(

Ich bin so müde und hab nachmittags keine Gelegenheit zum Schlafen. #gaehn#schrei#gaehn

LG Nadine