Ganze nacht gebrochen (11 monate) Ein paar fragen dazu.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anna_os 01.12.09 - 09:42 Uhr

Hallo,

Meine kleine hat die ganze nacht gebrochen. Bestimmt so 6 oder 7 mal. Das letze mal war heute morgen um 6. Sie hat natürlich fürchterlich geweint und sie sah garnicht gut aus.

Nun ja sie hat dann bis grade eben geschlafen. Nun ist sie putz munter. Jetzt spielt sie grade mit ihren spielzeug.

Was war denn heute nacht los? Soll ich das vieleicht doch lieber mit den kinderarzt abklären lassen?

Lg


Anna

Beitrag von goettin.der.jagd 01.12.09 - 09:44 Uhr

Hi Anna,

na, wenn es ihr ja heut morgen wieder gut geht, ist das ja die Hauptsache!
Aber vielleicht schadet es nicht, wenn Du trotzdem mal beim Kinderarzt anrufst?! Der kann Dir ja dann sagen, ob Du vorbei kommen sollst, oder nicht.

LG
Diana

Beitrag von bokatis 01.12.09 - 09:45 Uhr

Ganz wichtig: Hat sie genug getrunken (essen ist zweirangig)? Wenn sie nichts trinkt, solltest du sie unbedingt einem Arzt vorstellen. Kinder trocknen sehr schnell aus.

Trinkt sie normal und hat sie kein hohes Fieber, kannst du noch mal abwarten, vor allem ,wenn sie einen normalen Eindruck auf dich macht.

Wenn du dir unsicher bist, geh zum Arzt! Ist ja erst Dienstag, da hat sicher einer offen...
K.

Beitrag von blucki 01.12.09 - 09:46 Uhr

hallo anna,

ich würde sofort zum kia. aber ganz schnell. zum einen kann sie furchtbar schnell austrocknen (merkt man selbst oft gar nicht) und zum anderen kann es auch passieren, dass sie beim brechen und schreien was von dem erbrochenen in die lungen bekommt. das ist uns bei unserem großen passiert, als der 7 monate alt war. wir lagen dann die ganzen weihnachtsfeiertage damals im kinderkrankenhaus, weil sich der lungenflügel entzündet hatte.

lg und alles gute
anja

Beitrag von supergirl76 01.12.09 - 10:03 Uhr

Hallo Anna,

Robin hat gestern Abend auch erbrochen und heute Morgen hatte er Durchfall. Dazu hat er noch ne totale Rotznase :-( Ich hab dann gleich beim Kinderarzt angerufen und wir konnten sofort kommen.
Der Kinderarzt meinte, dass Magen Darm wohl grad ziemlich rumgehen würde.
Robin hat Vomacur Zäpfchen bekommen, wir sollen 3 Tage Schonkost (mit Reisschleim) machen und natürlich viel trinken.

Geh lieber mal mit ihr zum Arzt, dann bist auch Du beruhigter.

LG und gute Besserung #blume
Yvonne

Beitrag von lissi83 01.12.09 - 10:03 Uhr

Hallo du!

Wenn es ihr nun wieder gut geht, würde ich erst mal nicht zum Arzt gehen! Gib ihr heute sehr viel zu trinken, Viell. Kräutertee oder Wasser! Was das Essen angeht, würde ich was schonendes geben, Flüssigkeit dabei! Vielleicht kochst du einfach ein bisschen Gemüse in einer leichten Brühe?!

Wenn Kinder zu wenig Flüssigkeit haben, dann werden sie meistens sehr ruhig und sind überhaupt nicht gut drauf!

Meine Tochter hatte das auch schon mal, nur eine Nacht, dann war es wieder weg! Es gibt solche Infelte, die nach ein paar STunden schon wieder vorbei sind! Oder hat sie gestern was gegessen, was sie nicht vertragen hat?!

Gute Besserung!

Beitrag von anna_os 01.12.09 - 10:10 Uhr

Danke für eure antworten. #liebdrueck

Habe grade bei meinen kinderarzt angerufen, er meinte da die kleine sich ja sehr viel übergeben hat sollte ich mal besser vorbei kommen.


Habe jetzt ein termin um 15:15 naja und mal gucken was er da so sagt.


Danke noch mal


Liebe grüße


Anna