Reisebett als Übergangslösun?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lucie.lu 01.12.09 - 08:51 Uhr

Hallo,

Nick ist jetzt 6 Monate alt und passt kaum noch in sein kleines Bettchen rein. Sein großes Bett steht im Kinderzimmer, da lege ich ihn gerne mal nach dem Wickeln nackig rein oder wenn ich Wäsche mache etc., deswegen soll es da auch stehen bleiben.

Jetzt möchten wir ihn aber noch nicht in seinem Zimmer schlafen lassen und suchen eine Übergangslösung für das Schlafzimmer.

Meint Ihr, dass es o.k. ist, wenn er in den nächsten 2-3 Monaten im Reisebett schläft, wenn wir dazu eine vernünftige Matratze von Zöllner holen? Oder ist außer der Reisebett-Matratze noch was daran auszusetzen?

LG und danke im Voraus für Eure Tipps.

Lucie

Beitrag von doreensch 01.12.09 - 08:58 Uhr

Passen denn Kinderbettmatratzen in Reisebetten rein?
Mir war als hätten die andere Maße?

Aber was spräche gegen ein 30 Euro Kinderbett von IKEA mit der (ich glaub 60 euro) besten Matratze dazu?
Das wäre genauso "günstig" wie eure Idee?

Beitrag von abarbaras 01.12.09 - 09:03 Uhr

Hallo Lucie,
also ein Reisebett für solch einen langen Zeitraum geht gar nicht, weil da nur so eine labberige Schaumstoffmatratze drin liegt. Habe schon Bedenken, wenn Paul länger als eine Nacht drin schlafen muss. Wir haben selbst für eine Übernachtung bei Oma ein Kindebett gekauft.
Was auch eine Lösung wäre: ein Laufstall z.B. diese ovalen von ROBA sind mit einer passenden Matratze versehen eine prima Übergangslösung un d wie gesagt, Du kannst es hinterher als Laufstall nutzen.
LG Antje + #baby-PAul

Beitrag von lucie.lu 01.12.09 - 09:09 Uhr

Hallo Antje,

ich habe doch geschrieben, dass wir eine neue Zöllner-Matratze kaufen wollen. Wir haben den Zöllner-Werksverkauf in der Nähe, so dass es keine Schaumstoffmatratze wird, sondern eine wirklich gute für ca. 30 EUR (im Handel um die 60 EUR). Die haben alle möglichen Größen, also auch 120 x 60, was das Reisebett ja hat.

Wir haben das Reisebett schon (habe ich noch vor der Geburt gekauft, weil wir öfter in Urlaub fahren möchten) - deswegen fiel mir diese Lösung ein - bevor ich wg. 3 Monaten noch ein Bett kaufe - und IKEA habe ich zwar auch schon überlegt, aber die nächste ist recht weit weg...

Spricht AUSSER der Matratze (die wir ja ersetzen) noch was gegen das Reisebett?

Danke und liebe Grüße
Lucie

Beitrag von abarbaras 01.12.09 - 09:14 Uhr

Hi nochmal, achso, hatte ich wohl überlesen. Dann kannst Du das sicher machen, ist dann wie ein richtiges Bett. Finde es sehr wichtig, dass solch ein empfindlicher Rücken auf einer guten Matratze ruht, denn die Kleinen liegen ja täglich viele Stunden drauf.
Übrigens hat Paul in seinem ersten Urlaub mit 3 Monaten das erste MAl im Reisebett durchgeschlafen;-)
LG

Beitrag von lucie.lu 01.12.09 - 09:18 Uhr

Das wäre natürlich toll, wenn es bei uns auch so funktionieren würde! =:o)

Er schläft bisher in diesem Roba-Beistellbett - ich nutze es aber als Stubenwagen und "docke" es nie an das Elternbett. Sogar dafür haben wir bei Zöllner eine richtige Matratze gekauft, weil dieses Schaumstoffding einfach zu weich war..

Nick hat ca. 2 Monate durchgeschlafen (von 19 - 7 Uhr ca.), so ab der 9. Woche ungefähr. Und dann wieder nicht mehr - bis heute kommt er 2 - 3x die Nacht. Sind aber auch die Zähnchen.. er wacht auf, weil sie schieben und denkt sich: ach, jetzt könnte ich noch was trinken *lach*.
Ist aber immer nur für ca. 5 Minuten, dann schläft er wieder weiter..

Mit dem Reisebett - ich habe auch gedacht, dass es dann ja wie ein normales Bett ist, halt ohne Sprossen, aber die braucht er nachts ja eh nicht, weil er ja schläft und eh nichts sehen kann =:o).

Danke Dir nochmal für die Antwort!

LG - Lucie

Beitrag von fascia 01.12.09 - 09:44 Uhr

Hallo Lucie,

es spricht wohl nichts dagegen.

Wenn wir einen Moment darüber nachdenken, auf welchen Unterlagen und Schlafgelegenheiten die Kinder dieser Welt schlafen, dann ist ein solches Reisebett mit gescheiter Matratze für die Meisten wohl der Himmel auf Erden.

Wir hätten es in der Situation nicht anders gemacht.
Ich finds absolut in Ordnung.
(Meine Kinder haben in ihrem Reisebett immer klasse geschlafen - ohne Extramatratze; ich hatte einfach eine Wolldecke aus Baumwolle unter dem Laken gut festgesteckt.)

Gute Nächte, #klee, fascia.

Beitrag von mvtue 01.12.09 - 10:42 Uhr

hallo!

unser großer hat von seiner geburt bis zu seinem 2. lj immer bei uns im bett geschlafen, weil er nicht in sein bett wollte. dann bin ich wieder schwanger geworden und es war klar, dass er zeitnah ein richtiges kinderbett bekommt. als übergangslösung hat er auch im reisebett geschlafen, weil ich für die kurze zeit kein extra bett kaufe....haben auch ein normale matratze reingelegt (hatten wir in zufällig passender größe noch von meiner tante geschenkt bekommen). er hat immer super geschlafen und wir werden es beim kleinen auch so machen..

lg