ab welchen Monat Türhopser benutzen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dobals05 01.12.09 - 10:13 Uhr

hallo an alle,

meine frage steht ja schon oben..
meine maus ist jetz 4einhalb Monate alt

vielen dank im voraus für die antworten

LG Sabrina

Beitrag von jaja1980 01.12.09 - 10:15 Uhr

am besten gar nicht...


wofür soll das gut sein?Kann man sich nicht anders mit seinem zwergi beschäftigen?

Beitrag von kila78 01.12.09 - 10:19 Uhr

Ich werde meine Maus auch in einen Türhopser setzen wenn sie etwas größer ist und den Kopf noch besser hält!
Aber nicht vor dem 6. Monat!

LG
Kirsten

Beitrag von monab1978 01.12.09 - 11:53 Uhr

Auch bitte dann nicht! Es ist einfach gesundheitsschädlich!

Beitrag von lttich84 01.12.09 - 12:33 Uhr

hallo!

ich wollte auch einen für meine tochter kaufen,weil sie so gerne hüpft,leider lohnt es sich bei uns nich mehr!
sie hüpft immer auf meinem schoß und das geht ganz schön in die arme!
wenn man das kind dort nich den ganzen tag drin läßt ist es doch ok!

schönen tag noch

Beitrag von jaja1980 01.12.09 - 12:36 Uhr

dann warte noch 2 jahre und kauf deinem kind ein trampolin für die wohnung..


und bis dahin gehts auch ohne türhopser...

Beitrag von lttich84 01.12.09 - 13:01 Uhr

hättste mal gelesen,ich kauf ja auch keins!
wenn du der meinung bist dann is es doch ok,für meine tochter wäre es was gewesen und das entscheide nur ich und der papa!
und man lässt das kind ja logischerweise nicht den ganzen tag da drin!
ob sie nun auf meinem schoß hopst oder 5min. in dem hopser da seh ich keinen unterschied!

Beitrag von speckchen85 01.12.09 - 10:20 Uhr

Ich würde ihn nicht vor dem 6. Monat benutzen,unser kleiner wird jetzt 7 Monate und ich setzte ihn höchsten 15 min am stück rein.Weil das geht sonst zu sehr aufs kreuz.Es ist was anderes wenn die kleinen dann richtig selbstständig sitzen können,dann können sie ruhig länger rein.Du musst aber aufpassen unserer hat sich schon am Türrahmen gestoßen.:-)

Beitrag von lissi83 01.12.09 - 10:23 Uhr

Wieso haben in letzter Zeit eigentlich wieder so viele die Idee mit dem Türhopser#kratz

Der ist Schrott! Setz dein Kind garnicht rein!

Wie wäre es denn Stattdessen mit einer Schaukel??
Macht den kleinen auch Spaß und ist zudem noch gut für den Gleichgewichtssinn!
und da dürfen die Kinder rein, wenn sie sicher und alleine sitzen können! Solche Schaukeln gibt es auch für die Tür

lg

Beitrag von jaja1980 01.12.09 - 10:36 Uhr

eben...!


so n türhopser is totaler blödsinn.und dann setzt noch eine nen :-D weil sich ihr sohn schon am türrahmen den kopf gekloppt hat..

hahaha,wie überaus lustig das doch ist!#kratz

wenn ich mein kind vor schmerzen schützen kann,tue ich das.und das fängt damit schon an.

Beitrag von lissi83 01.12.09 - 10:44 Uhr

Jetzt habe ichs auch gelesen....was ist das denn bitte#kratz

Wie geil auch die Aussage : Nur für 15 min, sonst ist es nicht gut fürs Kreuz....!

das ist schon ab der ersten Minute nicht gut fürs Kreuz!!!!!

Und wenn die Kinder sitzen können dann auch länger....hääääääääääääääää?????????????

Wenn die Kinder sitzen können, ist es ein Zeichen dafür, dass die Kinde -SITZEN- können und nicht dafür, dass der Rücken nun gestärkt genug ist, die Hopser abzufangen#augen mal ganz abgesehen von den anderen Gelenken

Das ist er erst dann wenn die KInder in einem Alter sind, wenn sie von selbst anfangen zu springen

Gibts doch nicht oder????????

Beitrag von jaja1980 01.12.09 - 10:49 Uhr

naja,

aber es ist doch sooooooooooooooooooooo niedlich.und blaue flecken bekommen die kinder später bestimmt auch so!*ironie off*


arrrrrrrrrrrrrrrrgh,da schwillt mir der kamm.

ich bin ja eher der mensch für krabbeldecken und spielebögen.so hat sich meine ab 4.monat echt toll beschäftigen lassen.sie hatte spass dabei und ich hatte kein schlechtes gewissen.naja,später im kleinkind-forum finden wir die mütter dann wieder mit fragen über physiotherapie,ergotherapie uswusf..


