19 Monate-sie ist grad eine Katastrophe!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jessica.g1 01.12.09 - 12:32 Uhr

Hallo,

ich weiss nicht wieso meine Maus auf einmal so reagiert. Sie war nachts IMMER sehr pflegeleicht. Abends leg ich sie ins Bett und dann ist gleich Ruhe (ist auch jetzt noch so)

Nur in der Nacht und am Morgen, Mittagschlaf ist sie wie ausgewechselt. Das ich nachts öfters wegen dem Schnuller raus muss ist normal und ok...so richtig durchschlafen tut ab und zu. Das stört mich nicht. Nur sie wacht nachts auf und weint erstmal, kommt so schleichend nicht auf einmal und schrill..

Heute morgen ist sie um 5:30 aufgewacht und als ich ihr den Schnulli geben wollte, wollte sie sich trotzdem nicht beruhigen. Da war die Nacht vorbei :-( Das geht schon seit über einer Woche so. Jeden Tag. Normalerweise schläft sie so 1h am Mittag aber heute ist sie nach 20 Minuten aufgewacht, hat geweint. Schnuller hat nichts gebracht. Super wie soll sie das bis 19:30 aushalten..Sie wird nur knatschig sein jedoch nicht früher schlafen wollen.


Ich weiss nicht ob sie grad auch zahnt. Irgendwann als nächstes sollten die Eckzähne kommen. Sie hatte auch letzte Woche leichtes Fieber und Durchfall...Das spricht dafür. Was aber irgendwie dagegen spricht in Verbindung mit dem Schlafen, Amy hat nie nachts/beim Schlafen Theater gemacht beim Zahnen. Da war sie nur tagsüber unmöglich.


Bin grad schwanger und irgendwie zehrt das gerade an meinen Nerven...sonst ist sie ein liebes Kind...


Was meint ihr denn dazu?



Danke schonmal und LG

Jessi mit Amy und Bauchmaus Fiona 26.SSW

Beitrag von ann-mary 01.12.09 - 13:34 Uhr

Hi,

durch das Älterwerden verändert sich der Mensch doch auch. Was ich damit meine, ist, dass was sie früher gemacht hat, muss sie heute nicht beibehalten.

Beispiel: Das selbst beim Zahnen nachts prima geschlafen worden ist !

Ich habe schon oft gelesen, dass man gerne Virbucol-Zäpfchen gibt, gegen die innere Unruhe. Man gibt es kurz vor dem Zubettgehen...

HG ann und jan, 22 Mon. :-)

Beitrag von jessica.g1 01.12.09 - 13:56 Uhr

Hallo,

kurze Zwischenmeldung: ich denke ich weiss jetzt warum sie so ist.

Sie hat vorher bitterlich geweint und ich habe ihr dann mal ganz genau in den Mund geschaut (da der ja so toll offen war..) Ich sehe eine Eckzahnspitze die sich grad durchbohrt!

Mensch, die Arme...die Sache ist irgendwie leichter zu ertragen wenn man weiss woher es kommt.



LG