Allergiker mit Mieze hier?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von esmeralda156 01.12.09 - 10:42 Uhr

Hallo!
Wollte mal fragen, ob es hier vielleicht noch jemand gibt, der trotz Katzenhaarallergie eine #katze hat?
Als ich vor 7 Jahren meine Süße zu mir geholt hab, wusste ich noch nicht, dass ich allergisch auf sie reagieren würde, da ich zuvor nie Probleme hatte. Aber naja, sooo schlimm ist es nicht und ich konnte mich dann nach 3 Monaten einfach nicht mehr von ihr trennen #verliebt. Und so leben wir nun in Eintracht seit Jahren. Nina ist eine Wohnungs- und Balkonkatze, wir haben halt keine Teppiche und so.
lg an alle Katzenfreunde
esmeralda

Beitrag von lampe123 01.12.09 - 11:50 Uhr

Hallo!

Ich habe zwar keine Katze, aber auch eine Tierhaarallergie die in der Kindheit festgestellt worden ist. Ganz schlimm ist es bei Katzen. Aber auch alle anderen Felltiere können mir Probleme bereiten bis hin zum Asthma. Vor 4 Wochen haben wir uns trotzdem 2 Kanninchen geholt und ich merke nix. Kein Augenjucken, kein Niesen, keine Luftnot und das obwohl ich auch das Heu und Stroh normalerweise nicht abkann.
Meine Schwester hat 2 Meerschweinchen und wenn ich da 30 Min. im Wohnzimmer bin (die Tiere stehen im Kinderzimmer) gehts schon los mit Niesen und Augenjucken.

LG

Beitrag von silkes. 01.12.09 - 12:11 Uhr

Hallihallöle...

ich bin auch Allergiker und habe mich durch Reiten und Stallleben desensibilisiert. Konnte nach Jahren die Hasen streicheln mit den Katzen schmusen und trotz Heuschnupfen beim Heumachen helfen.

Habe damals eine kleine Katze mit nach Hause genommen (Mutter überfordert) und hatte keinerlei Probleme.

Wenn ich jetzt nach meinem Auszug aus der elterlichen Wohnung die Katze besuche reagiere ich wieder ziemlich allergisch. Was mich jedoch nicht abhält mit ihr zu schmusen... war/ ist ja auch schliesslich meine Bounty. Auch bei Bekannten reagiert ich wieder auf deren Katze (noch schlimmer als bei der "Eigenen").

Also mit viel Geduld ist es möglich sich selbst zu desensibilisieren.

Grüssle Silke

Beitrag von phoenicitas 01.12.09 - 12:57 Uhr

Aloha,

ich reagiere auf unsere Maus allergisch, das war mir aber immer klar... ;-)

Mir geht es ähnlich wie Dir, so schlimm sind die Beschwerden nicht; nicht so wild auf jeden Fall, dass ich unsere liebe Mieze wieder abgeben würde!
Zudem ist sie inzwischen alt und würde einen Umzug ohnehin nur sehr schwer verkraften.

Ich wasche mir zum Beispiel die Hände nach dem Streicheln und bevor ich mir damit in den Augen reibe; sonst bekomme ich knallrote Stielaugen... #hicks
Die Maus wird auch möglichst zweimal pro Woche gründlich gebürstet, damit die Haare etwas kontrollierter fliegen und man nicht ständig alles einatmet; das hilft auch gut. Im Handel gibt es spezielle Handschuhe mit Noppen und dazu tut eine weiche Haarbürste gute Dienste. Unsere Katze ist ganz wild danach... ;-)
Und kratzen oder beißen, so dass man Schwellungen bekäme, macht sie sowieso nicht wirklich; wenn es vorkommt, wird halt desinfiziert und ein Kühlpad aufgelegt, das war´s schon.

Von daher passt bei uns alles und ich hoffe, dass sie noch einige Jahre älter werden wird... #verliebt

Und auch für die Zukunft könnte ich mir ein Leben ohne pelzige Haustiere eigentlich nicht vorstellen! Sie gehören halt einfach zur Familie!

Beitrag von lunadiana 01.12.09 - 13:08 Uhr

Hallo esmeralda!
Ich reagiere auf Katzenhaare mit allergischen Asthma,
habe mir trotzdem vor genau einem Jahr ein Katerchen geholt. Ich muss dazu sagen, dass ich bei meiner Allergie beobachten konnte, dass ich auf Tiere mit längeren Haaren nicht so stark reagiere, deshab ist unser Merlin auch ein Halblanghaarkater ;) Mit den normalen Hauskatzen (kurzes Fell) kann ich garnicht, da muss ich niesen, die Augen schwellen zu, ich bekomme sogar Kontaktekzeme und die Luftnot natürlich.

Da mein Kater von klein auf mit bei mir auf dem Kopfkissen schläft, musste ich mir natürlich was einfallen lassen.

Hilfreich ist die #katze einmal wöchentlich zu baden und zu kämmen, das reduziert die Allergene, die sich ja im Speichel befinden. Das sollte aber besser jemand machen, der nicht allergisch ist. Und nur wenn die Katze das auch mag, ansonsten kannst du sie auch mit einem feuchten Tuch abwischen! Unser Kater flätzt sich total gerne in der Badewanne, da hat man nur ein Problem wenn er mal nicht rein soll ;-)

Dann gibt es da noch eine Art Spray. Es heißt ALLERPET und wird der Katze in das Fell gerieben (ist für die Katze völlig unschädlich).
Es verhindert bzw. reduziert die Bildung von Allergenen. Bei einem Bekannten von uns, der auch eine Katzenallergie hat, ist die Allergie allein durch dieses Spray völlig verschwunden.

Und dann könntest du natürlich noch eine Hyposensibilisierung machen.

Bei mir ist das nicht mehr notwendig, da ich auf unseren Kater nicht mehr reagiere!

Und hier ist noch ein Link, der dir vielleicht weiterhilft
http://www.miau.de/tips/allg/allergie.html

Viel Glück!

Liebe Grüße
Diana




Beitrag von esmeralda156 01.12.09 - 20:38 Uhr

Hallo Diana!
Oh, danke für den Tip mit dem Spray, das ist mir noch neu. Ich komm so ganz gut zurecht, sooo schlimm ist die Allergie auch nicht. Ist auch ein wenig tagesformabhängig, an ganz schlechten Tagen, v.a. jetzt im Winter reagiere ich auch mal mit allergischem Asthma, sonst nur manchmal Niesanfälle. Aber ich denke, wir haben uns wohl im Laufe der Jahre ganz gut aneinander gewöhnt #freu zum Glück! Denn ich hätt's ja doch nie über's Herz gebracht, sie abzugeben #verliebt
lg
Brigitte

Beitrag von esmeralda156 01.12.09 - 20:41 Uhr

ach und....Katze baden???!!!#schock#schock#schwitz das sollte ich mal mit Nina versuchen #rofl die HASST nämlich Wasserkontakt von außen ;-)

Beitrag von lunadiana 01.12.09 - 23:27 Uhr

#rofl naja, ich glaube Merlin ist aus der Art geschlagen, immer wenn jemad hört, dass der nicht mehr aus der Wanne zu kriegen ist, werd ich komisch angeschaut...
ist nur echt blöd dann als Mensch zwischen all den Haaren zu baden ;-)