mein Vater dreht durch *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von waffelchen 01.12.09 - 10:09 Uhr

Ich bin grad total fertig und muss mich mal bei euch ausweinen.

Ich hab noch 3 Geschwister, allerdings ist nur meine kleine Schwester von meinem Papa, wir anderen stammen aus erster Ehe, da meine Mutter meinen Papa aber geheiratet hat als ich erst 6 war und er immer da war, im Gegensatz zu meinem Erzeuger, war er halt immer der Papa.
Für mich ist und war er immer mein Vater, ich hab ganz klar getrennt zwischen Erzeuger und Vater und natürlich ist er derjenige der Opa wird.
Er zahlt Unterhalt für meine kleine Schwester, ein RIESEN Diskussionspunkt zwischen meinen Eltern. Er ist immer wieder der Meinung er zahlt zu viel, sie meint er zahlt zu wenig.... #augen
Vor ein paar Wochen zum geburtstag meiner Schwester gabs mal wieder eine solche Diskussion und meine Mutter meinte, dass bei ihm auch Kindergeld angerechnet wird, schließlich ist er nur der Vater von meiner Schwester.
Er war plötzlich total pampig und wollte sofort los.
Er ist gern mal grantig und seltsam und keiner hat sich Sorgen gemacht.
Jetzt hat meine andere Schwester mit ihm telefoniert vor 3 Tagen wegen Weihnachten und er hat nur rumgeschrien er hätte keine Lust auf Weihnachten mit uns und das wär ihm alles zu blöd und meine Schwester solle doch bitte meiner Mutter ausrichten das er ab sofort keinen Unterhalt mehr an sie zahlt, sondern nur noch an meine Schwester und man sieht sich dann ja vor gericht und hat aufgelegt.
Meine Schwester hat elendig geweint nach dem telefonat.
Heute hat meine Mutter ihn endlich erreichen können...

Er ist sauer weil meine Mutter gesagt hat das das Kindergeld bei ihm nur für meine kleine Schwester angerechnet wird, weil er ja nur der Vater der Kleinen ist.
Es hätte ihn sehr verletzt das er nach fast 20 Jahren Papa sein jetzt plötzlich nur noch ihr Vater wäre und möchte deswegen den Kontakt aufgeben...
Das ist doch ein Ding zwischen meiner Mutter und ihm, er hätte einfach den Mund aufmachen sollen, so war das schließlich nicht gemeint und das er jetzt kein Weihnachten mehr feiern will und ich soll den Haustürschlüssel in den Briefkasten schmeißen und Unterhalt gibts nur noch übers Gericht und sowieso, der dreht total durch und wirft uns vor wir hätten ihn nie als Papa gesehen und wollten nur an sein geld #heul

Die Eltern vom Kindsvater wollen schon nichts von uns wissen und jetzt will mir auch noch mein eigener Papa aus dem Weg gehen wegen eines Missverständnisses.

Ich könnt echt heulen....


So, Danke fürs "zulesen"

Beitrag von aerlinn 01.12.09 - 10:58 Uhr

Hey Du!

Er ist einfach total verletzt! Vielleicht setzt du dich hin, und schreibst ihm einen lieben Brief, in dem du ihm erklärst was er dir bedeutet, und was es euch allen bedeutet Weihnachten mit ihm zu verbringen. Geld ist ja leider der Hauptstreitgrund in vielen Familien.
Mit dem Brief hat er Zeit und Ruhe es erstmal alleine zu verarbeiten, ohne direkt reagieren zu müsen...
Fass dir doch ein Herz, und versuch es!

Aerlinn

Beitrag von binecz 01.12.09 - 11:03 Uhr

Oh du Arme! #liebdrueck

Also ich würde ihm auch einen Brief schreiben. Dass du ja nichts mit dem Disput der Beiden zu tun hast und er für dich DEIN VATER ist.
Mensch, tut mir total leid, aber bestimmt wird das wieder!