Beitrag von lissi83 01.12.09 - 10:53 Uhr

Genau, dann kann man direkt fragen : Habt ihr nen Türhopser benutzt....!

Da kommts mir auch hoch bei sowas! WIr finden auch Krabbeldecke und sowas alles toll! Ich weiß nicht, ob sich manche einfach nicht informieren?

Naja Leben und Leben lassen, gell, aber die kleinen tun mir einfach leid...wenn ich dran denke ich würde meinem Kind sowas antun....da kann ich nur den Kopf schütteln!

Beitrag von monab1978 01.12.09 - 11:58 Uhr

Hey,

"Leben und Leben" und für die anderen die Krankenkasse zahlen, das darf man auch noch!

Mir tun die kleinen auch leid!

Mona

Beitrag von sastneluni 01.12.09 - 10:31 Uhr

Gar nicht!!!!!!!!

Nicht gut für die Hüfte, nicht gut für die Füße, nicht gut für die Wirbelsäule, nicht gut für die Entwicklung!!!!

Und das Argument, es macht doch so viel Spass, naja, ob deine Maus das auch noch toll findet, wenn sie mit 18 Jahren unter Rückenschmerzen leidet??!!

LG
Sabine

Beitrag von mum21 01.12.09 - 10:33 Uhr

Am besten gar nicht!

Nicht gut fürs Baby. Bei jedem Hops den deine Maus macht staucht es die Wirbelsäule!

Und du willst doch nicht schuld dran sein wenn sie später Rückenschmerzen hat?!

Überleg mal! Unsere Eltern haben das bei den meisten auch getan und VIELE leiden heute drunter mit Rückenschmerzen!


LG

Beitrag von tantom 01.12.09 - 10:59 Uhr

So ein Ding gehört auf den Müll!! Da gehört kein Kind rein!

Was solls denn bringen?

Das Kind hobst auf der Stelle, bekommt Rücken und Hüftschäden und lernt nichts dabei! Leg es auf den Boden, da hat es alle Bewegungsfreiheit die es braucht!

LG Tanja

Beitrag von wunschmama83 01.12.09 - 11:05 Uhr

hallo sabrina...


garnicht...

ne schaukel wenn das Kind selber sitzen und sich einhalten kann. Sprich allgemein alt genug für eine Schaukel ist.

Beitrag von wunschmama83 01.12.09 - 11:05 Uhr

Was ein Baby selbstverständlich noch laaaaange nicht ist... Kleinkindalter... Da hast Du noch Zeit...

Beitrag von lucie.lu 01.12.09 - 11:11 Uhr

Ich verstehe, ehrlich gesagt, auch nicht, was es bringen soll. Meiner ist jetzt 6 Monate alt und mag nicht einmal für 10 Minuten auf meinem Schoß sitzen, weil er sich bewegen will.
Er liegt die meiste Zeit auf seiner Decke und spielt und kriecht, dreht sich hin und her und hat seinen Spaß.

In diesem Hopser ist das Baby doch total eingeschränkt, kann sich nicht bewegen und gefährlich ist es doch auch..

#kratz

Beitrag von rmwib 01.12.09 - 11:24 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Immer rein damit.

Beitrag von teufelinchen72 01.12.09 - 11:34 Uhr

Das bringt jetzt auch nix mehr - ist doch schon viiiiel zu spät#rofl

Beitrag von rmwib 01.12.09 - 11:53 Uhr

Verdammt, so wird das nix mit dem Stehen und Laufen. #schmoll

Beitrag von kati1978 01.12.09 - 12:03 Uhr

Gar nicht!
Meine Freundin hatte son Ding und war restlos begeistert. Als wir sie mal besucht haben und der Kleine drinhing, war ich nicht so angetan! Die können ja nicht kontrollieren, wohin das schwingt. Er ist immer wieder gegen den Türpfosten geknallt... #schock #zitter
Spaß haben können die auch anders!!!
Außerdem hab ich grad gestern gelesen, dass die nicht förderlich sind für die Entwicklung. Stoßen sich ja nur mit den Zehenspitzen ab. Das kann sich dann negativ auf das Gangbild auswirken.
Also #contra!
LG Kati

Beitrag von anela- 01.12.09 - 14:33 Uhr

Gar nicht!!!

  • 1
  • 2