ungeplant mit nr 3 ss aber mann und anhang wollen ab

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von sonnl 01.12.09 - 11:56 Uhr

hallo ich bin heute 9ssw und bin ungewollt #sex schwanger geworden. ich würde es behalten weil ich es nicht übers herz bekomme es abzutreiben da ich vor 3 jahren schon mal eine fg hatte.
mein mann und seine leute und kumpels sind der meinung das eine abtreibung das beste wäre. wir würden unsere ehe dadurch kaputt machen wenn wir das 3 kind bekommen und dann müssten wir jeden cent zusammen halten.

aber welche entscheidung sollen finden...ich will und kann es nicht abtreiben und nur für meinen mann und anhang will ich es nicht abtreiben da das kleine ja nix dafür kann. und ich denke mir wo 2 kinder groß werden werden auch 3 kidner groß.

gehen alle beide arbeiten und kommen so gut um die runde.

war schon mal jeamdn in so einer lage und kann mir davon erzählen wie ihr dasg eschafft hat? ich weis nicht mehr weiter#liebdrueck

Beitrag von anjapasson 01.12.09 - 13:36 Uhr

höre bitte nicht auf die anderen, es ist dein körper, es wäre dein Bauch dein Baby... es wäre euer 3tes kind und ganz ehrlich ob 2 oder 3.. das geld muss man so oder so 3mal umdrehen. überleg es dir ganz genau und die aussage eure ehe würde durch ein 3tes kind kaputt gehen ist schwachsinn. ich wünsche dir bzw euch alles gute und das du einen klaren kopf behälst. liebe grüße anja

Beitrag von msfilan78 01.12.09 - 13:37 Uhr

Hallo

Anfang Mai stand ich vor der entscheidung, behalten oder abtreiben lassen. Mein Partner war nicht für aber auch nicht gegen das Kind. Seine Family war natürlich für abtreibung. Ich habe mich fürs Kind entschieden. Es ist dein Körper und du entscheidest, ob du das kind behälst oder nicht. Ich hatte es meinem Partner freigestellt, ob er bleibt oder geht. Tja er ist immer noch bei mir.
Mein tip tue nix, was du später bereuen wirst, egal was andere sagen.

lg, dani

Beitrag von momfor2 01.12.09 - 13:52 Uhr

Hallo.

Finde ich schrecklich, was da von dir verlangt wird!

Aber ich muß jetzt auch mal fragen:
WIESO diskutiert ihr so ein sensibles und privates Thema mit irgendwelchen Leuten?? Geht doch nur euch 2 etwas an.

Und wenn DU dein Kind im Bauch behalten willst (und ich kann dich nur zu gut verstehen), dann solltest du auch dabei bleiben!

Wenn jetzt DARAN eure Ehe scheitern sollte, dann ist es in meinen Augen eh nichts gescheites!
Und glaub mir mal, wenn du jetzt dem seltsamen Willen deines Mannes nachgibst und tatsächlich abtreibst, dann wirst du dein Lebenlang nicht mehr froh und immer Schuldgefühle haben.
Und auch DARAN könnte eine Ehe kaputt gehen!

Rede mit IHM (und nicht mit X und Y) darüber, in aller Ruhe und dann entscheide.


lg und alles liebe und gute für dich!!!!!



mf2

Beitrag von surprised 03.12.09 - 18:15 Uhr

Hallo Sonni, #sonne
ich hab vor einigen Tagen schon Dein posting gelesen und Dich nicht vergessen! Hat es Dir geholfen, hier zu schreiben?
Weißst Du inzwischen, wie es gehen könnte??
Melde Dich doch nochmal - wäre schön!
Liebe Grüße von surprised

Beitrag von zuckerpuffel 04.12.09 - 09:03 Uhr

Erstmal muss ich sagen: Das ist ja mal die größte Grütze, die ich jemals gehört habe. Nicht, dass was du sagst, sondern, dass was der Anhang deines Mannes sagt. Es geht die doch nichts an wie viele Kinder ihr bekommt oder? Da würd ich gar nicht drauf hören.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich in einer ähnlichen Situation war. Meine Schwiegereltern waren absolut gegen unsere Tochter (sie wird im Febraur 2) SchwieMu hat mich nahezu dazu gedrängt so schnell wie möglich abzutreiben. Weil sie hat es ja auch gemacht und es war ganz leicht (!!!) Mein Mann und ich entschieden uns aber von Anfang an für das Kind. Jetzt sind meine Schwiegerelter total begeistert über unsere Tochter (was ich ein wenig verlogen finde, aber egal) Meine Eltern haben 4 Kinder großgekriegt wobei das 4te auch nicht geplant war.

Hör nicht auf das, was andere sagen sondern entscheide nur für dich :-)

Alles Gute,
Linda + Colleen (*07.02.2008)

Beitrag von baldurstar 06.12.09 - 09:25 Uhr

hallo,

also zunächst einmal ist es vollkommen egal was dein mann und der anhang wollen!
es geht um dich! dein körper! deine psyche! dein leben!
denn naja genau genommen könnte dein mann jederzeit einfach seine sachen packen und gehen auch wenn die nummer 3 geplant gewesen wäre. du musst also von vorneherein immer für dich selbst entscheiden unabhängig von dem was dein mann will.
und wenn er dich wirklich liebt und eure kleine familie steht er ohnehin hinter dir auch wenn du dich für ein kind entscheidest das er eigetnlich lieber nicht möchte.

hm ehe kaputt machen durch ein 3. kind...ja und wie sieht es aus damit wenn du abtreibst? wer sagt das die ehe nicht daran zerbricht?
ich weiss von einem paar das sich trennte weil abgetrieben wurde. er fand das toll...und sie hat psychisch danach gelitten und ihm gesagt sie kann diese beziehung nicht auf basis eines toten kindes weiterführen. sie konnte es irgendwann nicht mehr ertragen wenn er sie berührte etc pp.

und bei mir war s beim großen z.b. so das es auch hiess abtreibung wäre am besten, mein ex hatte so viel angst vor verantwortung. ich habe lange überlegt wie ich mich verhalten soll, wie ich es schaffen soll. ich habe gesagt ich bekomme das kind für mich. denn ich würde es nicht über s herz bringen diesen kleinen menschen der nicht darum gebete hat gezeugt zu werden einfach nicht auf die welt kommen zu lassen.

ich war dann 7 monate allein erziehend und auch in der ss war ich allein aber ich habe es nie bereut. und ich bin mir sicher es war die einzig richtige entscheidung dieses geschenk, das kind, anzunehmen.

und deine einstellung das 3 satt werden wo 2 satt werden kann ich nur unterstützen. wir haben auch drei kinder u nd mein mann verdient alleine...und wir müssen nicht jeden cent drei mal umdrehen sondern man kann sich auch ab und zu was leisten.

im grunde hast du dich schon für das kind entschieden. würdest du jetzt abtreiben wäre das nicht weil du das möchtest sondern auf das drängen anderer hin und das wäre mehr als bedenklich für dein psychisches wohl auf dauer denke ich.
du musst jetzt in erster linie an dich denken was du möchtest, was sich richtig anfühlt.
dein mann wenn dich liebt wird es akzeptieren und auch anfangen sich zu freuen.

du schaffst das schon.
sei lieb gegrüßt