Frage an euch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnucki025 01.12.09 - 09:09 Uhr

Hallo,

ich gehöre zwar noch nicht hier her aber ich hab denn noch eine Frage an euch und zwar:

verstehe ich nicht ganz warum manche Frauen 4000g oder mehr gramm Babys auf den normalen weg auf die Welt bringen und mir legen sie nahe das ich KS anstrebe was aber noch nicht 100% stimmt aber drauf hinaus läuft wurde mir gestern gesagt als ich beim Doc war unsere kleine Maus wiegt jetz schon 3241g und ich bin ende der 33SSW und habe SS diabetes auf grund auch dieses Gewicht. Mein ET wäre 22Januar Dann meinte der Doc noch so drauf es könnte auf den normalen weg stecken bleiben wegen dem Gewichtes was ich mir aber nicht vorstellen kann. #kratz

Ich muss am 21Dez ins KH zum CTG und danach wieder zum Doc und da wird dann alles nochmal besprochen.
Ich hab so einen schiss vor dem KS #schwitz wollte meine Püppi eigentlich auf den normalen weg auf die welt bringen. :-(

Vielleicht hat jemand von euch eine ähnliche Geschichte

vielen Dank

lg schnucki

Beitrag von lucie.lu 01.12.09 - 09:41 Uhr

Hallo,

ich selber hatte kein Problem bei der Geburt, weil Nick nur 3.550 g gewogen hat - das hat genau gepasst. #verliebt

Eine Bekannte hat aber auf dem normalen Weg ihren über 4 kg wiegenden Sohn auf die Welt gebracht, sie selber ist recht schmal - und es hat ewig gedauert. Das Baby konnte nicht richtig raus, sie lag über 2 Stunden in den Presswehen, 2 Ärzte haben versucht, das Baby "rauszupressen" - muss also recht furchtbar gewesen sein.
Ich will Dir damit keinen Schrecken einjagen - ich habe auch ne andere Bekannte, die ebenfalls einen über 4 kg schweren Sohn (bei der Geburt) hatte - da ging es zwar auch nicht leicht, aber es ging..

Kommt wahrscheinlich auf die Mutter selber auch mit an - wie die gebaut ist usw..

LG und alles Gute
Lucie

Beitrag von freundin05 01.12.09 - 10:57 Uhr

Hallo
Was genau die bessere Entbindung wäre, kann auch der Arzt nicht genau voraussagen. Schreibe dir doch vor dem nächsten Gespräch alle deine Fragen dazu auf.
Wäge in aller Ruhe die Risiken für dich und dein Baby ab.
#kratz
Ich hatte bei meiner ersten Entbindung KS wegen BEL .
Der Arzt hat mich frei entscheiden lassen und ich dachte, wenn es mir nicht so gut geht, an mir können sie rumdoktern. Hauptsache dem Kind geht es gut.
Es ist alles super gelaufen, die nächste GB war spontan
und meine dritte war ein Baby mit 4200g auch spontan entbunden, war allerdings auch eine lange Entbindung, auch weil der Kopf nicht genug gedreht war und die Wehen sehr wechselhaft. Ich selbst bin auch nicht die Größte (161cm). Bei der Aufnahme im KH hat der Arzt noch ein Pfund weniger geschätzt. Nur die Hebamme meinte, das Baby wird größer.

LG freundin #klee