ebay-missgeschick - weiß jemand rat?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von ich_mich 01.12.09 - 09:19 Uhr

hallo ihr!

wir hatten noch einen satz reifen im schuppen. diesen satz habe ich nach kurzer (im nachhinein ungenauer) prüfung bei ebay reingesetzt und er ist für wenig geld weggegangen. der käufer wollte sie abolen.

nun rolle ich die reifen also hin und her und merke (nach dem verkauf), dass auf 1 reifen weniger druck ist. ich fahre mit dem ding zur tankstelle und stelle fest, dass er nach dem aufpumpen wieder luft verliert, er scheint also ein loch zu haben / brüchig geworden zu sein über die zeit im schuppen.

ich entschuldige mich vielmals bei dem käufer, er versichert mir, es sei nicht so schlimm, er hätte zum glück noch einen weiteren reifensatz günstig ersteigert.

da ich keinen platz zum lagern habe (baldiger umzug), habe ich die reifen gestern mittag entsorgen lassen - alle 4. war vielleicht etwas dumm, aber ich dachte, satz nicht komplett, nützen die anderen 3 auch nichts.

nun meldet sich der käufer gestern abend und meint, er will sie trotzdem abholen...! schluck! ich habe ihm nochmals versichert, dass es keine absicht war, dass die reifen entsorgt wurden, es mir leid tut...aber wie ich den käufer einschätze, folgt da ein rattenschwanz.

was kann da noch auf mich zukommen??? war doch keine absicht..!

lg
ich_mich

Beitrag von knutschka 01.12.09 - 10:02 Uhr

Hallo,

die Geschichte nehme ich dir nicht ab und würde es als Käufer erst Recht nicht. Ich würde denken, dass dir die Reifen zu billig weggegangen sind und du sie woanders verkaufen willst.

Im schlimmsten Fall klagt dein Käufer die Erfüllung des Kaufvertrags ein. Dann kommen auf dich zu:

1. Kosten für die Wiederbeschaffung der gleichen Reifen in mind. gleichwertigem Zustand.
2. Verfahrenskosten

Bei dieser Sachlage sehe ich die Chancen des Käufers vor Gericht als sehr gut an. Auf diesen Spaß kannst du dich jetzt in der Vorweihnachtszeit freuen...

Aber vielleicht lassen sich die Reifen ja doch noch auf mysterieuse Weise von der Deponie retten? Das wäre wohl die beste Lösung für dich!

Wenn du Glück hast, hat dein Käufer keinen Bock auf das ganze Prozedere und lässt dich mit einer negativen Bewertung davonkommen.

Viele Grüße
Berna

Beitrag von gaeltarra 01.12.09 - 11:31 Uhr

Hi,

mysterieuse #kratz

LG
Gael

Beitrag von knutschka 01.12.09 - 14:27 Uhr

Ach man, man kann auch pingelig sein... "Mysteriös" natürlich - da kam halt ein wenig der Romanist in mir durch...

LG Berna

Beitrag von gaeltarra 01.12.09 - 16:41 Uhr

und ich dachte, es wäre die französische Variante....;-)