2.Geburt, wie ging es euch???an alle Mehrfach-Mütter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von figaro 01.12.09 - 12:25 Uhr

Hallo Zusammen,

wie die überschrift schon sagt, wie war bei euch die zweite Geburt???
unsere erste war etwas schwierig und eher lang muss ich nun angst haben das die zweite auch wieder so wird???#zitter#zitter


lg
Nici mit Mia und Annabelle inside#baby

Beitrag von schwesterf.76 01.12.09 - 12:28 Uhr

Hallo,

bei mir gings nur halb so lang und ohne PDA und sonstige Schmerzmittel. Der Weg ist ja schon mal gebahnt;-).
Und trot dieser Erfahrung bibbere ich nun vor Geburt Nr. 3#zitter#schwitz

LG Franzi mit Luisa, Luca und#ei (12. SSW)

Beitrag von silberlocke 01.12.09 - 12:30 Uhr

Hi Du
ne, Angst musst Du deshalb nicht haben, eher wird die zweite um einiges Rascher gehen.
Dein Körper weiß ja schon, was zu tun ist und hat sich das gemerkt und nun wird es sicher viel einfacher gehen.

LG Nita

Beitrag von figaro 01.12.09 - 12:32 Uhr

Also danke mal fürs mut machen, und die netten Worte
#liebdrueck

Beitrag von sternchen7778 01.12.09 - 12:39 Uhr

Hallo,

die 1. Geburt wurde bei ET+10 eingeleitet, weil sich von alleine üüüüüüberhaupt nichts getan hatte. Nach nonstop-Wehen, unzähligen Presswehen und einer laaaangen Nacht war mein Großer dann da.

Die 2. Geburt ging bei 37+3 ganz überraschend mit einem Blasenriss los. Weil dadurch aber keine Wehen kamen, wurde morgens die Fruchtblase geöffnet, die Wehen haben sich ganz langsam den Tag über gesteigert. Alles ließ sich super veratmen, wir waren ständig am spazierengehen. Als ich dann das Gefühl hatte, dass es endlich richtig heftig wird, hab' ich schon gedacht, dass es trotzdem noch ewig dauern wird. Als ich meiner Hebamme dann gesagt hab', dass ich mal auf's Klo muss, hat sie noch schnell den Muttermund kontrolliert und mir ganz überraschend das OK zum Pressen gegeben. Vier Presswehen und mein Kleiner war da!

Ich kann Dir also nur Mut machen!

LG, Sandra.

Beitrag von sweetbaby06 01.12.09 - 12:43 Uhr

Hallo Nici

Meine erste Geburt dauerte zehn Std. Am Ende gab es dann aber noch Komplikationen... Meine Tochter blieb stecken, weil sie den Arm quer an den Kopf gehalten hat #augen u wurde auch schon blau. Ich wurde dann einfach geschnitten u der Arzt is mir auf dem Bauch rumgesprungen...Als meine Tochter dann da war, wurde sie kurz behandelt u beatmet, aber sie hat sich GsD sehr schnell erholt u es ging ihr dann gut!
Ich bin gerissen, wo es nur ging! Sogar am MuMu.

Meine zweite Geburt dauerte nur 2,5 Std. Ausser einem kleinen Scheidenriss blieb diesmal alles heil #huepf u es ist alles super gelaufen!

Wünsche dir viel Glück #klee#klee#klee für die Geburt

LG Dani

Beitrag von gemababba 01.12.09 - 14:06 Uhr

Nun die erste Geburt dauerte 11 Std und war Bilderbuchmäßig ohne PDA und einfach nur schön , klar auch schmerzhaft !

Die Zweite dagegen ging sehr schnell in nur 35 min ohne PDA war auch sehr schön aber im gegensatz zur ersten verdammt schmerzhaft !

Also ich muß sagen da war die Erste ein Spaziergang dagegen !

Nun bekomme ich baby Nr 3 bin mal gespannt wie es wird.

LG Jenny, 34 SSW